PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canal Saint-Denis



Gernot Menke
24.08.2016, 15:27
Ich stelle hier einmal drei Bilder der Doppelschleuse (da sieht man, was hier mal los WAR! Hier geht es ja zum Becken in La Vilette, dem alten Hafen im Zentrum von Paris) Nr. 5 im Canal Saint-Denis in Paris ein.

Der Kanal hat insgesamt sieben Schleusen, alles Doppelschleusen, mit ganz unterschiedlichen Hubhöhen zwischen 9,92 m (!) an der südlichsten Schleuse Nr. 1 Pont de Flandre, in deren Oberwasser sich der Kreuzungspunkt dieses Kanals mit dem Canal St.-Martin sowie dem Canal de l`Ourcq befindet, und 2,30 m an der folgenden Schleuse Nr. 2.

Was mich irritiert, ist dieses Aggregat rechts neben der Schleuse - eine Turbine?? An einer Schleuse mit der geringen Hubhöhe von nur 2,58 m, während sich an den anderen Schleusen keine Turbinen befinden ??
Oder handelt es sich gar nicht um eine Turbine - aber was ist es dann?

Vielleicht kann jemand eine Auskunft geben, der sich mit diesen Bauteilen näher auskennt.

:wink: Gernot

felixS
24.08.2016, 15:36
Hallo

Das sieht mir eher nach einer Wasserentnahme (Pumpe) aus. Das Rohr das oben rauskommt und ins Gebäude führt. Das andere als Überdruckableitung?

Felix

Gernot Menke
24.08.2016, 17:09
Mir fällt es wie Tomaten von den Augen :roooll: : na klar!!

Der Stutzen hat nichts mit Überdruck oder Überschuß zu tun, ganz im Gegenteil: das muß ein Ansaugstutzen sein. Da oben drauf natürlich für Luft. Und diese Luft wird in der "Turbine" mit dem Wasser zu einem fröhlichen Wasser-Luft-Gemisch verwirbelt. Fröhlich deswegen, weil sich im Unterwasser die Fische über das mit Sauerstoff angereicherte Wasser freuen, das über die Rohrleitung weiterfließt. Eine Sauerstoff-Anreicherungsanlage also. Das paßt auch zur isolierten Lage mitten im Kanal und zur geringen Hubhöhe der Schleuse.

:wink: Gernot

Robert67
24.08.2016, 17:39
Ich denke eher, das ist ein Heber.
Also Schützersatz.
Im Tor ist kein Schütz zu sehen.
Das Rohr ins Haus ist eine Unterdruckleitung.
Wassersäule wird angesaugt und läuft dann selbstständig weiter in die Kammer.
Wie in Kleinmachnow.

Gernot Menke
24.08.2016, 22:06
Hallo Robert,

aber warum dann nur an dieser Schleuse im Kanal? Und nur an der kleinen Kammer?

:wink: Gernot

Robert67
25.08.2016, 09:36
Keine Ahnung, vielleicht als Versuch?

isarwolf
26.08.2016, 08:46
Bei einem Saugheber wie in Kleinmachnow und an den Schleusen des Elbe-Lübeck-Kanals muß OK Saugkessel unter dem Oberwasser liegen. Das sieht hier nicht so aus, auch wenn der sichtbare Teil wohl nur eine Abdeckung ist. Belüftungsanlage scheint mir wahrscheinlicher.

Gernot Menke
26.08.2016, 21:09
Es gibt noch eine weitere Möglichkeit: vielleicht ist es DOCH eine Turbine, nicht obwohl, sondern WEIL die Hubhöhe dieser Schleuse geringer ist als an den anderen Schleusen des Kanals. Denn dieser Umstand bedeutet ja auch, daß es hier beim Schleusen überschüssiges Wasser gibt, das man nutzen kann. Der Kanal hatte mal viel Verkehr, wie man an den Doppelschleusen erkennt und vielleicht ist dieses Turbinchen sogar recht alt und hat damals die Energie erzeugt, die man brauchte, um die Schleusen dieses wichtigen Kanals elektrisch zu betreiben. Der Canal St. Denis wurde ja am Ende des 19. Jahrhunderts, als die Nutzung von Wasserturbinen zur Stromerzeugung sich ausbreitete, in seinen Abmessungen erweitert, wobei die Anzahl der Schleusen reduziert wurde.

Jedenfalls ein interessantes Rädchen, da gibt es nichts!

:wink: Gernot