PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rijnpoort - KFGS - 02312687



topplicht
07.02.2009, 18:55
Kabinen schiff Rijnpoort aus R.-dam. Dieses Foto ist aus den 70er Jahren.
Gemäß Datenbank von de Binnenvaart diente das Fahrzeug als "Kriegsschiff" der deutschen Wehrmacht , der US Navy, der französischen Marine, der Bundeswehr, dem WSA u. vielen weiteren Eignern.

Schiffsdaten:

Name: Rijnpoort
Ex-Namen: REGINA -1968,A 789 (Bundeswehrboot) -1967, LES VOSGES -1957, WASHINGTON -1952, BRUNHILD -1945
gemeldet in: Rotterdam
Nationalität: :n:
Europanummer: 2312687
Betreiber/Eigner: Rederij Rijnvakantie NV, Rotterdam

Länge: 75,60 m
Breite: 9,92 m
Tiefgang: 1,45 m / 1,30 m Leertiefgang
Fahrgäste: 129 Personen

Maschinenleistung: 2x 527 PS
Maschinen-Hersteller: 2x Caterpillar (12 Zyl., 4-Takt, V-Motore, Baujahr 1977)

Baujahr: 1939 / 1940
erbaut in: http://www.binnenschifferforum.de/images/smilies/laenderflaggen/oesterreich.gif
Bauwerft: Schiffswerft Linz

Schiffsverlauf / Verbleib:

1939 BRUNHILD - Dienstfahrzeug für die DDSG in Wien
1941 BRUNHILD - Deutsche Kriegsmarine
1945 WASHINGTON - US-Marine in Regensburg
1951 WASHINGTON - Wasser u. Schiffahrtsdirektion in Regensburg
1952 In drei Teile zerlegt und zum Rhein transportiert.
1952 LES VOSGES - Französische Marine in Strasbourg
1957 A 789 - Deutsche Bundeswehr
1967 REGINA - E.Albrecht in Duisburg
1968 RIJNPOORT - Rederij Rijnvakantie NV, Rotterdam
1981 RIJNPOORT - Rederij Opperduit BV, Rotterdam
198? RIJNPOORT - Rederij Rijnvakantie BV, Rotterdam
1985 RIJNPOORT - Rederij Rijnpoort BV, Rotterdam
1986 GUSTAVE STOSKOPF (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?69526-GUSTAVE-STOSKOPF-KFGS-1822527&p=274406&viewfull=1#post274406) - Strasbourg Croisiere SA in Strasbourg
1989 ASTORIA - Klaus Sahr in Oberwesel
1989 ASTORIA - For-Tra GmbH (Herr Meyer) in Duisburg.
1999 abgewrackt bei Treffers in Haarlem.

Nach den mir vorliegenden Verkaufsangebot als ASTORIA, war zu diesen Zeitpunkt der Eigner die TAMENA Reederei GmbH (Herr Necke) aus Kehl.
Da steht als ex-Name JEAN STOSSKOPF. Auf den Fotos ist aber eindeutig GUSTAVE STOSKOPF zu lesen, wie es auch bei De Binnenvaart genannt wird.
Es steht da noch Baujahr 1940 als Schleppboot und 1970 vollkommen zum Kabinenschiff umgebaut.

Quelle:

De Binnenvaart (http://www.debinnenvaart.nl/schip_detail/6761/)

Friedhelm L.
07.02.2009, 20:11
Das Schiff fuhr im 2.Weltkrieg unter dem Namen Brunhild bei der Donauflottille, wurde 1953 in drei Teile zerlegt und zum Rhein gebracht und wieder zusammengebaut. Bei den Franzosen als Les Vosges im Dienst, Danach als Ausbildungsschiff für die Flusspioniere in Koblenz mit der Bezeichnung A 789 stationiert.

Gruß
Friedhelm

Unregistriert
01.02.2010, 00:04
Gab es aber nochmal, bei der Reederij Rijnvakatie in Rotterdam, hab ja schliesslich nach der Lehre dort weiter gearbeitet.

Elbianer
19.02.2015, 22:51
Hier noch eine Ansichtskarte der RIJNPOORT. Ab 1986 als GUSTAVE STOSKOPF (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?69526-GUSTAVE-STOSKOPF-KFGS-1822527) in Fahrt.

Gruß Thomas

Rhein-Mosel
10.11.2019, 15:50
Hallo,
die RIJNPOORT an der Burg Pfalzgrafenstein im Sommer 1984. Foto von Leo Schuitemaker von Vereinigung de Binnenvaart.