PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Felix - FGS / Baujahr 1925



Rhein-Mosel
21.10.2017, 21:23
Hallo,
das Fahrgastschiffchen FELIX aus St.Goarshausen mit Walter Laué am Ruder. Er schipperte englische Touristen nach Bacharach.
Bilder von Gunter Dexheimer.

Schiffsdaten:

Name: Felix
Eigner: Willy F. Menges
gemeldet in: St. Goarshausen
Nationalität: :d:
Schiffsnummer:

Länge: 17,06 m
Breite: 3,30 m
Tiefgang: 0,66 m
Pass: max. 85

Maschinenleistung: 60 PS
Maschinentyp:

Baujahr: 1925
gebaut in: :d:
Bauwerft: Jean Stauf Königswinter

Verbleib: ... 1980 Verkauf in die Niederlande

Elbianer
21.10.2017, 22:09
Den vorderen Salon und das oben aufgesetzte Steuerhaus gab es ursprünglich nicht.
Nach meinen Aufzeichnungen war ab 1974 Wolfgang Hammerl der Eigner des Schiffes. Das ist Willy Franz Menges Neffe.
1980 wurde die Felix in die Niederlande, nach Gertruidenberg, verkauft.

Groß Thomas

Rhein-Mosel
23.10.2017, 21:03
Hallo,
diese Abbildung aus der Broschüre "Rüwwer un Nüwwer" - 200 Jahre Fährbetrieb der Familie Menges-Hammerl zwischen St.Goar und St.Goarshausen - zeigt den FELIX in seinem Ursprungszustand.
Mit freundlicher Genehmigung von Klaus Hammerl.
Kommentar von Walter Laué: "Ich glaube nicht auf Vergnügungsfahrt, sondern bei der Schiffsübernahme im Raum Königswinter bei der Bauwerft Jean Stauf".

Rhein-Mosel
25.10.2017, 17:49
Hallo,
noch eine Anmerkung von Walter Laué zum Verkauf des FELIX: "Fest steht - die Holländer haben das Boot im Schneetreiben hier abgeholt, es war also Winter. Der neue FELIX (ex: RHEINNIXE aus Bonn-Beuel) kam im Juni 1980, den "alten" habe ich dann an unseren Steiger im Loreleyhafen gelegt. Da lag er einige Zeit. Dann kamen die Holländer, ich bin mit ihnen im Boot nach Lahnstein auf die Werft. Dort kam es auf die Helling, sie wollten das Unterwasserschiff begutachten. Wieder später kamen die Leute zurück, übernachteten bei mir zu Hause und fuhren dann morgens zu Tal. Weg war er."
Zur Motorisierung schreibt Laué: "FELIX hatte einen 4-Zylinder Deutz aus 1952 mit 75 PS. Wegen der Notwendigkeit als Personenfähre auch im Winter bei Bedarf zu fahren, hatte er eine Umwälzkühlwasseranlage."

Elbianer
25.10.2017, 22:28
Das mit den Deutz-Motor kann stimmen. In den Buch "Rheinschifffahrt im 20.Jahrhundert. Vom Dampf zum Diesel-von der Schlepp- zur Schubschifffahrt" / Hans Renker. Hövelhof : DGEG Medien GmbH, 2012 ISBN 978-3-937189-66-6 ist auf Seite 34 ein schönes Bild vom FELIX.
Da weht am Mast ein Wimpel mit der Aufschrift Deutz-Diesel.

Gruß Thomas

Cuxi
05.01.2019, 17:05
Moin, moin;
auf das Jahr 1962 ist diese Karte mit der Felix und der Loreley V (https://www.binnenschifferforum.de:7081/showthread.php?94018-Loreley-V-AF&p=367067#post367067) datiert.
MfG
Helmut

Rhein-Mosel
17.01.2019, 21:35
Hallo Handhaspel,
...leider bist du mal wieder nicht zu erkennen... :pfeif:

Handhaspel
17.01.2019, 21:50
Hallo, Du Ausgraber,

bin am schaffen, sieht man doch. Ja, meine Zeit. Lotsen fahren noch, vorne nach langem Kampf Fensterfront um jeweils 2 Stück verlängert. Ordentlich geflaggt, sauber außen rum. Wofür gibt's denn Schrubber?

Danke schön, gut gemacht.

Bis dann, mit Grüßen
Walter.