PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hafen Dömitz um 1900



Mittelpoller
11.08.2013, 18:17
Dömitz/Elbe in Mecklenburg der Hafen um 1900,die Lukenabdeckung der Elbkähne das "Tausenddeck"alles sehr arbeitsintensiv.Gruß Mittelpoller

Gernot Menke
11.08.2013, 18:29
Auf alten Fotos sieht man die Tausenddecker immer nur abgedeckt oder ganz offen, so wie auch hier wieder. Ich frage mich, wo die Luken gestapelt wurden - im Laderaum? An Land? Bei dem Kahn im Vordergrund sieht man auch gar kein Gebinde - vermutlich wurde das mit abgebaut, wenn das Schiff abgedeckt wurde. Oder dieses Schiff fuhr permanent offen.

Der Sinn dieser Art, das Schiff abzudecken, leuchtet mir nicht ein - aber man hat es gemacht. Mal durchspielen, was für Mögllichkeiten es gab:

Das Schiff abdecken und die Luken auf der Kaimauer zwischenlagern, Schiff ausladen und dann die Luken im Laderaum zwischenlagern. Oder aber wieder abdecken! Eine andere Möglichkeit kann es doch wohl nicht gegeben haben.

Weiß jemand mehr hierüber?

:wink: Gernot

Mittelpoller
12.08.2013, 17:33
Der Kahn im Vordergrund ist für offene Güter,kein Dennebaum kein Gangbord dafür innen die Laufplanken.Das Tausenddeck hatte einen feststehenden Hauptscherstock,Stückgüter oder Greifer mal SB oder BB am Scherstock bei Be-Entladen im Laderaum vorbei.Da die Laderäume sehr klein waren wurden die Lukenplanken von Raum 1 auf Raum 2 ,Raum 3 auf Raum 4 usw. zwischengelagert.Alles sehr arbeitsintensiv aber die Holzkähne hatten noch "eiserne Matrosen".Gruß Mittelpoller:wink: