PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Historische Bilder vom Kanal



Willy
10.11.2013, 12:07
Aus meinem Archiv Fotos der Monopol Schlepper auf dem DEK.

Gruß Willy

Norbert
10.11.2013, 13:09
Moin Willy,

:super::super::super::super::super:

Gruß Norbert

Navico 2
10.11.2013, 13:15
Hallo Willy, super Bilder.
Schleppzug mit einem MONOPOLER. Finde ich Klasse.:super::super:

Gruß Manfred

carlo
10.11.2013, 15:32
Hallo Willy,
absolut klasse und seltene Bilder. :super: :super: :super: Danke und wenn möglich noch mehr Bilder.
Da werden Kindheitserinnerungen wach.

Gruß Klaus

Willy
10.11.2013, 19:00
Hallo Manfred, ich habe für dich 3 Bilder von der ehem. K.V.A.G 59, dann "Stadt Oldenburg", jetzt GMS "Hildegard.
Fotografiert vom Käpt. der GMS "Oldenburg.

Gruß Willy

Willy
11.11.2013, 21:21
Für die "Monopol" Fans einige alte Aufnahmen.

Gruß Willy

Norbert
11.11.2013, 21:56
Moin Willy,

weiß du zufällig wo die Aufnahmen entstanden sind?

Die vierte von Links müsste im Betriebshafen in Bergeshövede gemacht sein.
Die ganz rechte könnte im Oberwasser Schleuse Gelsenkirchen sein. Vorne das Leitwerk der Südkammer und der Schlepper liegt auf dem Kopfsteiger.

Bei den anderen muss ich noch rätseln.

Gruß Norbert

Navico 2
12.11.2013, 08:50
Moin Willy,
Moin Norbert.
Seid gestern Abend überlege ich schon, wo das sein könnte.
Auf jedenfall tolle Bilder.
Das vierte von links hatten wir schon mal und ich meine der Betriebshafen von Bergeshövede.
Die anderen Fotos mit Sicherheit im RHK, nur hat sich bis heute da viel verändert und es wird schwer sein die genaue Positionen von den Monopolern einzuordnen.
Aber mit Sicherheit im RHK, Oberwasser Schleuse Gelsenkirchen (Schl. IV, so früher die Benennung).

Das erste Foto Schleuse Herne Ost im Unterwasser? (Schl. VI.)

Mein Aufruf geht an Bilgenkrebs. Hallo Peter, hast du eine Idee ?

Gruß Manfred

Norbert
12.11.2013, 13:19
Hallo Manfred,

das erste Foto müsste Hafen Matthias Stinnes in Essen-Karnap sein. Der massige Bau mit den drei Schonsteinen unverwechselbar. Im Historischen Archiv der Bundesanstallt für Wasserbau, gibt es unter Rhein-Herne-Kanal ein Foto es ist beschriftet "Kraftwerk Oberhausen / Rhein-Herne-Kanal". Das ist genau dieses Kraftwerk da bin ich mir ganz sicher. Der D 303 liegt dort in der nähe der Zweigert Brücke.

Zum Foto 5 hier der Schlepper Geschwisterliebe im OW Schleuse IV die Aufnahme ist so um 1978 Entstanden.
Willy ich hoffe du hast nichts dagegen das ich dein Foto zum Vergleich mal hier reinkopiert habe.

Gruß Norbert

Norbert
12.11.2013, 13:26
Hi Manfred,

das Bild 2 mit dem D 225 könnte eventuell im OW Henrichburg sein. An der Insel zwischen altem Hebewerk und Schachtschleuse. Der Kanal geht rechts um die Kurve, durch die Bäume verdeckt eine Brücke. (Oberwieser Brücke)

Gruß Norbert

Willy
12.11.2013, 14:50
Hallo, das macht mir Spaß, D 225 könnte auch oberhalb Schleuse Oberhausen sein, da geht es um die Kurve und die Brücke könnte die Ulmenstraßen Brücke sein Km 6,24 laut Weska von 1957, den die Böschung war dort etwas höher, soweit ich mich noch nach 50 Jahren erinnere. Norbert, du hast es gut gemacht die beiden Fotos als Vergleich reinzustellen.
Leider steht bei meinen Fotos nichts hinten drauf, wo das sein könnte, bei D 225 steht hinten Arda - Vergrößerung A 130 Gelsenkirchen.
Bei anderen, die vom Betriebshof Bergeshövede steht Hako - Foto Gelsenkirchen und eine Nr. 457.
Ich habe noch eins dazu gestellt, Sommer im RHK.

Gruß Willy

Willy
12.11.2013, 14:58
Sommer im RHK.

Cuxi
06.04.2014, 11:29
Moin, moin;
noch ein Bild vom DEK.
Vielleicht erkennt ja jemand auch dieses Schiff.
MfG
Helmut:wink:

Cuxi
19.06.2014, 19:37
Moin, moin;
Schleppzug an der Höltinger Mühle, als Nr.2 die Münster 12, für die ich leider (noch) keine Daten habe.
Karte 1962 gestempelt.
MfG
Helmut:wink:

Norbert
24.06.2014, 10:22
Sommer im RHK.Hallo Willi,

zu Nummer #12 das Foto ist vor dem Hafen Matthias Stinnes in Essen aufgenommen. Ich habe ein Foto in einem Buch über den RHK gefunden, die Anordnung und Art der Kräne und Hochspannungsmasten stimmen über ein. Der Schlepper befindet sich in der Bergfahrt in Richtung Schleuse IV er hat kurz zuvor die Verladung Coelln-Neuessen passiert. Über die Brücke führt heute die B224 von Essen nach Dorsten.

Gruß Norbert

Norbert
07.02.2015, 18:10
Für die "Monopol" Fans einige alte Aufnahmen.

Gruß Willy #6 (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?59375-Historische-Bilder-vom-Kanal&p=226561&viewfull=1#post226561)

Willy auf den Fotos 3 und 4 das müsste der D 215 sein. Mit welcher Nummer die ursprünglich in dienst gestellt wurden und gebaut worden sind kann ich nicht sagen.
Aber die Boote D 212, 213, 214 215 waren aus einer Baureihe. Die Wohnung vor dem Ruderhaus ist recht hoch. Grund dafür ist der darunter im Maschinenraum stehende Gasgenerator. In diesem wurde Anthrazitkohle für den Hauptmotor in Gas umgewandelt. Die Boot waren etwa 23 x 6,2 x 2m mit ca. 270Ps. Baujahr vermutlich 1938 - 42. Auf der Meidericher Schiffswerft ist 1938 der Schlepper Adolf Linden mit 2 Gasmotoren gebaut worden.

Gruß Norbert

Willy
08.02.2015, 10:24
Moin Norbert,

danke für deine Information.

Gruß Willy

Jürgen S
08.02.2015, 12:05
Moin,

die Monopoler D 212, D 213, D 214, D 215, D 216 wurde als Gaser D 412 - D 416 bei der Meidericher Schiffswerft von 1936 bis 1938 gebaut. Alle fünf Schlepper wurden 1949/50 von Gas auf Diesel umgebaut.

Gruß
Jürgen S

Norbert
08.02.2015, 15:35
Danke Jürgen S,

hier habe ich das Titelbild vom Buch Schlepper packen auf. Der D 213 mit Anhang bei der Begegnung mit einem anderen Schleppzug 1955 auf dem DEK

Gruß Norbert

Norbert
08.02.2015, 18:08
Dann haben wir eins der fünf Boote hier im Forum, den D 214 bzw. D 414 der fährt jetzt unter dem Namen Hunter (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?44244-Hunter-SB-02104230)

Willy
08.03.2015, 11:25
Ich habe 1976 diese Bilder in Minden gemacht.

Gruß Willy

wesaria
08.03.2015, 11:41
Hallo !
Dieser SK könnte "Bismark" sein.
Weiterhin Gut`Fahrt
wünscht Ernst !

Jürgen F.
05.10.2016, 18:17
Moin Moin

Hier 2 Fotos von dem Prahm Claus aus Bergeshövede. An der Wohnung ist die Bezeichnung BM 3335 zu lesen. Keine Ahnung, wo die Fotos entstanden sind.

Mit besten Grüßen
Jürgen F.

Willy
05.10.2016, 19:59
Hallo Jürgen F.

das im RHK oberhalb der Schleuse Herne - Ost, Liegestelle ist der Privathafen der Zeche "Friedrich der Große".

Gruß Willy

Ernst
05.10.2016, 20:49
Hallo Jürgen, im Bild 1 liegt im Hintergrund der RHENUS 92
mit der Besonderheit das die Motoren und die Propeller im Bug verbaut waren.
Details siehe HIER (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?31500-RHENUS-092-3261-D-Mannh)

Gruß Ernst

Jürgen F.
05.10.2016, 22:07
Hi Ernst

Das ist ja mal ne interessante Info.

Schöne Dank dafür
Gruß Jürgen

Mittelpoller
07.10.2016, 15:48
Hallo zusammen. Der Prahm liegt im Zechenhafen "Friedrich der Große" auf der anderen Seite sieht man den Monopol-Hafen Castrop-Rauxel, davor ist der Zechenhafen "König Ludwig" und dahinter war eine riesige Kokshalde. Richtung Liegestelle "Spundwand" war die Aral Bunkerstation in einer Wellblechhalle. Gruß Mittelpoller

Achterpiek
16.02.2017, 16:52
Hallo Schiffsfreunde der Historie,
das erste Foto müßte der Herner Liegehafen mit der Zeche "Friedrich der Große" 1/2 im Hintergrund sein.
So hat man Früher sein Trinkwasser an Bord gebracht.

Das zweite Foto ist der Wanner Westhafen in Innenbecken.

Beide Fotos aus den 50er Jahren.

Mit freundlichen Gruß aus Herne, Herbert !:roooll:

nikomid
16.02.2017, 21:50
Hallo Jürgen, im Bild 1 liegt im Hintergrund der RHENUS 92
mit der Besonderheit das die Motoren und die Propeller im Bug verbaut waren.
Details siehe HIER (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?31500-RHENUS-092-3261-D-Mannh)

Gruß Ernst

Hmmm, vielleicht haben die nur das Steuerhaus falsch montiert und mussten dann immer rückwärtz fahren,,,,:lool:

Willy
20.03.2017, 11:21
Moin,

ich habe Bilder vom Eiswinter 1963 - 1964, alle im Abstiegskanal und Hafen in Minden.

Gruß Willy

Jürgen S
20.03.2017, 14:40
Moin Willy,

ganz tolle Bilder die du da vom Eiswinter 63/64 an der
Schachtschleuse in Minden eingestellt hast!

Gruß
Jürgen S

Imperator
20.03.2017, 15:33
Hallo

Es ist immer wieder schön alte Fotos zu sehen. Das zweite Foto ist der Zechenhafen Julia. Im Innenecken des Hafens Wanne-West gab es drei Brücken-Wippkräne.

Viele Grüße
Klaus

Cuxi
20.03.2017, 15:59
Moin, moin;
zu dem Schlepper Rinteln in Bild 4 die Daten aus dem RR 1963.
Zum Verbleib kann ich nichts schreiben.

Name: Rinteln
Ex-Name: Weser
Eigner: Bremen-Mindener Schiffahrt AG., Bremen
Registriert: 1645/1941 Bremen
U.-Datum: 13.5.1959, Bremen

Länge: 30,10 m
Breite: 6,36 m
Tiefgang: 1,36 m

Maschinenleistung: 600 Pse ( 2 x 300)
Maschinenhersteller: Deutz, 1927/29
2 Schrauben

Baujahr: 1928
Bauwerft: Uebigau, Dresden
Bau-Nr.: 1358

MfG
Helmut

Navico 2
20.03.2017, 17:12
Hallo Klaus,
Bild 2,
ich kann bei Besten Willen nicht den Hafen Julia erkennen.
Das sind alles Bilder von Minden.
63/64 war wohl der Jahrhundertwinter.
Der Niederhein und Waal waren auch zugefroeren.
In den Niederlande wurden ESSO-Tanker eingesetzt um Süßwasser zu transportieren.

@ Willy,
tolle Bilder aus der "guten alten Zeit".
Nun müssen wir nur erraten, welche Schiffe auf den Fotos zu sehen sehen.

Gruß Manfred

Achterpiek
20.03.2017, 17:31
Hallo Klaus
Du meinst den Beitrag #Nr. 28.

Das zweite Bild ist auch der alte Brückenkran im Hafen Julia, nicht im Wanner-Westhafen

MfG Herbert !

Navico 2
20.03.2017, 18:19
Hallo Herbert,
zu Beitrag 28.
Das erste Foto könnte "Friederich der Große " sein.

Das zweite Foto ist der Zechenhafen "Julia", Hundert Prozent.

Von Julia hab ich die 1 Millionste Tonne Koks für Salzgitter eingeladen. War eine große Fete mit Ruhrkohle; Wintrans und Bootsschuppen.
Davon hab ich mit dem Lastfloß WINTRANS 50 ca. 250 000 Tonnen gefahren, die ersten 750 000 mein Vorgänger.

Wenn die Kohle frisch aus der "Wäsche" kam, stand der große Kran still und die Kohle wurde über die "Rutsche" verladen,
das heißt, jede Reihe im Laderaum verhohlen.

Wir hatten immer einen Laufdraht an Land, 14 mm Durchmesser, ließ sich besser händeln, Maschine langsam Voraus, Vorn angefangen bis nach hinten durch, Back lag überall mit 2,00 m an, fertig.
Das acht mal und das Lastfloß war mit 2333 Tonnen in einer Schicht in ca. 7-8 Stunden beladen.
Das war Anfang 1970.

Gruß Manfred

Norbert
20.03.2017, 18:54
Im Thread Wanne-West (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?2654-Westhafen-Wanne-Eickel) ist noch einer der drei alten Kräne zu sehen. Die Kräne wurden auf Grund ihrer Bauweise als "Krummer Hund" bezeichnet.

Der Kran stand unter von 1999 bis 2011 Denkmalschutz. Am 11/12 März 2012 wurde er abgebrochen.

Ausführliche Info dazu gibt es bei Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Krummer_Hund_(Portalkran))

Gruß Norbert

Imperator
20.03.2017, 19:02
Hallo Manfred,

ich meine #28 Bild 2.

Gruß Klaus

Achterpiek
20.03.2017, 19:18
Hallo Manfred,

ich hab auch noch ein Erlebnis mit dem Zechenhafen Julia. Es muss 1969 gewesen sein. Ich war im zweiten Lehrjahr und mein Vater war mit meiner Mutter zum Einkaufen.

Es klopfte an der Tür und der Hafenmeister sagte: M/S Herbert ihr könnt jetzt unter die Kranbrücke legen zum laden.
Wir lagen an der Querwand. Ich hatte bis dahin noch kein Anlegemanöver mit unseren Schottelantrieb gemacht.
Jedoch schafte ich es bis zur Längswand.
Als ich in die Kajüte kam, sah ich unseren ersten neuen Fernseher auf halb acht des Schränkchen stehen.
Also war wohl das Anlegemanöver zu heftig.

Gott sei Dank kamen meine Eltern eine Stunde später, bevor es ans Abladen ging.

Mit freundlichen Gruß Herbert !

Willy
20.03.2017, 19:21
Hallo,

#30
die Eiswinterbilder sind alle im Abstieghafen von Minden aufgenommen, die drei Kräne stehen heute nicht mehr, das Lagerhaus ist noch vorhanden.
Bei den Schiffsnamen müsste ich noch mal Rücksprache nehmen.
Bild 1 - vom Unfall der "Theresia" kann man das Lagerhaus im Hintergrund erkennen.
Bild 2 - hier sieht man die Kräne von Bild 2 von der Südseite in Richtung Weser, also nach Norden.

Gruß Willy

Willy
26.03.2017, 12:29
Moin,

hier ein Bild von GMS "WESER 11" in Minden - MLK - Stiftsallee-Brücke.

Gruß Willy

Jürgen S
27.03.2017, 23:05
Moin,

ein Schleppzug mit einem nicht zu identifizierenden Monopolschlepper auf dem Mittellandkanal in der Nähe von Oskar auf einer Ansichtskarte! Die ersten beiden Kähne sind unverkennbar Weserkähne!

Gruß
Jürgen S

Willy
28.03.2017, 10:34
Moin,

Blick auf den Mittellandkanal in Richtung Weserüberführung/Kohleninsel.

Gruß Willy

Navico 2
28.03.2017, 11:16
Hallo Willy,
wo hast du dieses Foto ausgegraben?:super:
Kohleninsel ist mir neu, ich kenne diese Insel ais Vogelinsel, Naturschutzgebiet.

Aber das Foto ist super, ein echter Monopoler, Doppelschrauber und ein Weserkahn, einfach super.

Willy, mach weiter so, ich freue mich schon auf dein nächstes Foto.

NS. Jürgen S. seine Fotos sind auch einfach Super.:pfeif:

Gruß Manfred

Willy
28.03.2017, 20:24
Hallo Manfred,

der Name "Kohleninsel" ist auch beim Bundesamt für Wasserbau bekannt, auf deren Internetseite sind auch Bilder vorhanden, wo die Entfernung der "Kohleninsel" zu sehen ist, der Bild-Untertitel lautet auch so.
Die Bilder habe ich von einem guten Freund aus Petershagen, leider sind alle gezeigt.

Gruß Willy:wink:

Jürgen S
29.03.2017, 12:04
Moin Willy,

ist denn auf der Vorlage des Fotos unter # 43 nicht die Nummer des Gasers zu erkennen?

Gruß
Jürgen

Willy
29.03.2017, 12:24
Moin Jürgen,

leider ist der ganze Schriftzug am Heck mit sehr hellem Grau verdeckt, kann man noch so vergrößern, nicht, obwohl das Bild sehr scharf ist.

Gruß Willy

Jürgen S
29.03.2017, 12:54
Willy, bei den Monopolern stand am Heck nur der Ho. Der Kennbuchstabe des entsprechenden Schleppamtes und die Nummer des Schleppers stand vorne an beiden Seiten und bei den Gasern an der Ummantelung der Abgasrohre, in diesem Fall zwei, da Doppelschrauber, hinter dem Steuerhaus. Die Nummer fängt auf alle Fälle mit einer 4 an da es sich bei dem von dir eingestellten Foto um einen Doppelschrauber Gaser handelt! Vielleicht hilft das ja weiter!

Gruß
Jürgen

Jürgen S
02.04.2017, 13:27
Moin,

zwei Fotos vom Hafen des VW Werks in Wolfsburg aus meinem Archiv! Einmal noch als Hafen in Betrieb mit DETTMER TANK 5 am Löschplatz des Tanklagers und DETTMER TANK 21 in Warteposition. Hinter dem Tanklager lag das Kohlelager.

An der Stelle des früheren Tank- und Kohlelagers steht heute die Autostadt des VW Werks und das Ritz Carlton Hotel, der Hafen am Mittellandkanal hat als Hafen keine Funktion mehr. Belieferung und Versand des VW Werk wird auschließlich über Schiene und Strasse abgewickelt. Lediglich der anfallende Schrott des VW Werks wird über den Hafen Fallersleben per Schiff abgefahren.

Seit 2,5 Jahren ist der neu gebaute Container-Binnenhafen Wolfsburg zwischen Fallersleben und der Schleuse Sülfeld in Betrieb so das zumindest ein kleiner Teil des ein- und ausgehenden Warenverkehrs des VW Werks per Continer wieder über den Kanal abgewickelt wird.

Gruß
Jürgen S

Achterpiek
01.05.2017, 15:59
Hallo Historische Freunde !
Das Bild zeigt die Zeche Emscher-Lippe der Schachtanlage 3/4 auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Datteln.
Links beim Dampfer mündet der Datteln-Hamm-Kanal ein.
MfG Herbert !:roooll:

bilgenkrebs
01.05.2017, 21:10
Hallo Schippers
Ich habe mal Bilder von Emscher Lippe zusammengesucht .
Das war schon exterm wenn man Nachts aus dem DHK auf die Koksöfen zufuhr und genau dann der Koks ausgedrückt wurde,als ob man in die Sonne fährt:eek:
Beste Grüße
Peter:wink:

Jürgen S
02.05.2017, 11:51
Moin,

eindrucksvolle Bilder die du da unter # 51 eingestellt hast Peter, so hab ich das Ruhrgebiet in Erinnerung!

Anbei ein sehr kleines Foto aus meiner Sammlung von vier Eisbrechern im Kanal, wann und wo ist leider nicht bekannt. Da die Böschungen noch nicht bewachsen sind wird es aus den 40ziger oder 50ziger Jahren sein.

Gruß
Jürgen S

Willy
02.05.2017, 12:43
Hallo Peter,

ich muss Jürgen beipflichten, sehr eindrucksvolle Bilder, wenn wir von Münster nach Datteln kamen, dann fing hier bei Emsche Lippe der "KOHLENPOTT" an !!!

Gruß Willy

Achterpiek
02.05.2017, 14:30
:wink: Hallo,
die Zeche Emscher-Lippe Schacht 3/4, die Schiffe liegen im Eis fest.
Der Schleppkahn könnte: "Olive-Anna" heißen.
Aus welchen Jahr das Foto ist, weiß ich nicht.
MfG Herbert !

Achterpiek
03.05.2017, 11:38
Hallo Historische Freunde.
Das Bild ist aus dem zweiten Weltkrieg. Man sieht den Bombentreffer links in der Spundwand.
Im Hintergrund die Zeche Emscher-Lippe.
MfG Herbert ! :wink:

Achterpiek
04.05.2017, 12:41
Hallo Historische Freunde,
der Schleppkahn könnte "ANNI" oder "STENI" heißen. Rechts die Zeche Emscher-Lippe.
MfG Herbert !

Mittelpoller
04.05.2017, 13:13
[QUOTE=Achterpiek;328241]Hallo Historische Freunde.
Das Bild ist aus dem zweiten Weltkrieg. Man sieht den Bombentreffer links in der Spundwand.
Im Hintergrund die Zeche Emscher-Lippe.
MfG Herbert ! :wink:[/QUOTE

Durch den Bombentreffer in der Spundwand ist der Kanal leergelaufen und viele Menschen sind in Datteln ertrunken, eine Gedänkstelle auf dem Friedhof weist darauf hin. MfG Mittelpoller

Willy
19.05.2017, 15:35
Moin,

eisiger Winter im Mittellandkanal.

Gruß Willy

Cuxi
11.07.2017, 16:38
Moin, moin;
auf der Rückseite dieses Foto`s der handschriftliche Vermerk:
"Einfahren der Kanalbrücke Do.-Deusen 1950"

MfG
Helmut

Mittelpoller
27.08.2017, 12:06
Hallo Forumsfreunde, ein altes Foto vom Hafen Herne, Schleppkähne gegenüber von der Zeche Friedrich der Große. Gruß Mittelpoller :hupf:

Mittelpoller
28.08.2017, 13:51
Hallo Historische Schiffsfreunde, ein Foto noch in Opa's Schatztruhe gefunden zeigt den Westhafen in Minden. Gruß Mittelpoller :wink:

Jürgen S
29.08.2017, 11:44
Moin,

Schleusenrang als es am nassen Dreieck noch dampfte!

Gruß
Jürgen S

Achterpiek
31.10.2017, 13:33
Hallo Forumsfreunde,

eine alte Ak vom Herner Liegehafen mit dem FGS "WESTERLEY" und Schlepper "DIANA" und mit der Bugansicht des MS "BARBAROSSA".
Die Postkarte ist aus den 50 `er Jahren, zu dieser Zeit ist noch Hochbetrieb im Hafen.

:wink: MfG Herbert !

Achterpiek
04.12.2017, 17:44
Hallo historische Freunde !

Hier noch ein altes Bild vom Recklinghauser Stadthafen, mit viel Betrieb auf dem RHK.

MfG Herbert !

WernerNagelOberhausen
10.12.2017, 07:42
Hallo MANFRED. Das stimmt. Das Kraftwerk Oberhausen war damals das Kraftwerk der Zeche Concordia. Heute steht an genau der Stelle die Müllverbrennungsanlage Oberhausen mit ihrem weithin sichtbaren Kamin. Die Brücke im Vordergrund ist die Straßenbrücke Ulmenstr. Links im Hintergrund sieht man noch einen Kran. Dieser Kran stand in der Nähe des Stadion Niederrhein (RWO ) und gehörte der GHH, die dort ihre schweren Eisenprodukt auf die Schiffe lud. Die Stelle ist heute noch frei und liegt direkt westlich des dortigen Ruder- oder Kanuvereins.
LG Werner

Achterpiek
15.02.2018, 19:34
Hallo historische Freunde,

ein alter Monopol Dampfer auf dem Rhein-Herne-Kanal aus dem Jahre 1933.
Am Schornstein könnte eine 11 stehen.

MfG Herbert !

Jürgen S
25.03.2018, 17:29
Moin,

eine Ansichtskarte zeigt einen Schleppzug mit mehreren beladenen Anhängen bei der Passage das VW Werk Wolfsburg auf dem Weg nach Osten!
Etwa auf Höhe des Monopoldampfschleppers befindet sich heute am linken Ufer des MLK die Autostadt des VW Werks!

Gruß
Jürgen S

Achterpiek
22.04.2018, 16:53
:wink: Hallo,

die alte Schleuse Herne-West oder auch Schleuse VI genannt. Mit zugefrorenen RHK, das Jahr ist mir nicht bekannt.

MfG Herbert !

Willy
10.05.2018, 15:02
Moin,

hier 3 Ansichtskarten vom Stadthafen Gelsenkirchen.

Gruß Willy

Achterpiek
05.07.2018, 13:10
:wink: Hallo historische Freunde,

eine alte Ansichtskarte mit der Schleuse VI ( Herne-West ) und einen Teil des Recklinghauser Hafen.
Dort waren sogar drei Schiffe in der 165 m langen Kammer zu Tal.

MfG Herbert !

Norbert
05.07.2018, 20:37
Moin,

hier 3 Ansichtskarten vom Stadthafen Gelsenkirchen.

Gruß Willy

Hallo Willi,

deine Fotos von rechts nach links.

1 Ein Dampfschlepper mit Anhang in der Talfahrt Richtung Schleuse IV. dahinter die Uferstraßenbrücke. Ihre Nachfolgerin von 1949 wird zurzeit durch einen Neubau ersetzt.

2 Das Packhaus der Firma Rhenania im Handelshafen. Es gehört heute der Firma Engelke & Haller Mühlenwerke.

3 Vor dem Rhenania Packhaus liegt der Motorsegler Elisabeth. Das Schiff erreichte den Stadthafen Gelsenkirchen am 13.07.2014 mit 200 t Zucker.
Dieses Foto wurde vom Gelsenkirchener Fotografen Max Maier aufgenommen.

Norbert
07.07.2018, 17:22
Hallo Willi,

deine Fotos von rechts nach links.

3 Vor dem Rhenania Packhaus liegt der Motorsegler Elisabeth. Das Schiff erreichte den Stadthafen Gelsenkirchen am 13.07.2014 mit 200 t Zucker.
Dieses Foto wurde vom Gelsenkirchener Fotografen Max Maier aufgenommen.

Korrektur - Das Schiff erreichte den Stadthafen Gelsenkirchen am 13.07.1914 mit 200 t Zucker

Achterpiek
10.07.2018, 12:01
:super: Hallo historische Freunde,

die alte Schleuse Herne-Ost (Schleuse VII) von der Fußgänger Brücke der Nordkammer zum Untertor.
Mit dem GMS K.V.A.G.12 mit der Laufkatze (Treidellok) am Untertor. Damit wurden die Schleppkähne in und aus der Schleusenkammer gezogen.
Oben erkennt man den Brückenbogen von der alten Ludwig Straßen Brücke. Rechts daneben erkennt man den Förderturm von der Zeche Recklinghausen I.
Das Foto soll 1959 entstanden sein.
Das andere kleine Schiff hat beim runter Schleusen den Draht im oberen Haltekreuz hängen lassen.

Mit freundlichen Gruß Herbert ! :super:

Achterpiek
17.07.2018, 11:53
Hallo historische Freunde,

der Heute schon zu gekippte Wanner-Westhafen. Mit zwei großen Brücken-und Wippkräne. Der letzte Kran (Krummer Hund) ist 2012 verschrottet worden.
Mit einem zu wendenen Schleppkahn (vielleicht ein Weserkahn)?

MfG Herbert ! :wink::wink::wink:

Gernot Menke
17.07.2018, 12:07
ein Weserkahn)?

Eine interessante Frage! Ich glaube es fast nicht, denn die hatten doch runde Luken und Mittelwohnungen waren früher auf kleineren Schiffen nicht unüblich gewesen.

:wink: Gernot

Willy
17.07.2018, 20:10
Hallo Herbert, Hallo Gernot,

das ist kein 100 %ger Weserkahn, Spitzlukendach, zwar sind die Luken nicht an Bord, doch die Mittelwohnung und die Rumpfform weisen auf einen Weserkahn hin.

Gruß Willy

Gernot Menke
17.07.2018, 23:33
Vielen Dank für die Korrektur, Willy. Ich finde Bilder von Kähnen mit Spitzluken auf der Weser ziemlich selten, ich muß direkt noch mal nachgucken. - Kannst Du etwas zu den Baujahren und der Verbreitung der runden und der Spitzluken bei den Weserkähnen sagen?

:wink: Gernot

Jürgen S
18.07.2018, 10:28
Moin,

das ist der Schleppkahn ECKHARD! Er gehörte zum Bundesschleppbetrieb / Monopol! Mit dem Kahn wurde die Bunkerstation der Monopoldampfer im Mindener Betriebshafen mit Bunkerkohle versorgt! Daten zum Kahn habe ich nicht, er soll im Pendel zwischen Minden und Zechenhäfen gefahren sein.

Gruß
Jürgen S

Achterpiek
18.07.2018, 10:43
Hallo,

es ist ja erstaunlich das der Schleppkahn erkannt wurde.
Weiß den jemand etwas über den Schlepper?

Gruß Herbert !

Achterpiek
28.07.2018, 18:39
Hallo historische Freunde,

ein Foto vom Hafen Wanne-West zur Hochkonjunktur der deutschen Kohleförderung.
Alle drei Gleise stehen voll mit Nusskohle, und mehrere Schiffe liegen neben einander und warten aufs Beladen.

MfG Herbert ! :super:

Navico 2
28.07.2018, 20:39
Hallo Herbert,
ja Hochkonjunkturauch für die Partikuliere.

"Nusse" nach Berlin, ich meine, es wurden 35,00 DM pro Tonne Fracht bezahlt.
Und bei Niedrigwaaser der Elbe /Magdeburg) gab es noch KWZ.
Bei 6 Reisen im Jahr nach Berlin kam der Partikulier gut über die Runden.

Gruß Manfred

Achterpiek
28.07.2018, 21:08
Hallo Manfred,
da musst Du aber 12,00 DM abziehen. Die Nusskohle wurde oft zu Händler gebracht. Die Kraftwerke bekamen überwiegend Mischkohle.
Wenn KWZ bezahlt wurde, mussten die Schiffe in Braunschweig geleichtert werden.
Mit 6 Hauptreisen im Jahr nach Berlin sind wir Partikuliere nicht aus gekommen.

Gruß Herbert !

Achterpiek
01.08.2018, 13:18
Hallo,
hier noch drei historische Ansichtskarten vom Rhein-Herne-Kanal.
1. Karte: Hafen Wanne-West
2. Karte: Hafen Wanne-Ost noch mit dem Speicher der Westfälischen-Transport-Aktien-Gesellschaft ( WTAG )
3. Karte: Schleuse Wanne ( Schleuse V ) mit zwei Monopolschleppdampfer.

MfG Herbert ! :wink::wink::wink:

Achterpiek
05.08.2018, 11:40
Moin, moin

eine AK von der alten Schleuse V mit viel Betrieb und Badegäste am RHK.
Am Hafen Wanne-West stehen noch alle drei Kräne.
Das Foto muss vor 1967 gemacht worden sein.

MfG Herbert ! :super::super::super:

Norbert
05.08.2018, 13:27
Zu # 84

Das zu Tal fahrende TMS Raab Karcher 119 gibt es HIER (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?38863-Raab-Karcher-119-TMS-04026110&highlight=Raab+Karcher) im Forum

Willy
14.09.2018, 17:44
Moin,

hier einige Bilder vom Mittellandkanal.
Bild 1 = Schlepper M 117 mit 3 Anhängen ostwärts fahrend.
Bild 2 = wer kennt diesen Mann? hinten auf dem Foto steht WILHELM PAPENBERG.

Gruß Willy

VINI
15.09.2018, 22:53
Moin, moin,

anbei das Datenblatt

LG
VINI

Norbert
16.09.2018, 20:22
Zu #83

3. Karte: Schleuse Wanne ( Schleuse V ) mit zwei Monopolschleppdampfer.


Da geht es von der alten Südkammer Schleuse V zu den Häusern Bergauf, heute geht es von der Schleuse zu den Häusern und dem Kirmesplatz Bergab.
Ich sage nur B E R G S E N K U N G E N

Achterpiek
08.12.2018, 12:37
:wink: Hallo,

hier ein altes Bild vom Wanne-West Stichhafen.
Zur Hochkonjuktur der deutschen Steinkohle.
Die Schiffe liegen in vier Breiten neben einander.

MfG Herbert ! :super:

Gernot Menke
08.12.2018, 21:49
Vorne Verladung mit dem Greifer, hinten mit den Kübeln. Hatte dieses Kübelsystem einen speziellen Namen? War das Standard oder eher die Ausnahme?
Und vorne mal wieder ein Schleppschiff mit Herftpollern.

:wink: Gernot

Mittelpoller
09.12.2018, 08:24
Hallo Gernot, diese Kübel wurden auch Back mehrere Backen genannt, sie hatten 8 Tonnen in sich und waren an jeder Zeche, also Standart. MfG Mittelpoller

mainschnickel
09.12.2018, 11:16
Hallo Forum
Auch in Stein NL (ehemalige Zechenhafen) wurden sie bis vor etwa 3 bis 4 Jahren eingesetzt für die Düngemittelverladung, aber in einer geschlossenen Form. Auch hier hiessen die "kubels" (sprich: Kübels).
Gruss Jozef

Navico 2
09.12.2018, 16:46
Hallo Forum,
auch in Braunschweig kamen diese "Kübels" im Einsatz.
ich kann mich erinnern, das diese Kübels auf LKW transportiert wurden und in der Zuckerverladung, loser brauner Zucker, im Braunschweiger Hafen bis Mitte der 60 ger Jahren verladen wurde.

Die Kübels waren mit der Aufschrift "Kühne & Nagel" versehen.

Gruß Manfred

sjaak
09.12.2018, 19:25
1 die sprache in Limburg ( NL ) wahre eine mix von Hollandisch und Deutsch .
Ein Vorteil der "Kubels "ist das sie auf verschiedene transportarten transportiet werden , LKW oder bahn . Das entlehren ist sehr einvach , Einigen Eisenbahn wagen wirden via einen Wagen Tip ,uber der klapbare Kopftur entlehrt .

Handhaspel
09.12.2018, 21:38
Hallo, fleißige Sonntagsschiffer,
auch in Wesseling ging alles über diese Waggonkübel in die Laderäume bei Braunkohle.
" ... über klappbare Kopftüre entleert ... (Sjaak) , so wurden an den 7 Kippern im Ruhrorter Hafen (Becken A, B,und C) aus Waggons in die Schiffe geladen. Ein Rutsch, 15 to oder so. Samt Staub.

Grüße von der Handhaspel.

mainschnickel
10.12.2018, 07:48
Hallo sjaak
Das Laden mit Waggons war in Born an den sg. Kiepers!
Gruss Jozef

kaeptn-tom
10.12.2018, 11:44
Hallo, vom Güterumschlag habe ich noch ein altes Foto in meiner Sammlung.

MfG Thomas

Achterpiek
10.12.2018, 18:55
Hallo, noch in der heutigen Zeit werden Güter in Big-Bags transportiert. Hier ein Foto vom SGMS Michaela.
MfG Herbert

Norbert
10.12.2018, 18:55
Im Hafen Wanne-West wurden die Kübel von beginn an eingesetzt. In der Festschrift zum 100 Geburtstag der der Wanne-Herner-Eisenbahn und Häfen WHE heißt es dazu: "Mit 200 Tonnen Kohle, die von der Zeche Ewald in Herten in einem Kübelwagenzug über die Emscher kamen, begann 1914 der Hafenbetrieb".
Das war am 14. November 1914, ich selbst bin in Herten aufgewachsen und diese Kübel für den Transport und die Verladung gehörten zum alltäglichen Bild, in den Häfen Wanne, Unser Fritz oder Hugo.

Die Festschrift befindet sich als PDF Datei auf der Seite der WHE http://whe.de/de/geschichte.php

Die gelinkte Seite unterliegt der Haftung des Anbieters

sjaak
10.12.2018, 20:11
IM anschluss vom mainschnickel , das entlehren von guterwagons wahr auch im Amsterdam bei Steenkolen Handels Verein in die Rietlanden .
Ein andere im Rotterdam Feijenoord-Handelsterrein

Jürgen F.
10.02.2019, 18:04
Hab da noch was älteres :super:

Bild 1 vor Schleuse Bevergern
Bild 2 in Henrichenburg
Bild 3 in Bergeshövede
Bild 4 in Olfen
Bild 5 im RHK

Schöne Grüße
Jürgen F.

Norbert
10.02.2019, 20:40
#101 - Bild 4 muss um 1947 entstanden sein. Der Schlepper trägt die Kennung der britischen Besatzungszone.

Bild 5 im RHK ist die Schlepperbetriebsstelle im OW der Schleuse Herne-Ost bei RHK Km 38. Da ist heute der Yachthafen des AMC Castrop-Rauxel beheimatet.
Der Schlepper D 13 wurde später auf Dieselbetrieb umgerüstet und fuhr unter der Nummer D 225

Mittelpoller
04.05.2019, 14:05
Hallo zusammen, Zechenhafen Wanne-West, diese Fotos sind von 1979, Auf Bild 2 werden die Kübel mit der Hafenbahn zum Verladen gebracht. Gruß Mittelpoller :wink:

Norbert
04.05.2019, 15:20
zu #103
Der Kran Foto rechts, im Hintergrund der Kirmesplatz mit Fahrgeschäften in Crange. Die Cranger Kirmes fand 1979 zwischen dem 3. und 12. August statt.

VINI
04.05.2019, 18:23
Moin,

# 101
Bild 1 DS AUGUST: sieht aus als wenn der Schlepper auf der Bugschanz, backbordseitig das Wiemannlogo trägt? Ist leider für mich nicht eindeutig erkennbar.

LG
VINI

Jürgen S
04.05.2019, 22:26
Moin,

der Motorschlepper AUGUST auf dem Foto unter #101 wurde 1914 als Dampfschlepper FRIEDA für W. Bertz in Woltersdorf bei Wiemann gebaut. In den sechzigern motorisiert gehört der Schlepper heute zum Schiffahrtsmuseum Haren / Ems, er liegt im Haren-Rütenbrock-Kanal. Im Forum ist er unter den Museumsschiffe zu finden! Vor etwa 2 Jahren erhielt er wieder einen Dampferschornstein!

Gruß
Jürgen S

kaeptn-tom
22.05.2019, 11:26
Hallo zusammen!
Ich habe noch eine alte Repro-Ak vom R-H-K.

MfG Thomas

Norbert
22.05.2019, 13:30
Hallo zusammen!
Ich habe noch eine alte Repro-Ak vom R-H-K.

MfG Thomas

Das ist die alte RHK Schleuse III / Essen-Dellwig. Sie wurde im Zuge des Kanalausbaus 1980/81 beseitigt. Links in der Mitte ist der Lokschuppen der Treidellok zu sehen. Dort befinden sich heute vier Kegelplätze für die Tankschifffahrt. Die Eisenbahnbrücke existiert immer noch.

Gruß Norbert

Norbert
22.05.2019, 15:52
Noch eine Anmerkung zum Foto von #107,

die Postkarte ist von vor 1950, denn die Stromschiene für die elektrische Treidellok liegt noch Unterflur. Oberleitungen für die Treidelloks wurden erst nach 1950 an den RHK schleusen installiert.

kaeptn-tom
13.08.2019, 11:43
Hallo zusammen!
Ich habe noch 2 alte Fotos in meiner Sammlung. Ich weiß jedoch nicht, wann und wo die Aufnahmen entstanden sind. Auf den Fotos ist nichts vermerkt.

MfG Thomas

Mittelpoller
09.12.2019, 09:28
Hallo zusammen, aus dem Nachlassarchiv Kap.Kirsch, Dortmund. Hafen Brink in Hannover vor 1938. MfG Mittelpoller :smile1:

Mittelpoller
10.12.2019, 12:37
Hallo zusammen, aus dem Nachlassarchiv Kap.Kirsch, Dortmund. Der Hafen Peine (M-L-K) vor 1938. MfG Mittelpoller :smile1:

Mittelpoller
20.12.2019, 08:49
Hallo zusammen, aus dem Nachlassarchiv Kap.Kirsch, Dortmund: Hafen Münster D-E-K vor 1938. Gruß Mittelpoller :smile1:

Mittelpoller
22.01.2020, 10:16
Hallo, aus dem Nachlassarchiv Kap.Kirsch, Dortmund ist auch dieses Foto: Marienstraßenbrücke Minden (vor 1938), leider keine Notiz über das FGS. Gruß Mittelpoller :smile1:

Mittelpoller
26.01.2020, 09:07
Hallo zusammen, aus dem Nachlassarchiv Kap. Kirsch, Dortmund habe ich diese Fotos: Schleuse Gleesen D-E-K km 137,9. Die große Schleuse Bild 1 und die kleine Schleuse Bild 2. Bild 3 zeigt einen Schleppzug unterhalb Gleesen auf der Ems alle ca. 1960. Gruß Mittelpoller :wink:

Mittelpoller
27.01.2020, 18:52
Hallo zusammen, aus dem Nachlassarchiv Kap. Franz Kirsch, Dortmund, habe ich dieses Foto. Es zeigt die große Schleuse Bevergern im D-E-K ca 1960. Gruß Mittelpoller :wink:

Mittelpoller
28.01.2020, 11:25
Hallo, auch dieses Foto ist aus dem Nachlassarchiv: Schleuse Hüntel D-E-K, ca. 1960. MfG Mittelpoller :smile1: