PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BGS-Verkehr kriminilasiert selbständige Ablöser



Yggdrasil
13.02.2015, 12:04
Moin Moin an Alle


Hier bieten immer noch ,,selbständige" Ablöser ihre Arbeitskraft an!?
Es würde mich aus diesem Grund interessieren,ob sich an der Tatsache(laut richterlichem Beschluss), das dies alles Scheinselbständige sind,irgentetwas geändert hat.

Zur Erinnerung:

Die Berufsgenossenschaft Verkehr hat, nach dem sich alle grossen Reederein aufgelöst oder ausgeflaggt haben,nach neue Einnahmequellen gesucht und bei,unter anderen, den ,,selbständigen" Ablösern gefunden.
Mit einem Urteil des Würzburger Sozialgerichtes aus dem Jahre 2007, kriminilasierte die BGS-Verkehr alle ,,selbständigen" Ablöser,in dem sie diese der Scheinselbständigkeit überführte.
(Das Urteil hatte ich mir mal runtergeladen,aber keine Ahnung mehr wo und wie ich das hier reinstelle weiss ich auch nicht.)

Nach Aussage des Richters ,der diese Klage wohl auch eher als dreist erachtete,konnte er aber, nach bestehender Rechtslage, nicht anders urteilen.
Seit diesem Tag haben viele Betriebe von der BGS-Verkehr Beitragsachforderungen über die Beschäftigungszeiten von Ablösern erhalten und brave,einen ehrbaren Beruf nachgehende Steuerzahler wurden zu Kriminellen abgestempelt.

Wie ich hörte,gibt es wohl Wege, diese dreiste Beutelschneiderei zu Umgehen.
Aus diesem Grund würde ich mich freuen ,wenn hier Ablöser selber oder selbständige Unternehmen ,ein paar Tipps hätten, wie sie das Problem gelöst haben?

Vielen Dank und Gute Fahrt