PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ALLIER / DSB / Str 402 F /#



Ernst
15.01.2009, 00:06
Hallo hier ist die Chronik vom ALLIER

Name: STADT ANTWERPEN 22 https://www.binnenschifferforum.de/attachment.php?attachmentid=642540&d=1486333082&thumb=1&stc=1
Eigner: Soc.Belge de Remorquage Anstra.sa
gemeldet in: Antwerpen
Nationalität: :b:
Reg.Nr.:
Kapitän:

Technische Daten
Länge: 24,40 m
Breite: 5,13 m
Tiefgang: 2,00
Tonnage:
Maschinenleistung: 350 PSi
Anzahl der Propeller: 1
Maschinenanlage: 3 Zyl. Compound Dampfmaschine
Anzahl der Kessel: 1
Befeuerung der Kessel: mit Bunkerkohle
Heizfläche: 111 m2
Kesseldruck:
Baujahr: 1924
Erbaut in: Mainz Kastel :dr:
Bauwerft: Ruthof
Baunummer:
Besatzung: 7-8 Mann

Chronik 19??
Name: ALBATROS https://www.binnenschifferforum.de/attachment.php?attachmentid=642540&d=1486333082&thumb=1&stc=1
Eigner: Soc.Belge de Remorquage Anstra.sa
gemeldet in: Antwerpen
Nationalität: :b:
Reg.Nr.:
Kapitän:

Chronik 1938
Name: ALLIER https://www.binnenschifferforum.de/attachment.php?attachmentid=646480&d=1488044006&thumb=1&stc=1
Eigner: Compagnie Générale pour la Navigation du Rhin (C.G.N.R.)
gemeldet in: Strasbourg
Nationalität: :f:
Reg.Nr.: Str 402 F
Kapitän: Bram Bakeman

Chronik 1940 - 1945
Die ALLIER wird von der deutschen Wehrmacht beschlagnahmt und auf der Marne eingesetzt.

Chronik Ende 1945
Die Schleppboot ALLIER wird am 14. Dezember wieder an den Rhein überführt.

Chronik
Weiter nichts bekannt.

Gruß Ernst

Ernst
27.01.2009, 23:44
Hallo ich habe ein Foto vom ALLIER von Jan Verduijn bekommen.

Gruß Ernst

*Wassermann*
21.02.2009, 23:54
Ein Foto von Allier in Ruhrorer Hafen.

Muranfan
07.10.2018, 20:24
Hallo Ernst,

zu ALLIER kann ich ergänzen:

Gebaut 1924 als S.22

1924 als Reparationsleistung an Belgien abgegeben; Eigentümer war der Staat Belgien; neuer Name ALBATROS

Die Boot fuhr wahrscheinlich (siehe auch Namensgebung) unter der Regie der SFBR (Société Franco-Belge de Remorquage, Anvers)

Die Boot erscheint m. W. erstmals im Rheinschiffsregister 1935:

Gemäß RSR 1935 fuhr ALBATROS bei der "Anstra" Société de Remorquage Anvers Strasbourg, Antwerpen (nicht bei der SBR)

Gemäß 3. Nachtrag zum RSR (Dezember 1938) als ALLIER ex ALBATROS ex S.22 bei der CGNR in Fahrt

Fotonachweis vom 26.08.1953 vorhanden, gem. Aufzeichnungen von Erich Meng l.D. 03.02.1958

Beste Grüße von der Donau
Muranfan

Hummel-Ruthof
08.10.2018, 17:26
Das Schiff wurde 1924 unter Baunummer 708 durch die Ruthof-Werft als "Albatros" für den "Reichsausschuß für Schiffsablieferung" gebaut, vermutlich als Reparationsleistung.

Muranfan
09.10.2018, 09:36
Vielen Dank Herr Hummel,

ich hätte gleich auf die Idee kommen können, bei einem Ruthof-Bau in Ihr gutes Buch zu sehen. :super:

Allerdings hieß der Dampfer tatsächlich zunächst "S.22", so belegt durch den Augenzeugen Walter Jobs am 08.12.1924 in Ruhrort.

Möglicherweise hat der "Reichsausschuß für den Wiederaufbau der Handelsflotte" (so die exakte Bezeichnung gem. Napp-Zinn "Rheinschiffahrt 1913-1925"), der die Schiffsablieferungen für das Reich durchführte, allen Schiffen eigene Bezeichnungen vergeben. Der dritte große Passagierdampfer aus dem Trio von Albert Ballin bekam (aus politischen Gründen?) den ursprünglich vorgesehenen Namen BISMARCK, als er 1922 die Elbe hinunter nach England fuhr (dort als MAJESTIC in Fahrt gegangen).

Vielleicht weiß ein User, was die Abkürzung "S" in S.22 zu bedeuten hatte, eventuell "Schiff" oder "Schraubendampfer"? Auch die anderen 3 an Belgien abgelieferten Reparations-Neubauten (Schraubenboote) hatten zuerst derartige Bezeichnungen (siehe mein Beitrag an anderer Stelle).

Beste Grüße von der Donau,
Muranfan

Muranfan
09.10.2018, 09:58
Hallo Ernst,

weitere Ergänzung zu ALLIER:

Erstmals erwähnt im 4. Nachtrag zur 21. Ausgabe (1930) Rheinschiffsregister vom Dezember 1932 als ALBATROS; Eigentümer: Belgischer Staat.

Die Zeit von 1924 bis 1932 verbleibt somit als Lücke, möglicherweise fuhr ALBATROS ex S.22 bis dahin nur außerhalb des Rheins in vorwiegend belgischen Gewässern?

Die Namensbezeichnung "STAD ANTWERPEN 22" läßt sich bisher nicht nachweisen und ich halte diese auch für unwahrscheinlich, da als STAD ANTWERPEN ein belgischer Kahn im Register 1926 steht und die Nummer 22 bei der SBR der Dampfer JUSTITIA trug.

Gemäß unseren holländischen Kollegen 1960 bei Stolk in Hendrik Ido Ambacht verschrottet.

Beste Grüße
Muranfan

kgvm
26.10.2018, 18:39
Bonjour,
Vermutlich war das S nur die Abkürzung für Schlepper, ähnlich wie die Campinekähne C xx, die Penischen P xxx und die Rheinkähne R xx hießen.
Schöne Grüße
Klaus Günther