PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ulm (L 81) - GMS - 04002620



McRonalds
02.11.2010, 23:21
...den habe ich in meiner Grabbel-Kiste gefunden (das Foto muss so aus den frühen/mittleren 70ern stammen, trippe mal auf 1976); der ULM 81 in Duisburg. Die Aufnahme ist nicht von mir, stammt wohl von meinen Eltern, die damals einige mal in Urlaub am Rhein waren.
Gruß - Ronald;-)

Cybion
02.11.2010, 23:29
Hallo Ronald,
im Hintergrund sieht man die Schwanentorbrücke (die zwei Türme), dahinter erstreckt sich heute der Innenhafen in seiner neuen Aufmachung als Marina, Gastronomiemeile und "Arbeiten am Wasser" (so nennt man das ja heute wohl wenn Bürogebäude an den Hafen gebaut werden), leider sind die meisten Speichergebäude dem Fortschritt zum Opfer gefallen.

Gruß Holger:wink:
P.S. Der sich immer freut alte Bilder aus seiner Heimatstadt zu sehen!

McRonalds
02.11.2010, 23:33
Hallo Holger,

ich plündere zur Zeit mal wieder meine alten Boxen! Viel ist leider verloren gegangen, aber ich wundere mich, an wie viele Daten und Orte ich mich noch erinnern kann! Offenbar hatte ich schon in meiner Kindheit/Jugend ein Faible für die Schiffe. Meine Eltern haben mir zwar erzählt, dass wir auch oft Urlaub in den Bergen gemacht haben - aber daran erinnere ich mich nicht mal mehr:-)))

Bei der Duisburg-Reise war ich leider nicht dabei - ich bin damals nur bis nach Bonn gekommen!

Gruß - Ronald;-)

Helmut
16.12.2010, 18:28
Hier noch ein schönes Foto aus der guten alten Zeit von meinem leider viel zu früh verstorbenen Freund Erhard Schuppert.

Bernhard V.
02.03.2011, 11:36
Hallo zusammen,

Hier noch mal die "Ulm" im Hafen Brohl,

Gruß Bernhard V.

Unregistriert
13.03.2011, 11:08
die ULM war ein Schiff der Lehnkering; ein mir persönlich bekannter Partikulier aus Bad Breisig (siehe dazu auch Foto der ULM im Brohler Hafen, wo er oftmals Wochenende machte) hat das Schiff so irgendwo zwischen 1985 und 1987 gekauft; ein paar Jahre später haben wir uns leider aus den Augen verloren.

hey Klemens, liest Du hier vielleicht mit?

Helmut
27.08.2011, 22:02
Hallo Reinier,
es ist richtig, das LEHNKERING den ULM und ESSEN nicht hat bauen lassen.
Von diesen Schiffen gab es noch mehrere Schwesterschiffe, alle weiß ich nicht mehr.
Alle, zum Beispiel, ADMIRAL, SENATOR, COMMONDORE, KAPITÄN, DIPLOMAT, vielleicht habe ich noch einige vergessen,
Gruß Manfred

Hallo Manfred- nicht verwechseln die Schiffe ADMIRAL, SENATOR, COMMONDORE, KAPITÄN, DIPLOMAT,sehen den Foxhol -Schiffen zwar ähnlich sind aber keine Schwesternschiffe. Der Kopf ist noch runder und das Heck ist anders. Diese Schiffe wurden bei H.Grube in Hamburg gebaut,nicht bei den DIW in Berlin. Bei Lehnkering fuhren da später 2 Grube-Schiffe : Biberach und Gent. Die Foxhol-Schiffe Ulm und Essen wurden zunächst auf 100m verlängert ( in Gustavsburg-da hab ich nähmlich zufällig den Generalplan vom Umbau) und erst später auf 105m.
Schwesternschiffe bei der SRN waren Bosco,Airolo und Arbedo. Die NVG hatte noch den Niedrsachsen 7 - auch ein Foxhol Schiff.

Reinier D
02.02.2013, 16:21
:wink: Hallo

Habe auch noch einige Bilden gefunden auf mein PC von das GMS Ulm, dahmals noch unter der Lenkering Flagge. :d:

mfg :captain: Reinier

Jürgen S
28.08.2015, 20:51
Moin,

das ULM nicht mit 100m für Lehnkering gebaut wurde ist ja hier nun schon beschrieben worden, richtig dazu ist was Reinier in Beitrag # 8 schreibt! Was jedoch immer noch fehlt ist eine zuvelässige Angabe unter welchem Namen GMS ULM denn nun 1972 für die Westraug gebaut wurde !? Gibt es denn tatsächlich niemanden im Forum der dazu etwas beitragen kann ??

Gruß
Jürgen S

McRonalds
28.08.2015, 21:27
@Jürgen; wir hatten doch mal eine Diskussion über Westraug (und Du warst auch daran beteiligt - meine ich mich zu erinnern). Ich tippte damals darauf dass er einen exotischen (so in der Richtung BALI, HAWAII, TAHITI, etc.) Namen gehabt haben muss, aber rausgefunden habe ich ihn auch nicht. Tenor war damals dass er bereits als ULM gebaut worden ist. Gruß - Ronald;-)

Navico 2
28.08.2015, 21:53
Moin Jürgen,
Lang ist es her und man wusste über Westraug und S&B Bescheid.

Ich meine, das Westraug nur Neubauten von der DIW Berlin hatte mit den Namen Kapitän, Diplomat und Co.
Nach der Pleite von Westraug gingen viele Schiffe zur S&B und dann wieder nach der Pleite von S&B gingen einige nach WINTRANS, nicht Winschermann.
Der Ulm, damals Lehnkering war das erste 105 m im Kanal, RHK, DEK, MLK, Schiff mit Kohlen von Hugo nach Salzgitter.

Das war eine Propefahrt. Danach hat WINTRANS seine Schiffe auf 100 m verlängert und 2 Koppelverbände, 2 x 80 m, erstellt.

Jürgen S
28.08.2015, 22:54
Hallo zusammen,

ja richtig es ging schon mal um die Westraug Geschichte und den dazugehörigen Schiffen . ULM wurde mit Sicherheit nicht als ULM gebaut sondern vermutlich unter einem "exotischen" Namen, die Frage ist nur unter welchem?
BALI wurde JAN MÜLLER, HAWAII ging an S&B, TAHITI wurde NIEDERSACHSEN 7. KAPITÄN wurde GENT und DIPLOMAT wurde BIBERACH, letztere waren beide von Grube.
DIW hat zu der Zeit zwar auch eine größere Anzahl der damals sogenannten Abschreibungsschiffe gebaut u.a. für Marimoto und Neufeld & Co, aber für die WESTRAUG wurden in Berlin Spandau keine Schiffe gebaut.

Bleibt also die Frage nach dem Baunamen von GMS ULM ??

Gruß
Jürgen S

Power-Ship
29.08.2015, 06:41
Moin,
im :hu: Register steht als erster Eigner Lehnkering GmbH, Duisburg unter History.
(http://www.hajoregiszter.hu/hajoadatlap/ulm/2841)Auch einen anderen Namen als Ulm habe ich in keiner meiner mir bekannten Datenquellen entdeckt.

Gruß
Arnold

Navico 2
29.08.2015, 07:03
Moin,
Lehnkering hatte 2 Schiffe von diesen Schiffstypen, einmal den hier erwähnte Ulm und dann noch den Essen.

Hier sind die älteren Fahrensleute von Lehnkering gefragt. Ein Schiffsmann wird sich wohl noch erinnern.:confused1:

Dieses ist doch Super, bis jetzt wurde hier alles gelöst.

Es kann aber auch sein, das Ulm und Essen auf Lehnkeringrechnung gebaut ist.

Gruß Manfred

Reinier D
29.08.2015, 08:36
im :hu: Register steht als erster Eigner Lehnkering GmbH, Duisburg unter History.
(http://www.hajoregiszter.hu/hajoadatlap/ulm/2841)

:wink: Hallo Arnold

Das :hu: Register ist nicht der orginale :hu: register aber ein seit die genau wie diese Forum Daten, History und Bilden sammelt.

:wink: Hallo Manfred

Das GMS Essen von Rederei Lenkering was gebaut in 1972 als GMS Java von der Rederei Westraug & Co. in Berlin bei Schiffswerft Barkmeijer in Stroobos :n:, mit 1000 PS Deutz. Ist spater verkauft nach der Rederei Lenkering, und fahrt jetzt als TMS Quattro (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?44033-Quattro-GMS-02321254&highlight=Quattro)

mfg :captain: Reinier

goofy
29.08.2015, 21:11
Die Essen hat die 100Meter Testfahrt im Mittelkanal gemacht.
Nach dem beladen hat man festgestellt, das Steuerhaus ist zu hoch für die Brücken im MLK

Navico 2
30.08.2015, 07:27
Ist die Testfahrt trotzdem durch geführt worden obwohl das Ruderhaus zu hoch war,
oder hat man nach dem laden Veränderungen am Ruderhaus vorgenommen ?