PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Johann Küppers VII - DS / Baujahr 1903



Cuxi
08.04.2014, 11:18
Moin, moin;
ein Dampfschlepper der Reederei Johann Küppers unter der Pfaffendorfer Brücke.
Leider lässt sich die Nummer nicht eindeutig identifizieren.
Bis VI meine ich zu sehen, ob noch ein Strich folgt ist nicht zu erkennen.
Große Ähnlichkeit besteht z.B. zur Franz Haniel XXI (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?29109-FRANZ-HANIEL-XXI) ,
ex. Joh. Küppers VII.
MfG
Helmut:wink:

Rhein-Mosel
08.04.2014, 18:57
Hallo Helmut,
es ist JOHANN KÜPPERS VII, wie schon vermutet später FRANZ HANIEL XXI, Baujahr 1903, in der Sachsenberg Werftliste die Nr. 514, Doppel-Schraubenboot mit 830 PS.

MfG

Ernst
08.04.2014, 20:07
Hallo Helmut, wurde 1903 für die Vereinigte Frankfurter Reedereien gebaut.
1. Name <> Vereinigte Frankfurter Reedereien Nr. ? (Nummer leider unbekannt.)

Gruß Ernst

Friedhelm L.
08.04.2014, 21:25
Hallo Helmut,

in dem Buch "Unvergessene Dampfschiffahrt auf Rhein und Donau" wird er als "Vereingte Frankfurter Reedereien XI" aufgeführt, allerdings mit nur 320 PS.

Gruß

Friedhelm

Rhein-Mosel
09.04.2014, 22:29
Hallo,
das von Helmut eingestellte Bild im #1 zeigt in jedem Fall den Doppelschraubenschlepper JOH. KÜPPERS VII. Ich habe das Bild ebenfalls im Original vorliegen mit lesbarem Namen, wobei es die schon von Helmut angedeutete Möglichkeit zwischen VI und VII gibt. Da JOH. KÜPPERS VI ein Räderboot war (später FRANZ HANIEL XX), muss es JOH. KÜPPERS VII sein.
Die Sachsenberg-Werftliste verzeichnet unter Bau-Nr. 514 nur "Vereinigte Frankfurter Rhedereien" ohne Nummer. Dazu sei angemerkt, dass die Küppers-Schleppboote unter "Vereinigte Frankfurter Rhedereien" fuhren, allerdings alle unter ihrem ursprünglichen Namen JOH. KÜPPERS mit römischen Ziffern bis zum Verkauf an Haniel. Nachweise liefern die Rheinschiffsregister von 1910 und 1935 (Auszüge siehe unten). Das von Friedhelm erwähnte Boot "Vereinigte Frankfurter Rhederein XI" wurde nach dem Verkauf "Franz Haniel XXII". Insofern ist die Liste im Buch "Unvergessene Dampfschiffahrt auf Rhein und Donau" mit Vorsicht zu genießen.

Cuxi
09.04.2014, 23:38
Moin, moin;
das von mir eingestellte Bild ist leider nur aus einer Karte heraus vergrössert.
Mein Dank an Rhein-Mosel für die eindeutige Klärung des Namens und die Registerauszüge.
Noch eine Anmerkung zu den angef. Reedereien.
Nach allem was ich im Netz habe finden können, und das war herzlichst wenig, ist die "Vereinigte Frankfurter Rhedereien" erst 1905 gegründet worden, wobei dann eine Reihe
von Schiffen der Reederei Joh. Küppers übernommen wurden. Die wiederum gingen dann wohl 1923 z.T. weiter an F. Haniel. Liege ich soweit richtig?

Und noch eine Anmerkung zur Schiffsliste aus dem Buch "Die Sachsenbergs in Rosslau".
Ich habe jetzt wiederholt gesehen, das die angeführten Namen nicht die Bau- oder Erstnamen sind, sondern ein Folgename des Schiffes.

Mit besten Grüßen von der Elbmündung
Helmut

Cuxi
25.09.2019, 10:25
Moin, moin;
noch eine Zeitgenössische Karte von ca. 1907,
MfG
Helmut