PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage Heck Ankerwinde



MS Minerva
07.11.2014, 11:50
Hallo Schiffer Kollegen und Schiffsintressierte!

Vor kurzer Zeit haben wir unser Heck Ankerwinde von Culemann neu lackiert.
Leider ist das Typenschild weggerostet.
Da dachte ich direkt: Fragste mal im Forum nach!
Habt ihr auch eine Culemann Winde? Was steht bei eurem Typenschild? Wir hatten überlegt das alte Öl abzulassen und neues einzufüllen. Welches sollen wir nehmen eurer Meinung nach?
Ich freue mich auf Reaktionen.

Hier noch 2 Bilder vom guten Stück.

Lahn-Kutter
07.11.2014, 11:56
Moin
Vielleicht hilft dir das weiter : http://kleinholz-winden.de/

Schöne Grüße von der Lahn
Harry

MS Minerva
07.11.2014, 16:00
Nein. Ich möchte eure Geschichten hören. Wir brauchen keine neue.

Navico 2
07.11.2014, 16:36
Da hör dir mal die Geschichte an.
Es war einmal ein ..........
Deine Heckankerwinde ist ein altes Schätzken, Typenschild abgerostet, gut gewartet ??:confused1:

Früher gab es nur 2-3 Sorten Öl,
Getriebeöl,
HD Öl und einfaches, kein HD Öl.
Die Winde hat doch bis heute gelaufen, obwohl man heute kaum noch ein Achteranker setzt, weil
Ironie an " die Winden heute zu gut gewartet werden, das nichts mehr geht" Ironie aus.
Kipp einfach Öl auf und gut ist es.

Padler
07.11.2014, 16:47
Hallo zusammen,

Ich liebe diese Sorte von Winden, vorallem das Kupplungssystem, wenn die Winde schon die Schnellkupplung,so wie ihr es habt, hat.

Wir füllen bei einem Ölwechsel das selbe Öl wie in unser Reintjesgetriebe ein.

Ich glaube (müsste da nochmal nachsehen) ist das einfaches SAE30

VG Padler
Sent from my Nokia Lumia using Tapatalk for Windowsphone

Navico 2
07.11.2014, 17:20
Hallo Padler,
hast du deinen Dampfer im Griff ??
Ich glaube nicht sonst weißt du auf Anhieb genau, wo welches Öl an Bord gefahren wird. :pfeif:

Gruß Manfred

Heidi 1920
07.11.2014, 20:01
Hallo.
die Culemann Winden hatten ein Problem, die wurden undicht aber das Öl lief nicht raus sondern Wasser rein, das " Öl " sah dann aus wie brauner Joghurt und das Gehäuse war innen verrostet. Alles entfetten, entrosten und mit einer ölfesten Farbe ( z. B. Kluthe KSII) streichen. Einige Winden hatten Ölstandröhchen eingeschraubt, die gingen aber ziemlich schnell kaputt dann lag die ganze Sauerei an Deck. Öl kam immer Motoröl SAE 30 rein, Getriebeöl müsste auch gehen, ist vielleicht sogar billiger.
Axel

Padler
07.11.2014, 20:19
hast du deinen Dampfer im Griff ??




Hallo Navico 2,

Ja das denke ich schon, nur muss man nicht immer alles im Kopf haben, sondern wissen wo es steht...

Also ein spezielles Getriebeöl ist das nicht sondern einfaches Motorenöl Castrol Rivermax SX30.

Und bevor jetzt wieder jemand motzt das kannste doch nicht ins Getriebe tun, dies wurde so von der Werft vor 15 Jahren empfohlen.

Und wenn man keine Leckagen hat, braucht man auch nicht so oft Nachfüllen und dann kann man sich mit der genauen Bezeichnung mal etwas unsicher sein!

VG Padler

Navico 2
08.11.2014, 07:43
Moin Padler,
du hast deinen Beruf verfehlt.:pfeif:

Du hättest Pastor, Rechtsanwalt oder Schreiberling werden sollen, das liegt dir wohl besser.

Mit besten Grüßen hier vom Schreibtisch.

Manfred

Navico 2
08.11.2014, 09:17
Und bevor jetzt wieder jemand motzt das kannste doch nicht ins Getriebe tun, dies wurde so von der Werft vor 15 Jahren empfohlen.


Und nach 15 Jahren noch keinen Ölwechsel gemacht ???

Wir haben immer an Ankermotoren und Ankerwinden einmal im Jahr einen Ölwechsel gemacht.

Auch die portabelen Hatzdieselpumpen bekamen einmal im Jahr einen Ölwechsel.

VG Manfred

MS Minerva
08.11.2014, 09:35
Hi padler und heidi 1920!
Danke für eure kommentare.
Lg Minerva

Nordkap
08.11.2014, 09:57
Moin, Moin,
immer wieder lese ich mit Interesse wie ein Klugscheißer dem anderen Klugscheißer vom Schreibtisch klarmachen will, wie er dieses oder jenes tun soll oder ob er sein Schiff im "Griff" hat oder nicht.
Die, die dieses schreiben, müssen in ihrer früheren Schaffenszeit alles immer in einem hervorragenden Zustand gehabt haben und waren überhaupt die Alleswissenden. Herzlichen Glückwunsch!!!!
Gruß
Nordkap

Padler
08.11.2014, 10:56
Und nach 15 Jahren noch keinen Ölwechsel gemacht ???


Jedes Jahr im Januar ... Ist also noch etwas Zeit zu überlegen wie das geht ...

@Navico 2
Ich würde ja jetzt noch nen Kommentar drauflegen aber dann bekomm ich Ärger mit Micha oder dem Chef
...
Also schließe ich mich nordkap an

VG Padler

rrindke
08.11.2014, 11:28
Es ist kaum zu glauben, das man aus diesem Thema so ein Hahnenkampf macht. So zur Strafe müsst Ihr heute Abend Barfuß ins Bett:lool:
schöne Grüße vom Ralf der auch immer HD 30 auf seiner Winde hatte.

Navico 2
08.11.2014, 14:46
Moin Rolf,
Früher gab es nur 2 Sorten Öl.

Motorenöl und
und von einer Firma aus Bremen, das Schibo S:pfeif:, hatten überwiegend die ESSO-Bunkerboote.

Wir haben unsere 4 MODAG's 2 mal im Jahr Ölwechsel gemacht, und 8 Getrieben einmal im Jahr und immer SDX 30.

Unser Bunkerboot hat sich immer gefreut, guter Umsatz.

Gruß Manfred