PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Domarin 33 - GSL - 02325807



Joana
20.10.2016, 22:29
Hallo,
beim Sortieren meiner Bilder habe ich noch die Elevierschute DOMARIN 33 gefunden. Fotografiert am 13.03.2016 in Straubing.

Schiffsdaten:

Name: DOMARIN 33
Ex-Name: Klaudia W
Eigner: Domarin Tief-, Wasserbau und Schifffahrtsgesellschaft mbH
gemeldet in: Vilshofen
Nationalität: :d:
Europa-Nummer: 02325807

Länge: 70,79 m
Breite: 10,40 m
Tiefgang:
Tonnage:

Baujahr:
erbaut in:
Bauwerft:

McRonalds
20.10.2016, 23:03
Das ist der ehemalige KLAUDIA W, der fuhr so von 2002-2007(?) in den Niederlanden. Vor einigen Jahren trieb er (gemeinsam mit einem weiteren Leichter namens DOMARIN 28) aus dem Baggersee bei Eltmann ab und krachte 2 km flußabwärts in Eltmann gegen eine Brücke, gegen ein Haus und schließlich gegen das Limbacher Wehr. Der Schaden war allerdings erstaunlich gering. Seitdem habe ich ihn nicht mehr gesehen, aber irgendwo müsste ich noch ein altes Bild unter dem früheren Namen haben. Gruß - Ronald;-)

McRonalds
15.10.2017, 17:15
...das Bild von der Havarie habe ich leider (noch) nicht gefunden, dafür aber eines von der Überführung nach Eltmann - damals hiess der Leichter noch KLAUDIA W und war innen auffällig SILBER gestrichen! Schubboot war übrigens der STEIGERWALD, der inzwischen weit unten auf der Donau fährt (glaube ich). Aufnahme bei Untertheres im Frühsommer 2007. Gruß - Ronald;-)

Joana
15.10.2017, 21:30
Hallo Ronald,

war das vielleicht diese Havarie ?
https://www.wasserwacht-online.de/entry/detail/id/10311/Lastk%C3%A4hne+rammen+Mainbr%C3%BCcke+und+Haus+.ht ml

Grüße Joana

McRonalds
15.10.2017, 21:41
...ja, das war sie. Einer der Typen auf der Brücke könnte ich sein! Nein, Spass beiseite, als ich mir das angeguckt habe war es recht neblig und trüb. Auf dem kleinen Foto sieht man auch wo der Leichter das Haus getroffen hat. Ein ganzes Stuck wurde rausgebrochen. Wenn man vor Ort ist kann man sich kaum vorstellen dass das durch ein Schiff verursacht wurde, aber am Tag der Havarie war ziemliches Hochwasser und so kam der Kahn überhaupt erst an diese Stelle.