PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Historische Bilder Weser



Willy
12.11.2013, 20:02
Moin,

aus meinem pers. Archiv 3 Bilder aus Brake/Unterweser
auf der Werft liegt unsere "Stadt Brake", bei Bild 4: links die "Stadt Brake", "Stadt Emden" und der ex Marine Fährprahm
"Anton Otholt" Eigner war Willi Otholt - Brake, er hatte im Krieg einen Arm auf einem Zerstörer verloren, trotzdem hat er das Schiff mit seinen 3 Motoren und Handruder voll im Griff gehabt. 1967 hat er einen kl. Kümo, die "Weser" bis 1986 gefahren.
Bild 4 war der lange Winter 1962 - 1963, erst am 12. März 1963 ging es wieder auf Fahrt.
Mein Vater hatte nach dem Krieg auch einen Fährprahm, die "Donau", von 25.4.51 - 02.02.1955 mit nur 2 Motoren,
die Getriebe waren normale Autogetriebe und vom Steuerhaus ging das Gestänge in den Maschinenraum, mit Kupplung treten und einem Vorwärtsgang und einem Rückwärtsgang.


Gruß Willy

Jürgen S
12.11.2013, 21:31
Moin Willy,

nun weiss ich endlich das es die Braker Werft ist die auf diesem Foto zu sehen ist! Hier noch ein Foto aus einer etwas anderen Perspektive !

Gruß
Jürgen

Navico 2
13.11.2013, 07:51
Hallo Willy, auf Bild Nr. 4 erkenne ich eine "Panzerfähre", längseit von Stadt Emden.

Weißt du noch , wer das ist ?
So viele gab es ja nicht, die nach dem 2. Weltkrieg auf den Kanälen rum schipperten.
Und wie immer, Willy, tolle Fotos.
Einig haben wir hier im Forum, auch namentlich.

Gruß Manfred

wesaria
13.11.2013, 11:53
Hallo Navico !
Ich habe auch gleich die Panzerfähre im Auge gehabt und meine, daß
es die " Terschelling " ist, ich meine der Name des Eigners wäre Fisser.
Der Schwiegersohn, der Fisser`s, hatte den "Fram ".
Weiterhin ein Gut`Fahrt
wünscxht Ernst !

Navico 2
13.11.2013, 12:50
Hallo Ernst,
die "Panzerfähren" sind hier im Forum vertreten, glaube ich jedenfalls.
Der Name Terschelling als Fähre ist mir bekannt.

Spontan fallen mir die Namen,
Heimat,
Oda,
Rübezahl ein.
Die Fähren hatten alle drei Hauptmaschine, in der Regel DEUTZ-Motoren um die 130 Ps verbaut.
In der Regel liefen nur 2 Motoren, die dritte Maschine war Ersatzteilspender.

Mein Vater wollte Anfang der 50ger Jahren mal eine kaufen.
Gruß Manfred

Willy
13.11.2013, 16:29
Ich habe noch ein Bild aus Brake: es ist die alte Schrägpier, das Fallrohr für damals Getreidebeladung, Futtermittel war noch nicht so bekannt, wohl als Sackgut von den Futtermittelwerken.
Auf dem Bild sieht man links den Steven des "Anton Otholt" von Willi Otholt, am Pier liegt die "Paula" von Otto Dänekamp,
daneben die Liesbeth Käthe - Haren/Ems, selbst mit so kleinen Schiffen war ein Einkommen zum Leben zu verdienen.
Im Hintergrund der alte Getreidespeicher, heute steht dort der über 80 m hohe Betonsilo der Fa. J. Müller.
Links wo die "Anton Otholt" nun die Nase raussteckt, war der Schleusenvorhafen der alten Dockschleuse Brake, diese Schleuse in den Binnenhafen konnte man nur von 1 1/2 Std. vor Hochwasser bis zum Hochwasser benutzen, dann war Wartezeit bis zum nächsten Hochwasser.

Gruß Willy

Jürgen S
13.11.2013, 22:28
Hallo Manfred und Willy,

um die ex Panzerfähren ging es im Forum schon mal, zu finden sind die Beiträge unter GMS RÜBEZAHL ! Die sollten eigentlich bei RÜBEZAHL "ausgegliedert" werden, aber es gab keinen Vorschlag wohin damit !?

Das von Willy erwähnte bzw. zum Teil auf dem Foto zu sehende GMS ANTON OTHOLT war auch eine davon, meines Wissens wenn ich mich richtig erinnere hatte der eine Zulassung als Seeschiff !

Gruß
Jürgen S

Willy
14.11.2013, 13:49
Moin Jürgen,
die "Anton Otholt" hatte eine Zulassung als Seeschiff, der ist eigentlich wenig im Kanal gefahren.

Gruß Willy

arno
19.11.2013, 18:01
Moin Willy
Tolle historische Bilder hast du eingestellt
mfg Arno

Jürgen S
15.09.2015, 20:04
Moin,

hier noch ein Foto von der von Willy beschriebenen ex Panzerfähre dem späteren Binnen- Seeschiff ANTON OTHOLT. Die Herkunft läßt sich wahrlich nicht leugnen! Willy das wäre ja echt super wenn der Sohn noch interessantes zu dem Schiff zu berichten hätte !?

Gruß
Jürgen S

Willy
15.09.2015, 21:58
Moin Jürgen,

ich bin gespannt, ob da noch Bilder von "Anton Otholt" bei seinem Sohn zu finden sind.
Da hast aber auch ein schönes Bild reingestellt.

Gruß Willy

Willy
27.07.2017, 16:20
Moin,

durch Zufall fand ich dieses Bild vom Kraftwerk Bremen-Farge, an der Pier liegt die "Anton Otholt", ein ehem. MFP, im Vordergrund eine kleine Personenfähre, die zwischen Berne und Farge verkehrte.

Gruß Willy

Mittelpoller
20.08.2017, 08:07
Ahoi zusammen, eine historische Ak zeigt Bremen Freihahafen II (1940). Gruß Mittelpoller :wink:

Cuxi
25.11.2017, 17:07
Moin, moin;
unterhalb Schloss Fürstenberg ist dieses GDS unterwegs.

MfG
Helmut

Gernot Menke
25.11.2017, 17:35
Im Weser-Buch von Jan Kruse (Frachtschiffahrt und Schiffbau im Weserbergland) ist das Foto auf S. 52 drin - das ist das Güterboot HESSEN und wenn man genau hinguckt, kann man ... ESS ... auf der Radabdeckung erkennen.

Der Heckraddampfer wurde 1895 bei Meyer in Papenburg gebaut, 43,63 x 5,80 m, gigantische 147 Tonnen, 148 PS, 1934 verschrottet - so steht es in dem Buch. Schade, daß der Tiefgang nicht dabeisteht.

:wink: Gernot

Cuxi
26.11.2017, 08:58
Moin, moin;
Hallo Gernot, wenn man weiss, was es heissen soll, kann man den Namen auf der Karte auch entziffern.
Danke für den Hinweis.
MfG
Helmut

Mittelpoller
05.02.2018, 18:08
Moin,moin; auf einer alten Aki: Bremen. Partie am Hafen. Gruß Mittelpoller :wink:

Mittelpoller
08.06.2018, 10:42
Hallo zusamme, diese alte Ak (1941) zeigt den Hafen in Bremen. Gruß Mittelpoller :super:

Willy
14.09.2018, 16:39
Moin,

hier ein seltenen Schleppkahns der mit kaltem Druck die Weser abwärts fährt
ich denke es ist BREMEN 32, wo mag das aufgenommen sein.


Gruß Willy

Cuxi
09.10.2018, 16:23
Moin, moin;
mehr Atmosphäre geht kaum.
Vermutlich die Carlshafen, Vorspann die Hannover.
MfG
Helmut