PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Johann Knipscheer IX - DS / Baujahr 1895



Cuxi
29.04.2017, 19:02
Moin, moin;
neun Tage soll die Reise gedauert haben, auf der die Johann Knipscheer IX erstmals einen Schleppkahn,
die Christine, beladen mit 300 Tonnen Kohle, von Ruhrort nach Basel brachte.
Damit war ein Meilenstein in der Anbindung Basel`s an die - damals- moderne Schleppschiffahrt auf dem Rhein gelegt.
War die Bergfahrt ohne grössere Zwischenfälle verlaufen, war dem Schleppzug auf der folgenden Talfahrt weniger Glück beschieden.
Während des Umdrehens riss der Schleppdraht zur Johann Knipscheer IX, die Christine, beladen mit 250 Tonnen Asphalterde, trieb zu Tal und zerschellte an der Hüniger Schiffbrücke. Die Besatzung konnte sich retten.
Der Schleppzug erreichte Basel am 2. Juni 1904, die Karte ist am 4. Juni 1904 gestempelt.
Offensichtlich ist die Aufnahme am Tage des Erreichens getätigt worden.

Daten von der Webseite Binnenvaart.eu

MfG
Helmut

Schiffsdaten

Name: Johann Knipscheer IX
Ex-Name: Justitia III
Gemeldet in: Ruhrort
Nationalität::dr:
Eigner: Reederei Johann Knipscheer

Länge: 35,34 m
Breite: 6,70 m
Tfg.: 1,70 m

Maschinenleistung: 2 x 175 Pse
2 Schrauben

Bauj.: 1895
Gebaut in: :n:
Bauw.: Boele, Bolnes
Baunr.: 378

1895: Justitia III; B. Bossmann & H. Hardering in Dbg Ruhrort
1902: Johann Knipscheer IX; Johann Knipscheer, Ruhrort
1908: Elisabeth; H. van de Laaden, Dbg.-Meiderich & Jac. Wolterhoff, Dbg.- Ruhrort
1920: Lucia II; C. Vetter, Dbg Ruhrort
1926: Lucia II; Lucia II NV in Dordrecht
1937: Abgewrackt

p-m
30.04.2017, 14:41
Hallo zusammen

Auf Anfrage der Zeitschrift Strom und See schilderte der Schiffsführer des GSK Christine, Johann Kirchgässer, in einem Brief vom 10. April 1953 die Reise des Schleppzugs DSB Johann Knipscheer IX und GSK Christine vom Mai/Juni 1904 nach Basel.

Dieser Bericht ist im Buch Heimathafen Basel (https://binnenschifferforum.de/showthread.php?17691-Heimathafen-Basel&p=60391&viewfull=1#post60391) auf den Seiten 25 und 26 abgedruckt und kann dort nachgelesen werden. Dieses Buch erschien im Christoph Merian Verlag (http://www.merianverlag.ch/de/publikationen.html) in Basel.

Als "Dank" für seine Pionierarbeit wurde Johann Kirchgässer vom Rheinschiffahrtsgericht Lörrach bestraft, weil er ohne Patent nach Basel gefahren ist! Johann Kirchgässer fragt sich, wer Kolumbus bestrafte, weil er ohne Patent als erster nach Amerika gefahren ist.

Freundliche Grüsse

Peter