PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ludwigskanal



wilfried korff
08.01.2009, 16:35
Liebe Kanalfreunde , es ist interessant , dass der 1845 erbaute Ludwigskanal ( auch Ludwig-Donau-Main-Kanal genannt )schon eine Verbindung zwischen Nordsee und Schwarzem Meer darstellte.
Noch heute sind an verschiedenen Stellen Reste des Kanals , der
Schleusen sowie Bauwerke zu sehen .Bei GOOGLE / Wikipedia gibt
es ganz tolle Informationen .
Gruss Wilfried

Heidi Franz
08.10.2010, 03:42
Hallo zusammen,

aus dem Archiv des Wörther Schiffsmuseum ein Blick auf den Ludwig - Donau - Main - Kanal. Die Aufnahme entstand ca. 1980

Gruß
Heidi

Heidi Franz
08.10.2010, 03:52
Hallo zusammen,

Personendampfer "Lydia" von Strazlau bei Berlin auf dem Weg zur Donau.
Die Aufnahme ist entstanden im Juni 1921 an der Kanalschleuse Berching.

Gruß
Heidi

Gernot Menke
11.10.2011, 16:26
Ich meine, diese herrliche Seite (http://www.hansgruener.de/kanal.htm) über den Ludwigskanal sei schon mal eingestellt worden, aber da ich sie nirgends finde, hier noch mal der Link. In Beitrag 1 wurde bereits der Hinweis auf weitere tolle Seiten zum Thema gegeben!

Dort finden sich auch Fotos der beiden dort heute wieder betriebenen Treidelschiffe, die aber zu Zeiten gebaut wurden, als der Kanal bereits kaum noch eine Rolle spielte. Auch von den Abmessungen her sind es keine Maßschiffe für den Ludwigskanal, sondern kleiner. Die beiden Schiffe:

ELFRIEDE: 21 x 4 m, Baujahr ca. 1925
ALMA-VIKTORIA, 21,25 x 4 m, erbaut 1933 bei Ruthof

Die Elfriede gehört zum Kanalmuseum in Burgthann östlich von Nürnberg - wenn man sich bei google.maps Schwarzenbach ansieht, sieht man sie im Kanal liegen. Die ALMA-VIKTORIA verdankt ihre Existenz der Landesgartenausstellung in Neumarkt 1998.

Da an den Einsatzorten der Schiffe (der Kanal ist ja heute nicht mehr durchgängig befahrbar - in Erlangen z.B. wurde die alte Trasse verfüllt und mit einer Schnellstraße überbaut; andere Schleusen fielen dem Ausbau des Main-Donau-Kanals zum Opfer und auch ansonsten sind die Schleusen natürlich nicht unterhalten worden. Viele Tore wurden durch feste Schwellen ersetzt) keine Wendemöglichkeiten bestehen, bekamen die Schiffe an beiden Enden identische Helmstockruder, damit in beide Richtungen getreidelt werden kann. Die Treidelleine zum Pferd (es ist nur eines) wird im Gangbord in der Schiffsmitte befestigt.

:wink: Gernot

Heidi Franz
11.10.2011, 18:26
Hallo Gernot,

da hast Du dich nicht getäuscht, Schappes hat die Seite (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?4462-Ludwig-u.-MDK)unter Links schon mal eingestellt.

Gruß
Heidi

hansgrue
22.10.2012, 00:37
Hallo,

als Neuling in diesem Forum möchte ich auch auf meine Internetsite zum Ludwigskanal hinweisen.
http://www.hansgruener.de/kanal.htm
Wenn Euch die Site gefällt, rührt Euch einfach.

Gruß

- Hans -

Gernot Menke
22.10.2012, 20:15
Hallo Hans,

in der Tat eine sehr schöne Seite - wenn darauf keine Reaktion kommt, liegt das wohl daran, daß diese Seite schon zwei Mal entdeckt wurde - siehe oben die Beiträge 4 und 5! :wink1:

:wink: Gernot

elo-yan
22.10.2012, 23:36
Es gibt aber Leute, die diese Seite heute entdecken dürfen und begeistert sind. Schade, dass Bayern nicht gleich "um die Ecke" liegt, so bleibt der Ludwigskanal vorerst eine internette Entdeckung.

Vielen Dank für die fotografische Entdeckungsreise
Brigitte

McRonalds
02.12.2012, 00:03
Hallo Binnenschifffreunde,
an dieser Stelle begann früher der 'eigentlich' Ludwigskanal - kurz oberhalb von Bamberg zwischen Bughof und Bug. Heute erinnert daran nur noch diese kurze Kanalstück, dass nach 100 m zugeschüttet endet. Die kleine Halbinsel die durch dieses Stück gebildetb wird dient heute dem Winterquartier für die diversen Bamberger Tret- und Ruderboote, die im Hain als Freizeitvergnügen dienen. MDK Schiffer werden diese Stelle kaum kenne, aber vielleicht ist es trotzdem für sie interessant. Gruß - Ronald;-)

McRonalds
31.08.2013, 21:46
...nicht gesucht - und doch gefunden; ein Teil der Böschungen des alten Ludwigskanals ist in Bughof (bei Bamberg) erhalten. Sieht so aus, als ob dieser kleine Wall auch als Hochwasserschutz dient (wobei auch auf der anderen Seite Häuser stehen:-))))
Gruß - Ronald;-)

McRonalds
15.12.2015, 18:11
...das ist mir jetzt schon 2x im Vorbeifahren aufgefallen, aber erst heute war ich schnell genug es zu fotografieren; Bamberg hat den historischen Ludwig-Donau-Main-Kanal entdeckt und ihm nun auch ein Schild an der A73 gegönnt. Bamberg pflegt das Erbe sehr liebevoll, was man vom Rest der Nordrampe des Kanals nicht behaupten kann...

McRonalds
15.12.2015, 19:15
...noch ein kleiner Nachtrag: Auf der Suche nach Überresten der Schleuse #97 des Ludwigskanal begab ich mich heute nach Strullendorf, genauer gesagt zur dortigen Autobahnbrücke der A73 über den MDK. Auf Grund von Vergleichen zwischen alten Karten und heutigen Lufbildern konnte ich die Lage der Schleuse sehr genau lokalisieren. Leider fanden sich keinerlei Überreste. An der Stelle, an der heute der Düker des Strullendorfer Bachs (auf Karten auch Zeegenbach) unter dem MDK durchführt, müsste auch früher ein Düker (oder eine Einmündung in den Kanal? So genau konnte ich das bisher nicht feststellen, aber auf Grund der Wasserproblematik des Ludwigkskanals erscheint mir auch das plausibel) unter den Ludwigskanal gewesen sein - und zwar ziemlich genau am Oberhaupt der alten Schleuse #98. Eventuell könnte der linke Weg im Bild der alte Treidelpfad sein? Der im Bild sichtbare, abgesetzte Damm ist äußerst ungewöhnlich - so etwas kenne ich sonst nirgends am MDK, daher halte ich es für möglich dass er ein teil des alten LDMK ist. Aber das ist reine Spekulation. Die Schleuse ist wahrscheinlich in den Fluten des großen Main-Donau-Kanals untergegangen. Schade.

Schleuse #98 wird in Kürze erkundet - aber ich fürchte hier das gleiche, fruchtlose Ergebnis.

Gruß - Ronald;-)

Alfredo
16.12.2015, 14:23
Hallo Ronald,

zu Beitrag #11:
an der A3 bei Altdorf und bei Neumarkt steht das gleiche Schild.

Gruß,
Alfredo :wink:

Klaus Schmitt
16.12.2015, 18:00
Gottesreisen

Klaus Schmitt 2010 nach einer Treidel-Reise auf dem Ludwigskanal

Der Teufel reist auf Feuerstühlen
und lässt den armen Neider fühlen
dass man mit Rücksichtslosigkeit
scheinbar kommt doch ziemlich weit.

Mühsam sich der Bauer quält
auf Ochsenkarren durch die Welt
geschüttelt und gebeutelt viel
kommt er meist viel zu spät zum Ziel.

Hoch zu Ross der Adel stolz
prescht durch Wiesen, Sumpf und Holz.
Breit das Gesäß, das Hirn gestaucht.
Ach, wie unkommod, Durchlaucht!

Es reist indes der Untertan
gestaut meist auf der Autobahn,
lässt sich wie Vieh gepfercht einweisen
in Blechkartons auf Eisengleisen.

Von Reisearten die es gibt
bleibt eine, die man wahrlich liebt,
wenn man sie je genossen hat:
Das Treidelschiff ist’s in der Tat.


Leise, zügig, stets voraus
ohne Rumpeln, Krach und Staus
gleichmütig ohne wild Gefähr
zieh’n Treidelschiffe hin und her.

So reist der liebe Gott auf Erden
auf Schiffen mit den Treidelpferden
wenn er vom Himmel mit Verdruss
sich ab und zu erholen muss.

Klaus Schmitt
16.12.2015, 18:04
und wenn wir schon mal am Ludwigskanal sind...
In Berching stehen die Treidelpferde, und da:

Zu Berching

Klaus Schmitt 2010


Zu Berching in der „Kutscheralm“
da bedient das Frollein Schalm*).
Die hat, weil man das hier so schätzt,
ein Pferd mit Flügeln eingeätzt
auf ihrem rechten Schulterstück.
Betrachtet man das ganz entzückt,
erkennt man auch auf ihrem Rücken
ein Ornament noch zum Entzücken.
Und weiter unten, ei der Daus
guckt weitere Verzierung raus.

Nun fragt man sich was hat die Maid
sonst noch für Bilder unterm Kleid ?
Und kommt auf den Gedanken dann,
ob’s solche Tattoos irgendwann,
- ja eigentlich, warum auch nicht -
mal gäbe auch in Blindenschrift.

McRonalds
01.04.2016, 21:50
Hallo Binnenschifffreunde,
Überreste vom alten Ludwigskanal kann man in Oberfranken noch mehr entdecken, wenn man mit offenen Augen durchs Gelände geht, auch wenn (abgesehen von den gut gepflegten Bauwerken in Bamberg) fast der gesamte Kanal dort abgetragen wurde. Hier eine Aufnahme vom Eggerbachdurchlass bei Neuses an der Regnitz - das ist die Frühform eines Düker - der Kanal wurde mitsamt der Erwälle einfach darüber gebaut. Wie man sieht ist auch das Kanalbett noch prima erhalten - im Hintergrund auf Bild #2 sieht sieht man das Schleusenhäuschen der Schleuse #95.
Gruß - Ronald;-)

leyanis
01.04.2016, 22:18
Hier noch einige Bilder vom Kanal: Unter diesen Themen (http://www.binnenschifferforum.de/forumdisplay.php?1493-Historischer-Ludwig-Donau-Main-Kanal-(LDMK))

Gruß Michael.:smile1:

McRonalds
24.04.2018, 22:36
...dem alten Kanal plagen momentan kuriose Probleme (https://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt-nachrichten/tausendblatt-setzt-dem-kanal-gehoerig-zu-21102-art1553431.html)!