PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rheinblitz - TFB -



Elbianer
24.01.2014, 22:46
Schiffsdaten

Name: RHEINBLITZ
Ex-Namen: METEOOR -2000 (Meteoor BV, in Maarsen, NL) ?, FLYING DUTCHMAN
gemeldet in: Emmerich (?)
Nationalität: Deutschland :d:
Europanummer / ENI:
Betreiber: Heinrich Hell Schifffahrt GmbH in Kalkar-Grieth
Eigner: Arntz-Reederei, Duisburg (Rumeln)

Länge: 34,60 m
Breite: 9,50 m
Tiefgang: max. 2,35 m / 1,20 m in Gleitfahrt
Verdrängung: 150 t
Fahrgäste: 107 Personen (laut Werbeflyer der Arntz-Reederei von 2001)

Maschinenleistung: 2 x 1250 PS
Maschinen-Hersteller: Deutz Diesel

Baujahr: 1989
erbaut in: Russland :rus:
Bauwerft: Sudo. Zavod 'Krasnoye Sormovo',in Gorki (?)

Verbleib: 2001 in die Niederlande :n: verkauft.

Hallo Zusammen, :wink::wink:

obwohl die RHEINBLITZ in der Presse als "das schnellste Fahrgastschiff auf dem Rhein" beworben wurde, findet es sich bisher nicht im Forum.
Sowohl über die Herkunft, als auch über den Verbleib das Schiffes gibt es wiedersprüchliche Informationen.
Wie mir Herr Arntz heute mitgeteilt hat, ist die RHEINJET (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?1168-Rheinjet-%282%29-TFB-04033330) nie als RHEINBLITZ für Arntz / Hell in Fahrt gekommen.
Die Motoren des Schiffes waren kaputt gefroren und so wurde die RHEINJET an Herrn Witjes in Lobith verkauft.
Als Ersatz kam dann dieser größere RHEINBLITZ 2001 in Fahrt.
Die Werbung für die RHEINBLITZ, ex RHEINJET war aber bereits angelaufen. Siehe als Beispiel Mitteilungsblatt der Gemeinde Rheurdt vom 02.03.2001 (http://www.ortszeitungen.de/rmp/DxMLW?Template=./Templates/idx.tpl&Orte=35&rubriken=0&Rubrik=0&Art=949986&Archiv=0&exakt=). Das könnte der Grund sein, dass für die RHEINJET als späterer Name RHEINBLITZ in den Quellen genannt wird.
Möglicherweise irrt sich auch Herr Arntz. Aber ich habe bisher noch keinen Beleg dafür gesehen, dass die RHEINJET in RHEINBLITZ umbenannt wurde.

Nachdem die RHEINBLITZ in Fahrt gegangen war, erteilte die SUK Mainz die Auflage, dass das Schiff permanent mit zwei Schiffsführern besetzt sein muss.
Dies hätte die Wirtschaftlichkeit und die Einsatzmöglichkeiten des Schiffes stark eingeschränkt und so wurde es nach kurzer Zeit zurück in die Niederlande verkauft.


Vielleicht kann der genaue Schiffsverlauf hier im Forum geklärt werden. Ich habe mal unten einige Links über den Typ METEOR und über die RHEINJET aufgeführt, welche ich auf die Schnelle gefunden habe. Sicher wurden von diesen Typ zahlreiche Schiffe gebaut, aber nur wenige davon dürften mal in den Niederlanden gefahren sein.

Gruß Thomas


Quelle:

- Beitrag über die KD bei Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Schiffe_der_K%C3%B6ln-D%C3%BCsseldorfer_Deutsche_Rheinschiffahrt)
- Beitrag über die METEOR-2 (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?61462-METEOR-2-TFB-RSSU-38367) im Forum.
- Beitrag über die SOLYOM II (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?12943-Tragfl%FCgelboot-S%F3lyom-II-8601346) im Forum.
- Beitrag über die SOLYOM III, ex PRINC WILHELM ALEXANDER (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?11229-Tragfl%FCgelboot-S%F3lyom-III-38601755) im Forum.
- Beitrag über die RHEINJET (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?1168-Rheinjet-%282%29-TFB-04033330) im Forum.
- Beitrag über die RHEINJET (http://www.debinnenvaart.nl/schip_detail/7587/) bei De Binnenvaart.
- Beitrag über die FLYING DUTCHMAN, später BOSMAN EXPRESS (http://www.debinnenvaart.nl/schip_detail/1965/) bei De Binnenvaart.
- Beitrag über die BOSMAN EXPRESS (http://www.adler-schiffe.de/flotte/usedom-ruegen/bosman-express.html) bei Adler-Schiffe.
- Beitrag über die BOSMAN EXPRESS (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?45412-Bosman-Express-TFB-02011591) im Forum.
- Beiträge über die SILYOM-Schiffe im ungarischen Hajoregiszter (http://www.hajoregiszter.hu/kereses/).
- Bild-Zeitung Nordrhein Westfalen vom 18.05.2001
- Informationen von Dieter Schubert aus Berlin - Sammlung Deutsche Binnenfahrgastschiffe
- Mitteilungsblatt der Gemeinde Rheurdt vom 02.03.2001 (http://www.ortszeitungen.de/rmp/DxMLW?Template=./Templates/idx.tpl&Orte=35&rubriken=0&Rubrik=0&Art=949986&Archiv=0&exakt=)
- Niederrhein-Zeitung vom ?.?.2001
- Presse-Artikel vom 23.05.2001 auf der Lokalseite für Duisburg/Niederrhein aus einer mir unbekannten Zeitung.
- Telefonat mit Heinz Arntz vom 24.01.2014
- Werbeflyer der Arntz-Reederei von 2001
- Werbeflyer der Heinrich Hell Schifffahrt GmbH

„Der Inhalt der gelinkten Seiten unterliegt der Haftung der Anbieter!“

Radarpilot
25.01.2014, 17:30
Moin Thomas, der Makler Jimmy Arntz hatte seine eigenen Prospekte und immer alle am Niederrhein fahrende Fahrgastschiffe enthalten.
Er war als Makler für Reisegruppen sehr "Aktiv", besorgte mir auch viele Fahrgäste. G
Gegenüber den Fahrgästen füllte er sich immer als Eigentümer des jeweiligen Fahrgastschiffes.
Er war Eigentümer der "Stadt Ruhrort" um 1990.
Fragen kann man ihn nicht mehr, er ist "Gesundheitlich" stark angeschlagen.
Ein Tragflächenboot zu betreiben ging damals schon nicht mehr auf Grund der Dieselkosten und trinken konnte man an Bord nur aus Schnabeltassen.
Rolf aus Duisburg Ruhrort

Elbianer
25.01.2014, 20:59
Hallo Rolf,

danke für deine Ergänzungen. Meinst du mit STADT RUHRORT die WAPPEN VON RUHRORT (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?53417-WAPPEN-VON-RUHRORT-FGS)? Da war jedenfalls sein Logo am Kamin.
Er hatte auch einige Frachtschiffe für seine Reederei in Fahrt. So auch die HEIDRUN ARNTZ (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?53730-HEIDRUN-ARNTZ-GMS-04001500).
Sein gesundheitlicher Zustand ist so eine Sache. An bestimmte Sachen kann er sich aber noch gut erinnern.

Seine Werbe-Prospekte sind mir bekannt. Stimmt schon was du schreibst. Aber bei einigen Schiffen war er tatsächlich am Kauf beteiligt.
Mir liegen ja ein großer Teil seiner Unterlagen aus (für Ihn) besseren Zeiten vor.
Das er der Eigner vom RHEINBLITZ war, geht aus Presseartikeln hervor. Ob es stimmt, kann ich natürlich nicht sagen.

Tatsache ist, dass das Schiff Ostern 2001 in Fahrt gekommen ist, wenn auch nicht für lange Zeit. Es wüsste sich ja klären lassen, wo das Schiff her kam und wo es verblieben ist.

Gruß Thomas

Radarpilot
25.01.2014, 23:31
Moin Thomas, natürlich "Wappen von Ruhrort". Entschuldigung... Jimmy hatte immer kurzfristig Schiffe aufgekauft und direkt wieder verkauft.
Das Tragflächenboot kam aus Holland. Aber so ein "Fahrgastschiff" kann man von den Betriebskosten nicht führen.
Viele Grüße aus Duisburg Ruhrort
Rolf

Elbianer
27.01.2014, 13:59
Ein Foto habe ich noch hier (http://www.micharms.de/Binnenschiffe/sites/ausflug/r/rheinblitz.html) gefunden.

Gruß Thomas

„Der Inhalt der gelinkten Seite unterliegt der Haftung des Anbieters!“

Elbianer
27.01.2014, 14:10
Und hier (http://www.deutz.de/html/default/awue-67phv8.de.html) habe ich eine Bestätigung für den Einbau der Deutz-Motoren gefunden. Es waren 12-Zylinder Motoren der Baureihe 616.

Gruß Thomas

„Der Inhalt der gelinkten Seite unterliegt der Haftung des Anbieters!“

Brummbaer
24.08.2014, 14:27
Hallo hier noch ein Bild vom Juni 2001 bei Flüren Die Daten hab ich damals am Schiff gelesen MfG Brummbaer