PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baggern und bauen was das Zeug hält ... (Teil 1)



meckisteam
12.01.2009, 22:52
Hallo Leute,


im Raum Köln wird ja eigentlich immer irgendwo gebaggert. Im letzten Sommer sind eigentlich zufällig (deshalb auch mit meiner kleinen Kamera) die folgenden Bilder entstanden :

Bild 1 und 2: In Höhe der Zoobrücke war das Baggerschiff Josef Lülsdorf damit beschäftigt die Uferbefestigung auszubessern und zu verstärken.

Bild 3 - 9: Zwischen der Severinsbrücke und dem Schokoladenmuseum gibt es eine immer mal wieder neu aufgeschwemmte Sand- und Kiesbank. Über eine längere Zeit im Sommer 2008 war der Eimerkettenbagger Hülskens 19 damit beschäftigt diese Bank abzutragen. Für den Transport des Baggergutes sorgten die Klappbodenschiffe MS76 und MS91. Diese Schiffe wurden auch genutzt um den Bagger jeweils umzusetzen da dieser über keinen eigenen Antrieb verfügt und sich nur über Anker im Strom hält.

Bild 3: Bei diesem Bild von MS91 längsseits am Bagger kann man gut die Konstruktion des Bodens erkennen.

Bild 9: Hier kommt die Ablösung für MS91 in Form von MS76. MS76 legt während noch gebaggert wird auf der anderen Seite des Baggers an. Wenn MS 91 voll abgeladen ist wird die Auswurfrichtung geändert und MS91 legt ab.


Ich hoffe diese Bilder gefallen euch. Technische Daten der beteiligten Schiffe versuche ich später noch nachzufügen. Allerdings muss ich die erstmal auf den einschlägigen Seiten finden ...

VG, Holger

Jürgen F.
12.01.2009, 23:00
Ist schon eine Rarität so Bilder vom Wasserbau. Dolle Bilder. Demnächst soll ja die Stadtstrecke in Münster ausgebaut werden. Ich glaube das meine knipsverrückten Jungs bestimmt alles aufnehmen was Sinn macht, oder Unsinn.
Wir bleiben am Ball.

Gruß Jürgen F.

meckisteam
12.01.2009, 23:06
Bild 1: Immer mal wieder in Köln : das Taucherschiff Carl Straat. Die Jungs haben das "Vergnügen" Bomben aus dem Rhein zu fischen sowie Anker und ähnliches Zeug zu bergen.

Bild 2: Zu dem folgenden Bild fehlen mir leider die Daten des Baggers, des Schleppers und der Schuten. Meine Aufzeichnungen sind leider "verschütt" gegangen. Es muss aber irgendwann 2007/2008 im Sommer gewesen sein. Der Ort ist klar. Wieder die schon oben beschriebene Sand- und Kiesbank.


VG, Holger

meckisteam
13.01.2009, 00:34
Ebenfalls ohne weitere Daten (sehr schade !) der folgende Nachschuss.

Ein Baggerponton (OHF 164 aus Au am Rhein) mit Schottelantrieb. Er hatte einen Schubleichter vorgespannt und wurde durch einen kleinen, unbekannten Schlepper des selben Wasserbau-Unternehmens unterstützt. Gegen die Strömung hatte das Gespann es sehr schwer. Beide Antriebe liefen unter absoluter Voll-Last und man kam kaum gegen die Strömung an.

Das Bild ist vom 19.7.2007 und entstand in Köln Mülheim.

VG, Holger

Frank-B
13.01.2009, 23:07
Hallo Holger,
der kleine Schlepper ist wohl der 1932 auf der Stadewerft in Hamburg
gebaute Ada, Europanummer: 3050788

viewtopic.php?f=2483&t=7246

http://www.ohf-wasserbau.de

Grüße von Frank

ADA auf der Braun-Werft in Speyer am 02.04.2007

topplicht
29.01.2012, 21:20
Kiesverladung unter einem Eimerkettenbagger. Gleiczeitig können mehrere Fahrzeuge beladen werden.