PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sehr schwerer Fall von Suche !!!



LittleItaly
25.01.2009, 11:32
Guten Tag

mein Name ist Manuela Kutzera und ich habe einen sehr sehr schweren und komplizierten Fall von Suche.:puke.

Ich bin auf der Suche nach meinem leiblichen Vater da ich 1971 von meiner Mutter zur Adoption abgegeben wurde.

Ich weiß das er ein italienischer Matrose auf einem Schiff war wo der Kapitän Reinhold Reuter hieß.
Herr Reuter hatte als Kapitän immer Frachtschiffe gefahren und hatte seinen Wohnsitz in Duisburg Homberg auf der Moerserstrasse 11 zusammen mit seiner Frau Waltraud Ingeborg Reuter geborene Bissler.( Geboren wurde sie in Lörrach )

Diese war meine leibliche Mutter war zwar damals mit Herrn Reuter verheiratet hatte aber irgendwie wohl eine Affäre mit meinem leiblichen Vater eben der italienische Matrose der wohl als Matrose dort auf dem Schiff gewesen ist.

Die schwere meines Falles gestaltet sich insoweit als kompliziert und mittlerweile echt hoffnungslos und traurig.
Ich habe leider keinen Namen oder sonstiges von ihm nur eben die Geburtsurkunde wo meine Mutter und eben ihr damaliger Mann der Binnenschiffer Reinhold Reuter steht.

Meine Adoptiveltern haben damals vom Jugendamt eben auch diese Info bekommen das eben nicht der Herr Reuter der Vater sei sondern eben ein italienischer Matrose und ich deswegen weggegeben werden musste.

Nach meinen zahlreichen Recherchen die ich zusammen mit der Hilfe von PRO7 ( Lebe deinen Traum )gemacht habe habe ich eben leider auch Anfang Dezember in Basel wo der letzte Aufenthalteort meiner Mutter war ( durch erneute Heirat 1979 in Basel )die Info bekommen das meine Mutter bereits 1980 verstorben ist.( Unterleibskrebs )
Diese Nachricht schockierte mich zutiefst da ich mit so einer Information überhaupt gar nicht gerechnet hatte.
Ich lebe ja nun seit 27 Jahren mit den Gedanken den Namen meiner Mutter zu wissen und eben von meinem Vater das er italienischer Matrose wäre.
Somit kann ich Sie leider gar nichts mehr fragen was mich sehr traurig macht.
Ebenso verzweifelter und komplizierter ist somit meine Suche geworden.

Ebenfalls ist auch Reinhold Reuter verstorben.( Autounfall )
Ich habe versucht den Namen des Schiffes herauszubekommen auf dem Herr Reuter damals Kapitän war aber seine Familie kann sich daran nicht mehr erinnern.
allerdings habe ich herausgefunden das er auf dem Schiff seines Onkels gearbeitet hat und der Onkel hiess Erich Dörfler und gearbeitet haben sie für eine Duisburger Reederei.

Erich Dörfler hatte dieses Schiff wohl gehört und Reinhold Reuter war erst Matrose darauf und ist wohl hinterher weiter damit als Kapitän gefahren.
Immer von Duisburg - Mühlheim - Mannheim sie hatten ein Frachtschiff.
Da ich im Juni 1971 geboren wurde muss ich herausfinden auf welchem Schiff Reinhold Reuter etwa gegen September 1970 gewesen ist und ob es da noch eine Besatzungsliste gibt über die Matrosen.

Mittlerweile durch weitere Recherchen weiß ich auch das sie einer niederländischen Reederei angehört hatten und zwar hießen die De Gruyter aber ich weiß durch das Hafenamt das diese Reederei nicht mehr existiert.
Ich weiß auch nicht wo ich noch gucken kann ob jemand anders diese Reederei übernommen hat oder ob sie jetzt anders heißen.

Es ist natürlich sehr sehr schwer ihn zu finden aber ich habe die Hoffnung ja noch das die Schiffe ja damals irgendwo registriert waren und die Besatzungsmitglieder auch.
Zumindestens hoffe ich das weil es meine einzigste Chance ist ihn zu finden.

Den Namen des Schiffes habe ich leider nicht heraus bekommen.
Aber vielleicht kann man irgendwo nachschauen welches Schiff 1970 unter seinem Namen also Reinhold Reuter gefahren ist.
Und ob es noch eine Liste über eben die Besatzung gibt die in dieser Zeit ( September , Oktober 1970 )auf dem Schiff tätig waren.

Vielleicht können Sie mir ja helfen und haben etwas im Archiv was mir bei meiner Suche weiterhelfen kann.
Oder vielleicht können Sie mir sagen wo oder an wem ich mich noch wenden kann.
Habe auch schon unzählige Mails an viele verschiedene Behörden - Hafenämtern - Seemansforen - Reedereien - Binnenschifffahrstschulen - Rentenversicherungsanstalten - Krankenkassen etc. gesendet.

Ich bitte ich Sie von ganzen Herzen mir weiter zu helfen damit ich wenigstens meinen Vater nicht zu spät finde.( Bevor er eventuell auch noch verstirbt )

Wenn also irgendjemand etwas über einen Binnenschiffer Reinhold Reuter aus Duisburg Homberg weiß oder über meine Mutter Waltraud Reuter oder jemand sie kannte bitte bitte bitte melden bei mir.
Auch wenn sich jemand an die Matrosen erinnern kann oder selber einer unter ihm war bitte bitte bitte

Jeden Tag habe ich immer weniger Hoffnung weil ich einen Tiefschlag nach dem anderen bekomme.
Und ich kann niemanden mehr aus der Familie etwas fragen weil niemand etwas darüber weiß.

Bitte helfen Sie mir ich möchte doch nur meinen Papa finden :-(((

---------------------------------------------------------------------------------------------

Zwischenzeitlich habe ich heute noch eine Info durch ein Forum bei Suche Seeleute bekommen vielleicht kann die helfen etwas zu finden :

Hi Manuela,
in Duisburg-Ruhrort war lange Zeit eine Binnenschiffsreederei De Gruyter ansässig. Diese ließ sich unter anderem 1958 das Tankmotorschiff BERHA ( BERTHA ) (ENI-Nummer 4400910) bauen. Auf dem folgenden Bild ist das Schiff in den 1980er Jahren als PAMINA zu sehen.

Letzter Verkauf des Schiffes fand im Jahre 1995 statt. Neuer Name wurde NEREUS (Nereus AG in Basel). Die neue ENI-Nummer wurde 7001642. Leider kann ich Dir nicht sagen, ob dieses Schiff noch existiert. Eventuell ist Dein Vater auf der BERHTA gefahren.

Im Zeitraum von 1958-198? fuhr BERHTA noch unter folgenden Namen:

2 Rosa Maria ???

3 Eiltank VI Jaegers GmbH in Dbg Ruhrort

4 Rheintank 17 Stinnes Reederei GmbH in Dbg Ruhrort

5 Eiltank 17 Jaegers GmbH in Dbg Ruhrort

Es ist möglich, dass das Schiff weiterhin der Reederei Julius De Gruyter gehörte und lediglich an oben genannte Unternehmen verchartert wurde. Die Wahrscheinlichkeit wäre dann sehr groß, dass die Besatzung nicht gewechselt worden wäre.

Gruß
Arne

----------------------------------------------------------------------------------------------

Weiterhin habe ich heute durch Urs Mühlematter ( Stv. Grundbuchverwalter )des
Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Grundbuch- und Vermessungsamt - Münsterplatz 11 - in CH-4001 Basel folgenden wichtigen Hinweis bekommen :

Sehr geehrte Frau Kutzera

Das Schiff Nereus war tatsächlich im Schiffsregister des Kantons Basel-Stadt (Schweiz) registriert. Unter der Nummer 1642 war es vom 26.1.1995 bis 4.6.1998 eingetragen. Gestrichen wurde es 1998 infolge Verschrottung. Das Schiff existiert also heute nicht mehr!

Als letzter Eigentümer waren Pieter und Renate Versluis, in Nunningen/SO (Schweiz) eingetragen. Diese hatten das Schiff von J.R. Molenaar, wohnhaft in Krimpen an der Ijssel gekauft und dann eben in der Schweiz registriert.

Seien Sie aber nicht enttäuscht. Ich habe noch mehr herausgefunden:

Aus den Belegen geht tatsächlich hervor, dass das Schiff früher Pamina, Bertha, Rosa Maria, Eiltank VI, Rhenus 109 und Rheintank17 hiess. Und der Name Rhenus109 kam mir sofort bekannt vor.

Unter dem Namen Rhenus109 war das Schiff bereits früher einmal, nämlich vom 28.12.1961 bis 10.3.1975 registriert! Diese Zeit trifft auf Ihr Geburtsjahr zu!

Eigentümerin war zu dieser Zeit die Rhenus Aktiengesellschaft für Schiffahrt und Spedition, in Basel. Diese Firma ist im Oktober 2003 infolge Fusion auf die RHENUS Alpina AG, ebenfalls mit Sitz in Basel übergegangen. Und diese Firma gibt es immer noch! Die Adresse lautet: RHENUS Alpina AG, Wiesendamm 4, CH-4057 Basel.

Fragen Sie dort einmal nach. Vielleicht haben sie noch alte Mannschaftslisten.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der Suche nach Ihrem Vater.

Mit freundlichen Grüssen
Urs Mühlematter

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich weiss das das jetzt alles sehr viel zum lesen und verstehen war für Sie aber ich bitte Sie wirklich von ganzen Herzen um Ihre Hilfe und Unterstützung.

Ich bin für jeden Tipp und Hinweis dankbar da ich echt verzweifelt bin und kaum noch Hoffnung habe meinen Vater zu finden.


Vielleicht finden Sie ja etwas in Ihren Unterlagen oder Archiv oder Erinnerungen....

Ich bedanke mich für all Ihre Mühe und eventuelle Unterstützung.

Mit freundlichem Gruß
Little Italy

Dewi
25.01.2009, 11:42
Hallo Manuela,

wie ich sehe hast Du mein Mail bekommen.
Wünsche Dir viel Glück, und hoffe auf einige USER hier im Forum die vielleicht helfen können.

Beide Daumen drück!

Gruß Dewi

Clawi
25.01.2009, 11:49
Hallo Manuela:Kap:,

:Kap:ich wünsche dir von ganzem Herzen Glück dass du deinen Vater Findest.
Wenn ich Irgendwie Informationen Bekomme werde ich sie dich weiterleiten

Liebe Grüße
Claudia:wink:

minikom
04.02.2009, 20:24
Hallo Manuela,

leider bin ich erst heute auf deinen Hilferuf aufmerksam geworden.

Sieht so aus, als könntest du, in der Tat, Hilfe gebrauchen; ich will's versuchen.

Ich beziehe mich auf eine Passage in deiner Schilderung, in der von der Reederei "De Gruyter" die Reede ist. Ein Cousin von mir war in den Jahren 1960 - 1970 Kapitän bei dieser Reederei. Leider ist er sehr krank, - aber vielleicht fällt ihm zu den Namen Reinhold Reuter bzw. Erich Dörfler etwas Brauchbares ein.
Eine weitere Möglichkeit besteht für dich in einer Recherche beim Schulschiff Rhein in Duisburg - Homberg.
Ich selbst war in den Jahren 1966 - 1968 auch Schüler der Schifferberufsschule Rhein in Homberg, allerdings auf dem Schulschiff "J.W.Welker" untergebracht. Der Name Dörfler ist mir, wenn auch sehr verschwommen, bekannt.

Ich tu' was ich kann.

Gruß minikom

Dewi
05.02.2009, 05:35
Hallo miteinander,

habe einmal dieses Thema hier rein kopiert, da es im anderen Bereich leicht zu übersehen war!

@ manuela:

Hast Du es schon einmal über das Rote Kreuz (http://www.drk.de/suchdienst/index.html) versucht?

Gruß Dewi

Wasserratte
05.02.2009, 10:34
Bei den Schiffnamen wundert mich nun, dass da u.a. Rheintank als Name angegeben ist:
( Pamina, Bertha, Rosa Maria, Eiltank VI, Rhenus 109 und Rheintank17 )

Demzufolge war es ein Tankschiff??

Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche.

LittleItaly
05.02.2009, 18:33
Hallo Dewi :wink:

Danke ich kann das Glück echt guuuuuuuuuuuuuuuut gebrauchen ;-))))

Liebe Grüße Little Italy :pleased:

LittleItaly
05.02.2009, 18:35
Hallo Clawi,

auch dir danke ich für die Wünsche und Unterstützung ;-)))

Liebe Grüße Little Italy

LittleItaly
05.02.2009, 18:51
Hallo minikom :wink:

ersteinmal danke für deinen Beitrag und deine Hilfe :dream:
Danke für deine Info wegen deinem Cousin ich hoffe natürlich das er Reinhold Reuter kennt oder das er sich an irgendwas brauchbares erinnert wäre echt unglaublich für mich.
Ja Erich Dörfler war ja der Onkel von Reinhold Reuter und der hatte ja ein Schiff wo Reinhold Reuter erst wohl Matrose war und hinterher wohl auch das Schiff übernommen hatte ( Laut der Aussage des Sohnes von Reinhold Reuter ).
Später war er dann Kapitän aber ich weiss nicht ob es dasselbe Schiff noch war oder nicht.
Ich weiss eben nur das die für eine Duisburger Reederei gearbeitet haben eben De Gruyter.
Wie ich in Erfahrung gebracht habe durch einen sehr sehr netten Menschen in Basel hat er ausfindig machen können das die unter dem Eigner (Rederij) "de Gruyter" bei der Vereniging de Binnenvaart 7 Schiffe zu finden sind, nämlich 3 Schlepper, 3 Frachtschiffe und 1 Tankschiff.
Da er ja auf einem Frachtschiff gefahren ist scheiden die 3 Schlepper aus somit bleiben die anderen 4.
Die Namen der 3 Frachtschiffe sind ADLER (später RES), GREIF oder VICO.
Ich hoffe dein du oder dein Cousin können sich an irgendwas erinnern.
Habe seit etwa zweieinhalb Wochen etwa 356 Mails an viele verschiedene Behörden -
Hafenämtern - Seemansforen - Reedereien - Binnenschifffahrstschulen -
Rentenversicherungsanstalten - Krankenkassen - Finanzämter - Amtsgerichte - Handelsregister - Schifffahrstbehörden - Botschaften - Konsulate - Bürgermeister - Bundeskanzleramt - etc gesendet und da ja Hinweise meiner Suche auch Niderlande und die Schweiz betreffen muss ich das alles natürlich auch noch in die Länder schicken.:cry::puke.:roooll:

Letztlich habe ich noch an die italienische Botschaft geschrieben in der Hoffnung das die wissen wo Matrosen registeriert sind die nach Deutschland zum arbeiten gekommen sind.

Puuuhhh du siehst ich versuche wirklich alles was in meinen Kräften liegt und ich kann dir sagen meine Nerven liegen sowas von blank :frown1::roooll:

Ok dann bete und hoffe ich mal weiter ....

Bis dahin und liebe Grüße
Little Italy

LittleItaly
05.02.2009, 18:52
Hast Du es schon einmal über das Rote Kreuz (http://www.drk.de/suchdienst/index.html) versucht?
Gruß Dewi

Achso Dewi ja Rote Kreuz ist auch schon geschehen habe aber noch keine Antwort ;-))

LG Little

LittleItaly
05.02.2009, 18:55
Bei den Schiffnamen wundert mich nun, dass da u.a. Rheintank als Name angegeben ist:
( Pamina, Bertha, Rosa Maria, Eiltank VI, Rhenus 109 und Rheintank17 )

Demzufolge war es ein Tankschiff??

Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche.

Hallo Wasserratte :wink:

Ja ich denke das kommt wohl nicht mehr in Frage bin mir aber nicht so sicher eben weils ein Tankschiff ist und ich ja weiss das er ein Frachtschiff gefahren hat.
Die Namen der 3 Frachtschiffe sind ADLER (später RES), GREIF oder VICO.
Müsste demnach eines der drei sein ( ich hoffe es )

Liebe Grüße Little Italy :frown1:

LittleItaly
05.02.2009, 18:59
Hallo nochmal möchte einen Hinweis hinzufügen den ich
von einen netten Herrn in Basel erhalten habe :


Unter dem Eigner (Rederij) "de Gruyter" oder "Gruyter" sind bei der Vereniging de Binnenvaart 7 Schiffe zu finden, nämlich 3 Schlepper, 3 Frachtschiffe und 1 Tankschiff.
Da er ja auf einem Frachtschiff gefahren ist scheiden die 3 Schlepper aus somit bleiben die anderen 4.
Die Namen der 3 Frachtschiffe sind ADLER (später RES), GREIF oder VICO.

Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen eine wichtige Erinnerung oder Info ;-))

LG Little Italy

Unregistriert
28.01.2010, 15:17
Ich habe diese Unterlagen gefunden von ein Tankschiff von Reederei de Gruyter.

EILTANK V
1ste bekende naam Helene
Scheepscategorie Tankschepen
EU Nummer 4601300
Bouwjaar 1958
Bouwwerf Ruhrorter Schiffswerft, Duisburg
Duitsland
Rederij de Gruyter
Jaegers

1ste Eigenaar De Gruyter & Co GmbH in Duisburg-Ruhrort
Nationaliteit Duitsland,



Foto: Gunter Dexheimer

Laatste naam Eiltank V
Scheepstype Motortankschip
EU Nummer 4601300
Eigenaar Reederei Jaegers in Duisburg
Gesloopt op ?

Eerste bekend Laatste bekend
Tonnage 949 ton 1167 ton
Lengte 6694 cm 7992 cm
Breedte 820 cm 820 cm
Diepgang 261 cm 260 cm
Voorstuwing Deutz 500 pk Deutz 500 pk

Vorige / volgende scheepsnamen Vorige / volgende eigenaren
1
1958 Helene 1
De Gruyter & Co GmbH in Duisburg-Ruhrort
2
1962 Christa 2
Josef Jaegers in Aschaffenburg
3
1970 Eiltank 5 3
Reederei Jaegers in Mannheim
4
Eiltank V 4
Reederei Jaegers in Duisburg

Sowie sie sehen koennen, ist Es weiterverkauft nach Rederei Jeagers und das ist eine noch bestehende Reederei in Duisburg-Ruhrort.

Mfg Janus de Goeij

Unregistriert
01.05.2010, 10:52
Hallo

Nach meiner suche über die Vergangenheit unserem Schiff, kam ich auf diese Seite.
Unser Schiff heißt jetzt A'nous, aber in den Unterlagen kommt der Name Rhenus 109 vor.
Er ist aber fremd, weil ich auch den Namen Matthias Stinnes 102 begegne.
Auf dem Hintern unserm Schiff ist ,sehr mühsam, diesen Namen zu erkennen und
auch bin ich dem Namen begenet im holländischen Amt wo die Schiffe registriert sind. (Kadaster)
Die Rhenus 109 (baujahr 1961 ) war ein Frachtschiff und die A'nous ist es immer noch. Die Matthias Stinnes 102 (baujahr 1941 wahrscheinlich) war damals ein Tankschiff.
Also was damals passiert ist mit dem Schiff, weiß ich nicht.
Ich kann auch noch melden das wir mal im Hafen Karlsruhe gewesen sind.(ich schätze in 1997/1998)
Da kam jemand vom Hafenamt an bord und erkannte das Schiff als Matthias Stinnes.
Er soll als Kind an Bord mit gefahren sein.
Ich habe keine Ahnung wie der Mann hiess.
Ich hoffe das es Ihnen hilft, bei Ihrer Suche, und daß meine Deutsch zu begreiffen war.
Freundliche Grüße
Willem Jan van Dijk
e-mail :mariniertje@live.nl

Azubi
31.07.2012, 08:24
Hallo, meines wisen nach gab es die Reederrei De Gruyter nur bis 1967 also müßte Ihr Vater wo anders gefahren sein.Die Motorschiffe hießen Heinrich und Friedrich mein Vater war bis1967 Schiffsführer auf dem Heinrich . Die Dettmer Reederei hat das Bürogebäude übernommen werden aber auch keine unterlagen mehr haben . Viel Glück weierhin.




Mittlerweile durch weitere Recherchen weiß ich auch das sie einer niederländischen Reederei angehört hatten und zwar hießen die De Gruyter aber ich weiß durch das Hafenamt das diese Reederei nicht mehr existiert.
Ich weiß auch nicht wo ich noch gucken kann ob jemand anders diese Reederei übernommen hat oder ob sie jetzt anders heißen.

grotefendt
01.08.2012, 09:11
Hallo littleitaly

Versuch es mal bei de.binnenvaart.nl

Die haben unglaubliche Verbindungen bezüglich internationaler Binnenschifffahrt.

Diesen Verlag wird deine Geschichte schon interessieren.

de.binnenvaart.nl hat als Vertreter in Deutschland

J.Schirsching

Anton Güntherstrasse 11

D-26135 Oldenburg

Du hast schon so viel Mühe in deine Suche investiert,bitte gebe nicht auf!


Grüße Klaus Grotefendt

grotefendt
01.08.2012, 10:43
Hallo Manuela

Hier die Legende der Greif TMS Baujahr 1944 laut de.Binnenvaart.nl

Allerdings steht es für ein Motortankschiff.
Bin mir aber nicht sicher, ob du dir zu 100 % sicher bist,das du ein MS zu suchen hast!:kopfkratz1:


1.) 1944 Greif 1 Lloyd Schiffahrt & Speditions Gmbh in Mannheim
2.) 1951 Greif 2 de Gryter & Co GMBH in Duisburg - Ruhrort
3.) 1970 Greif 3 Wilhelm Wehking in Bremen
4.) 1987 Tiffany 4 R.Duizendstra in Leer
5.) 1993 Tiffany 5 R. " "
6.) 1997 Tiffany 6. " "
7.) 2006 Imedi 7. G.Wiegers in Groningen
8.) 2008 Imedi 8. G.Wiegers " "


Quelle: de.binnenvaart.nl ( recherchiere mal dort )

Grüße Klaus Grotefendt

JuergenKoblenz
02.08.2012, 00:44
Hallo
ich habe mal alles so durchgelesen und da kam mir eine Idee!!
Jeder Matrose hatt ein Schifferdienstbuch und die werden bei den WSA Ämtern nach Nummern Registriert. In der Regel haben die Reedereien den Leuten bei Ihrem WSA ( in dem Fall DBG:) meistens eins besorgt.
Ich denke das könnte eine Chance sein und so viel Matrosen aus Italien gibt oder gab es nicht.
Im Übrigen hatte "de Gruyter" auch eine Anzahl Schleppschiffe.
Mfg
Jürgen

Power-Ship
02.08.2012, 20:41
Moin!

vielleicht können die Mitarbeiter in Duisburg weiterhelfen: HIER (http://www.wsa-duisburg-meiderich.wsv.de/service/Schifferdienstbuch/index.html) gibt es Fax- und Telefonnummer.
Mailadresse: WSA-Duisburg-Meiderich@wsv.bund.de

Gruß,
Arnold :wink:

goofy
02.08.2012, 21:58
Wann ist LittleItaly zu letzten mal hier gewesen?
Die Anteilnahme ist ja schön, aber doch ohne Nutzen.
Es seiden der Admin hat eine E-Mail Adresse von ihr.

leyanis
31.08.2014, 14:12
Hallo Leute

Ist der Fall noch offen ????