PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canal du Midi: Schleusentreppe Fonserannes



Horst
23.01.2009, 23:46
Die Schleusentreppe von Fonserannes (französisch Les 9 écluses de Fonserannes) ist eine Schleusentreppe am Canal du Midi in der französischen Stadt Béziers im Département Hérault, Region Languedoc-Roussillon und dazu eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Das Bauwerk wurde im 17. Jahrhundert von Pierre-Paul Riquet entworfen und ging mit dem Canal du Midi in Betrieb. Es überwand mit Hilfe von 8 aufeinanderfolgenden Schleusenkammern eine Höhe von 21,5 Metern. Die Längsausdehnung der Schleusentreppe umfasst mehr als 300 Meter. Die unterste (achte) Schleusenkammer, die zum Fluss Orb hinunterführte, ist heute nicht mehr in Betrieb, da der Canal du Midi bereits in der ehemaligen Schleusenkammer 7 abzweigt, über eine Kanalbrücke den Orb quert und so den Hafen von Béziers erreicht. Heute heben 6 Schleusenkammern die Schiffe um 13,6 m.
Im Jahr 1983 wurde als Alternative zur Schleusentreppe gleich daneben ein modernes Schiffshebewerk, der Wasserkeil von Fonserannes gebaut. Dieses ist aber seit Jahren außer Betrieb.

Quelle: Wikipedia

Ein paar eigene Bilder und ein Youtube Video dazu :pleased:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schleusentreppe_von_Fonserannes

http://de.youtube.com/watch?v=JOIvXXyulBs&feature=related

Cantor
24.01.2009, 00:20
Hallo Horst,

beeindruckende Bilder von der Schleusentreppe. Schon im 17. Jahrhundert entworfen, wohl eine der ältesten Kanalanlagen in Frankreich. Beeindruckend vor allem
die wasserfallartigen Wassermassen, die auf Knopfdruck auf die Péniches in der Schleusenkammer einstürmen. Quasi auf den Befehl hin, Wasser marsch!

Daneben der Wasserkeil, französisch wohl Pente Eau Fonserannes genannt, zu Deutsch so viel wie schiefe Wasserebene von Fonserannes am Canal du Midi.
Warum ging dieses sicher effizientere Bauwerk außer Betrieb? Ich habe nur zwei Erklärungen, dass nämlich für die Wassersportler und Freizeitkapitäne in ihren meist
gecharterten Wasserfahrzeugen die Schleusentreppe langt - der Lift war wohl zu teuer. Und der Kick ist bei der Treppe sicherlich größer, in der Wasserrinne ist es
halt besser als im Lift.

Gruß, Eberhard

Horst
24.01.2009, 01:12
Ich habe mal irgendwo gelesen das der "Wasserkeil" nie so richtig funktioniert hat und dauernd "en Panne" war, also hat man es irgendwann aufgegeben das Ding zu reparieren.

Wasserkeil Hebewerk (http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserkeilhebewerk)

Unten auf der Wiki Seite ist ein Link der zeigt wie so ein Wasserkeil funktioniert wenn er dann funzt :D

Nochmal zur Schleusentreppe...

Ich bin 2x da rauf und wieder runter, beim ersten mal hatte ich schon leichtes Muffensausen bei dem vielen Wasser welches fast wie ein Wasserfall auf einen zukommt... und das bei fast 40 Grad Hitze kommt man da richtig ins schwitzen :roooll:

Das Boot mit den Angelruten auf dem Dach war unseres.

Die gelinkte Seite unterliegt der Haftung des Anbieters

Norbert
16.04.2009, 16:19
Hallo Freunde,

es gibt nur die beiden Wasserkeilhebewerke in Montech 1973 am Garonne Seitenkanal und Fonnserannes 1983 am Canal Du Midi. Sie sind für Pénichen L 38,5m, B 5,05m 350Tonnen ausgelegt. Die problematik ist das Stauschild gegen die Wanne abzudichten. Bei einer Wannenlänge wie in Montech von 125 Metern, wird der Verschleiß nicht gering sein. Der Höhenunterschied beträgt dort 14,3 Meter bei einer Neigung von 1 : 33,3 (3%). Die Fahrgeschwindigkeit liegt bei ca 5 Km/h.

Schema Wasserkeilhebewerk

1. Das Schiff fährt in den Wasserkeil ein.

2. Nach absenken des Stauschildes beginnt die Bergfahrt.

3. Die Obere Haltung ist durch ein Tor verschlossen, erst wenn der Staukeil die Wasserhöhe erreicht hat, kann es geöffnet werden und das Schiff den Wasserkeil verlassen

BRITTELHAAK
11.03.2011, 23:58
Beziers (Hérault)
Les Neuf Ecluses sur le Canal du Midi
Die Neun Schleusen auf dem Canal du Midi.

Ich lebte drei Jahre in der Nähe, Aber damals interessierte mich das fotografieren nicht so wie jetzt.:grummel:
Ich wahr dort Schiffmann auf ein FGS auf der Camargue
Ein Schiffmann schifft:lool: und ein fotograf fotografiert:rolleyes1:

Gr, Henry

leyanis
15.06.2014, 17:56
Hallo Leute.

Hier ein paar Bilder von der Schleusentreppe Fonserannes bei Beziers im Sommer 2012.

Grüßt euch Michael.:wink: