PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aalschocker an der Loreley



Mittelpoller
18.07.2015, 12:41
Hallo, sogar an der Loreley hat es Aalschocker gegeben, wie hier auf der AK zusehen ist. MfG Mittelpoller :hupf:

Navico 2
18.07.2015, 12:49
Hallo,
na ja,
nicht gerade an der Loreley.
Ich kann mich noch daran erinnern, das mehr am Campingplatz die Aalschocker waren.

Gruß Navico 2

Gernot Menke
18.07.2015, 14:46
Noch Mitte der 1980er gab es da einen Aalschokker, wie sich die Schiffe richtig schreiben, auch wenn das Rausholen aus dem Wasser für die Fische sicherlich einen Schock bedeutete. :lool::tongue:

Die Aalschokker sollen als ein niederländischer Schiffstyp ihren Namen von der Insel Schokland in der Zuiderzee haben, siehe hier (https://de.wikipedia.org/wiki/Schokker).

Am Main habe ich im Unterwasser des Schleusenwehrs in Obernau 1986 auch noch einen fotografiert, siehe hier (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?1145-Wehranlage-mit-Kraftwerk) unter # 2. Am Rhein war Gernsheim eine Hochburg der Aalschokker.

:wink: Gernot

McRonalds
18.07.2015, 15:09
...guck mal hier; das Bild hatte ich schon mal bei ESSO DUISBURG eingestellt, aber hier kommt's noch mal in Hi-Res. Gruß - Ronald;-)

www.mcronalds.de/Esso_Duisburg.jpg

Navico 2
18.07.2015, 15:32
Hallo Ronald,
dieses Foto vom ESSO-Tanker kann von Ende 1960 sein.
Da fuhren die ESSO Tanker noch mit dem ovalen Essoschild an Deck

Wir haben damals für die ESSO gefahren und hatten auch ein Essoschild.
Für BP oder Aral mußten wir das Schild abbauen.

Gruß Manfred

Mittelpoller
07.12.2015, 13:20
Hallo zusammen, diese Ak ist schon in Farbe und zeigt den Aalschokker " Am schönen Rhein. Die Loreley ". MfG Mittelpoller :tongue2:

Friedhelm L.
07.12.2015, 13:41
Hallo Navico 2

die Essoschiffe fuhren teilweise noch bis zum bitteren Ende 1993 mit dem ovalen Esso-Schild.

Gruß

Friedhelm

Lego
07.12.2015, 16:29
Hallo zusammen,

ende der sechziger waren Radar noch sehr rar, ausser Schubboote und ein paar Franzosen sind noch nicht viele mit Radar gefahren. Und dann waren es noch mordsdrum Antennen.

Und wie konnten die früher fahren ohne Radar, Funk, AIS, GPS, Internet und sonst noch, die waren ja beatimmt lebensmüde:fragkratz::lool::captain:

LorenzE
07.12.2015, 17:51
Hallo allerseits,

liegen die beiden Aalschokker denn jetzt nicht mehr da?

http://www.rheinmodellbahn.de/media/Bilder/Vorbild/Aalschocker1.jpg

Hier noch etwas über die Fiat Voluntas, die von 1937 bis 1958 an der Stelle lag.

http://www.aalschokker.de/historie.html

Liebe Grüsse,
Lorenz

Navico 2
07.12.2015, 18:56
Und wie konnten die früher fahren ohne Radar, Funk, AIS, GPS, Internet und sonst noch, die waren ja beatimmt lebensmüde:fragkratz::lool::captain:

Da war keiner Lebensmüde, wer da nachts gefahren ist, auch Nachts zu Tal, der konnte fahren.

Ich kann mich noch gut Erinnern. Es war 1962, mit M/S Fritz, Ruhr-Reederei 67x8,20 560Ps MAK in 6 Tage Salzgitter-Basel. Ohne Radar.:wink:

Gruß Manfred

Lego
08.12.2015, 11:35
Hallo Manfred,

es war ja auch ironisch gemeint, so viele "alte" fahren ja nicht mehr
wetten, nimmt man die Technik weg bricht Chaos aus.

Schöne Vorweihnachtszeit

Mittelpoller
11.04.2016, 13:20
Hallo zusammen, auf dieser Ak leider ohne Datum sieht man die Aalschokker an der Loreley. MfG Mittelpoller :tongue2:

Mittelpoller
11.02.2017, 16:28
Ahoi zusammen, ein Aalschokker,. Loreley-Felsen bei St. Goar am Rhein. Gruß Mittelpoller :smile1:

Brummbaer
12.02.2017, 09:40
Hallo hier ein Bild vom September 2003. Ich kann mich noch erinnern das die Fänge nicht schlecht waren obwohl schon debattiert wurde ob die Aale noch eßbar sind. Es kam dann soviel ich weiß später ein Verkaufsverbot oder ähnlich, nur noch für Eigenbedarf. MfG Brummbaer

Mittelpoller
15.07.2017, 11:13
Ahoi, auf einer Ak, der Aalschokker " Hildegard " in St. Goar. Gruß Mittelpoller :wink:

Mittelpoller
03.08.2019, 11:42
Ahoi, Kartenmotiv der romantische Rhein, Aalschokker an der Loreley, im Hintergrund das FGS " Stadt Koblenz ". Gruß Mittelpoller :tongue2:

Eclusier
04.08.2019, 06:29
Soweit ich mich erinnern kann hießen die beiden "Mariechen" und "Heinz" einer davon war noch längere Zeit im Rheinfels-Hafen gelegen.

Gruß Manfred