PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitolj - PSRD / Baujahr 1847



Elbianer
15.03.2013, 22:27
Hallo Zusammen,

hier mal wieder etwas aus meinen Ansichtskarten-Sammlung. Auf der Kartenrückseite steht nichts und die Karte ist ungelaufen. Vorn steht "Serbischer Dampfer" und am Radkasten sieht es aus wie EZTOL.

Vielleicht können die Donau-Experten Daten ergänzen?

Gruß Thomas

helmut1972
16.03.2013, 08:47
Hallo

Wieder etwas aus der historischen Donauschifffahrt!

Schiffsdaten

Name: BITOLJ
ex. Name: MAROS
gemeldet in: Beograd
Nationalität: https://www.binnenschifferforum.de:7081/attachment.php?attachmentid=744415&stc=1&d=1543324762 Yugoslawien

Länge über Alles: 52,05 m
Breite über Radkasten: 11,26 m
Breite auf Spant: 5,36 m
Tiefgang: 1,00 m
Fixpunkt: 6,11 m

Maschinenleistung: 378 PS
Maschinen-Hersteller: WUMAG

Baujahr: 1847
Erbaut in: :hu:
Bauwerft: Obuda

Schwesternschiff:
ARAD für die I.DDSG – Folgename bei der JRB ab 1918 als PRESERN u. CENTIJE, 1959 verschrottet

Verlauf:
1847 gebaut als MAROS für die I.DDSG mit Länge 50,29 m bzw. Breite 12,04 m
1918 fuhr der Dampfer für die Alliierten zur Entsorgung feindlicher Schiffe
1919 Abgabe an den SHS-Staat als BITOLJ
1926 in Fahrt für die DRB in Beograd als BITOLJ
1928 Schiffskörper verlängert
Ab Dreißiger Jahre für die JRB als BITOLJ in Dienst
1944 Kriegsverlust

Datenquelle: Fachbuch ,,Vom Raddampfer zum Schubverband“ DI Scherer Hans
Datenquelle: Ungarisches Hajoregiszter

Foto stammt aus einer Sammlung die ich erhalten habe.

mfG helmut1972

Elbianer
16.03.2013, 22:09
Hallo Helmut,

danke für deine Antwort. Den Aussehen nach scheinen beide Bilder das gleiche Schiff zu zeigen. Ich zeige hier noch mal den Radkasten als Bildausschnitt.

Was ich für ein E hielt könnte natürlich auch ein B sein. T und O sind gleich. Das vermutete L am Ende sieht verschnörkelt aus und könnte durchaus L und J zusammen geschrieben sein. Nur wie kommt man von den zweiten Buchstaben, den ich für ein Z hielt auf I und T ?

Übrigens, da wo ich die Karte ersteigert habe wurde der Name auch als EZTOL angegeben. Ich glaube schon, das die von dir genannte Schreibweise richtig ist. Man braucht aber schon viel Fantasie, den wie ein Z aussehenten Buchstaben als I und T zu erkennen.

Gruß Thomas

P.S. Wenn das Schiff richtig BITOLJ heißt, sollte man den Beitrag zum Buchstaben B verschieben.

helmut1972
16.03.2013, 23:21
Hallo Thomas!

Habe noch mal die Fachbücher durchgesehen, es ist derselbe Dampfer.

Am Radkasten des Schiffes ist der Name nicht in lateinischer Schrift angebracht, sondern wie damals üblich in der serbischen Schrift mit kyrillischen Zeichen – БИТОЉ.

mfG Helmut

Elbianer
16.03.2013, 23:28
Hallo Helmut,

danke für die Ergänzung. Wenn es kyrillischen Zeichen sind, dann mag es sein, aber danach sieht es ja auf den ersten Blick nicht aus.
Was aber nicht stimmen kann ist "Baujahr: 1868" und unter Verlauf steht: "1847 gebaut als MAROS".

Gruß Thomas