PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liverdun, die Brücken



Jürgen
21.04.2014, 14:38
Hallo,

da haben wir mal einen Ausflug in "fremde" Gewässer gemacht. Hier die Brücken von Liverdun, Mosel-km 353.
Schön zum Fahren!

Grüße
Jürgen

Gernot Menke
21.04.2014, 16:22
Hallo Jürgen,

Liverdun ist zweifellos eine interessante Ecke. Die Mosel da oben muß mal ein Naturparadies gewesen sein, mit einem Gewirr von Inseln, es gibt Bilder davon. - Wenn man bedenkt, daß auf dem alten Rhein-Marne-Kanal da oben einst mehr transportiert wurde als heute auf der ausgebauten Mosel, dann ist es eigentlich schade drum.

Hier mal ein paar alte Bilder vom Rhein-Marne-Kanal in Liverdun, damit man weiß, wo die alten Bauwerke einst standen.

Auf dem ersten Foto in # 1 liegt der bergseitige Tunneleingang ungefähr hinter dem Scheibenwischer :wink1: - die beiden ersten Fotos in # 2 zeigen den heute versperrten Tunneleingang der Bergseite und eine alte Aufnahme derselben Stelle. Übrigens ein sehr interessantes Ruder, das waren Klappruder, das Modell mit Seefang kam erst später!

Mit dem Tunnel kürzte man die Schleife ab, die die Mosel um Liverdun herum macht. Bild 3 zeigt den talseitigen Tunnelausgang und den Hafen in Liverdun, mit dem Aquädukt im Vordergrund. Am Moselufer im Vordergrund machte der Kanal dann einen Knick und es ging nach rechts Richtung Nancy/Straßburg. Hier lag auch eine Werft am Kanal und es gab Doppelschleusen! Denn hier herrschte viel Verkehr.

Auf dem letzten Bild kann man sehen, wie der Aquädukt zwischen den beiden heute noch vorhandenen Brücken lag. Die Brücke im Hintergrund ist in # 1 die auf den Fotos 5 und 6, die Eisenbahnbrücke ganz vorne ist die auf den letzten drei Fotos in Jürgens Beitrag.
Das letzte Foto in # 1 ist ziemlich genau anstelle des Aquädukts aufgenommen, der - ich meine 1971 - gesprengt wurde und dem Moselausbau zum Opfer fiel. Zwischen Toul und Frouard ist der alte Rhein-Marne-Kanal seitdem verfüllt und führt über die ausgebaute Mosel.

:wink: Gernot

Jürgen
21.04.2014, 16:36
Hallo Gernot (und natürlich alle anderen),


so wie mir das vorkommt, war die obere Mosel schon mal kanalisiert: Es sind noch Schleusenreste zu erkennen oder auch ein Maschinenturm eines überstauten Wehres. - Das wäre auch mal interessant: Der Schiffsverkehr auf der "alten" oberen Mosel.

Grüße
Jürgen

Gernot Menke
21.04.2014, 16:50
Ja, das ist der nach dem Bau des Rhein-Marne-Kanals von oben gebaute Anschluß von Metz an den Rhein-Marne-Kanal. Am Saarkohlenkanal war es ja ganz genauso, auch da war oben ausgebaut und unten schlecht oder nur bei gutem Wasser schiffbar! Das ist eine ganz interessante Geschichte.

Später ging es weiter bis Thionville - die dortige Industrie wurde von oben mit Penischen versorgt (Moselerzkanal). Ein Super-Link ist der hier (http://projetbabel.org/fluvial/rica_moselle-riviere.htm). Da gibt es ganz unten auch Fotos von den ältesten Bauwerken.

Übrigens war die Schleuse, die heute vom Rhein-Marne-Kanal in Frouard in den Hafen Frouard (und damit zur Mosel) führt, einst eine Treppenschleuse gewesen - ist auch nicht allgemein bekannt.

:wink: Gernot