PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FULDA-Schleuse Wolfsanger



Gernot Menke
13.02.2016, 00:04
Die Schleuse Wolfsanger war die oberste der sieben Schleusen des kurz vor 1900 vorgenommenen Ausbaus der Fulda. Sie befand sich nur wenige Kilometer unterhalb des Hafens in Kassel. Heute wird sie durch die Schleuse Wahnhausen eingestaut - das alte Nadelwehr ist verschwunden, ebenso die wasserseitige Schleusenmauer. Die landseitige wurde stehengelassen und wird vom WSA zum Anlanden von Geäst und dergleichen mehr genutzt.

Ich hänge drei Fotos an. Das erste Bild ist das richtige Bild, das die Schleuse wohl irgendwann nach dem Krieg zeigt. Es handelt sich um die Korrektur von Bild 2, das seitenverkehrt ist und sich im Bildarchiv der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) befindet. Dort heißt es: "Es kann nicht geklärt werden, um welches Wehr es sich handelt." Klar, wenn man es seitenverkehrt abbildet, täuscht der Eindruck gewaltig. Dabei kann man im Hintergrund sogar die Silos des Kasseler Hafens sehen. Das Foto ist demnach nach 1936 (in diesem Jahr brannten die alten, flacheren Hafengebäude ab) und vor den 1970er Jahren aufgenommen, als die Fulda wegen der Baufälligkeit der alten Nadelwehre umgebaut wurde.

Das letzte Bild ist der heutige Zustand der Schleuse. Es ist fast dasselbe Bild wie das erste, auch zu berg, nur daß das Unterhaupt nicht mit drauf ist und der Blick etwas mehr nach rechts geht. - Wie alles zuwächst! Der Blick auf die Berge ist heute gar nicht mehr gegeben. - Der schwarze Flecken oben auf dem Berg ist übrigens der Kasseler Herkules.

:wink: Gernot