PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tournai: Pont des Trous



Gernot Menke
04.03.2015, 23:41
Die Pont des Trous in Tournai - ein uraltes Befestigungswerk und ein prägendes Wahrzeichen der Stadt.

Dieses mittelalterliche Befestigungswerk stammt aus dem 13. Jahrhundert und man sollte meinen, daß der Schutz dieses Denkmals über alle Zweifel erhaben ist. Ganz so einfach ist es aber nicht. Der Vergleich der Fotos (Bild 1 von 1892, Bild 2 von 1940 und Bild 3 ein neueres Bild) zeigt, daß der heutige Zustand bereits eine Vergrößerung der Schiffahrtsöffnung beinhaltet. Nach der Sprengung des Mittelbogens im Zweiten Weltkrieg wurde er 1947 in einer etwas verbreiterten Form und um 2,40 m erhöht wieder aufgebaut - das ist der heutige Zustand des Sperrwerks, wie er in Bild 3 zu sehen ist.

Man soll es nicht glauben - da befinden welche die immerhin heute hier gestatteten 10,50 m Breite als zu wenig und wollen 11,45 m breite Schiffe, die natürlich auch mehr Höhe haben als frühere Schiffe, hier mit dem notwendigen seitlichen Spielraum durchfahren sehen! Dazu soll die mittlere Öffnung abermals erweitert werden und sähe dann so aus, wie aus der Computer-Animation in diesem Link (http://www.archeologia.be/actualite23.html) ersichtlich (für die Nichtfranzosen: aujourd`hui heißt heute, demain heißt morgen). Kein Wunder, daß sich dagegen Widerstand formiert hat: eine Durchfahrtsöffnung in einem Sperrwerk aus dem 13. Jahrhundert kann man nicht so sehr erweitern, daß ein moderner 135er aus dem 21. Jahrhundert da durchpaßt, ohne daß das Tor optisch zusammenbricht. Die Planer geben sich alle Mühe und arbeiten mit optischen Tricks, in dem sie die Fensteröffnungen verdoppeln und die Brücke optisch damit strecken, damit das große Loch darunter schmale wirke. Der krampfhafte Versuch, daß Sperrwerk trotz der gigantischen Durchfahrtsöffnung in seiner "alten Form" zu erhalten, wirkt wie Ironie und eine so neugestaltete Brücke würde zu historistischem Kitsch. Da würde sich die Frage stellen, ob es dann nicht besser wäre, die Brücke ganz abzureißen und nur die Türme am Ufer stehenzulassen.

Man muß sich entscheiden, was man haben will: eine eine Wasserstraße für 135er mit einem Disney-Sperrwerk im Mittelalter-Look oder eine bereits erheblich, aber gekonnt in gerade noch erträglichem Maß erweiterte mittelalterliche Pont des Trous mit etwas schmaleren Schiffen. Beides zugleich kann man eben in diesem Fall nicht haben.

Gernot

Gernot Menke
05.03.2015, 00:26
Der Ehrlichkeit halber muß man hinzufügen, daß eine Durchfahrt durch die Brücke mit 110 x 10,50 m sicherlich ein besonderes Erlebnis ist - erstaunlich, daß das gestattet ist! Bereits die Durchfahrt mit einer Penische ist vielleicht nicht weiter schwierig, aber doch schon eindrucksvoll. Ich füge einen Link aus vagus-vagrant an mit sehr eindrucksvollen Bildern (http://www.vagus-vagrant.fr/forum/viewtopic.php?f=6&t=3320&p=31867&hilit=pont+des+trous#p40659)!

Als kleine Zugabe noch ein Bild der Durchfahrt des nur 5,75 m breiten Canal du Nord-Schiffes HEBE, der kann es ruhig laufen lassen.

:wink: Gernot

Gernot Menke
05.03.2015, 17:30
Hier noch einen Eindruck, wie die Anfahrt auf das Sperrwerk mit 8,20 m aussieht - man darf noch mit 2,30 m mehr!

:wink: Gernot

leyanis
02.04.2016, 16:50
Hallo Binnenschifffreunde

Im März 2016 habe ich den Pont de Trous in Tournai besucht.

Es grüßt euch Michael.:wink:



Ps. Hier ein paar Bilder wo der MS Gersom (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?16094-Gersom-GMS-06003762&p=299596&viewfull=1#post299596)durch den Bogen fährt.