PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thyboron



Gernot Menke
04.01.2009, 17:12
Thyboron, eine kleine Stadt am Limfjord in Nordwest-Dänemark gelegen. Eine schöne Gegend, aber nicht viel los. Umso überraschender, daß Thyboron ein riesiger Fischereihafen ist, mit mehreren großen Becken, einer großen Anzahl (vierzig? Sechzig?) zum Teil recht großer Fischtrawler und einer Fisch-Proteinfabrik genau in der Mitte!

Das erste Bild zeigt aber einen kleinen Vertreter in einem Hafenwinkel - keine Ahnung, welche Netze er mit seinen Fähnchen markiert.
Das zweite Bild ist in einem der Becken aufgenommen, in denen die großen Trawler liegen (und auf der Wiese daneben liegen ausgebreitet die Netze). Der größte Trawler aus Thyboron ist über 75 m lang (GITTE HENNING)! Ein Wirrwarr an Masten, das die heutigen Containerhäfen leider nicht mehr zu bieten haben.

Zwar kenne ich mich mit der Fischerei nicht aus, aber es kann sein, daß auch wegen der Krabbensaison so ein Hochbetrieb in diesem Hafen war. Die Jahreszeit jedenfalls würde passen. Zum anderen lagen auch deutsche Kutter in dem Hafen, um eine kürzere Anreise zu den Fanggründen zu haben - so auch der Kutter LONE LANGAA aus Brake (Bild 3). Auch das paßt zur Krabbensaison.

Viele der großen Trawler hatten Pump- und Rohrsysteme an Bord. Ich vermute, daß die Fische mit den riesigen Netzen, deren "Flügel" (ich weiß nicht, wie man die richtig nennt. Vor allem bei den beiden mittleren Schiffen auf dem zweiten Bild sieht man sie sehr eindrucksvoll) zum Spreizen der Netze man seitlich außen an den Achterschiffen hängen sieht, eingesammelt und dann an Bord gepumpt werden. Auch an der Fischfabrik wurden Trawler wie Tanker mit Rohrrüsseln entladen. Einen ganz interessanten Link habe ich dazu auch noch gefunden: www.noble-house.tk/html/duits/VISWEB/Fischoel_chemischer_Lagerplatz.htm+fischmehl+thybo ron&hl=de&ct=clnk&cd=2&gl=de]nämlich (http://209.85.129.132/search?q=cache:vYCDlIIJH20J:[url) den hier![/url]

:wink: Gernot