PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bingerbrück - Eisenbahntrajekt-Fähre



Cuxi
06.05.2014, 15:25
Moin, moin;
um die Verbindung zwischen den links- und rechts rheinischen Eisenbahnen herzustellen, wurde in Zusammenarbeit zwischen der Nassauischen Bahn,
der saarbrücker Eisenbahndirection und der Rheinstrombauverwaltung Koblenz ein Güterwagentrajekt zwischen Bingerbrück und Rüdesheim eingerichtet.
Der Personenverkehr wurde am 5.11.1861, der Güterwagenverkehr am 1.9.1862 begonnen.
Der Schiffspark bestand aus den Raddampfern Bingerbrück und Rüdesheim , sowie
5 Schalden (Ponte) für den Wagentransport.
Die Schalden konnten 3, die etwas grösseren 4-5 Güterwagen transportieren.
Jeweils eine Schalde wurde von den Räderbooten längsseits genommen und über den Rhein verbracht.
Der Güterwagentrajekt wurde 1905, der Staatliche Personenfährdienst 1930 eingestellt.

Die am 17.7. 1907 in Bingerbrück gestempelte Karte zeigt die Räderboot Bingerbrück.

Daten aus:
Rheinschiffsregister 1880
Eisenbahntrajekte über Rhein und Bodensee, H.Schlieper

Schiffsdaten

Name: Bingerbrück
Eigner: Kgl. Eisenbahn-Directionen Saarbrücken und Wiesbaden
Kapitän: Jacob Reichert, Assmannshausen
Nationalität: :d:

Länge: 43,20 m (42,00 m)
Breite: 11,21 m (13,80 m)
Tiefgang: 1,36 m
Tragfähigkeit: in Ctr. zu 50 Kg.: 1925 (96 To)
Besatzung: 7

Maschinenleistung: 80 PS

Baujahr: 1862
erbaut in: :d:
Bauwerft: Jacobi, Haniel & Huyssen; Ruhrort

letzte Untersuchung: April 1879 in Bingerbrück
Wert des Schiffes: 108000 Mark

Die Angaben L./B.; Tragfähigkeit und Bauw. stammen aus dem o.a. Buch (in Klammern) bzw. von Tante Wickie.
Bilder vom Modell der Anlage und des Schiffes sind Hier (http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,4484079) zu sehen.
Für die gelinkte Seite haftet der Anbieter.

MfG
Helmut:wink: