PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GMS Piraat in Breisach



Volker
07.12.2017, 22:50
Hallo,
das GMS "Piraat" liegt am Stauwehr im Unterwasser Breisach quer vor den Stautoren. Hier werden die gesamten Tore überarbeitet und korrosionsschutzmäßig bearbeitet. Dafür nutzt man erstmalig ein Binnenschiff. An Bord ist in den Laderäumen das gesamte Equipment incl. der Generatoren usw. untergebracht. Von hier aus werden die Arbeiter eingesetzt und abends mit einem Arbeitsboot an Land gebracht. Wieder einmal beweist die Binnenschifffahrt ihre Flexibilität, aber auch den Mut zu Neuem. Die Arbeiten werden ca. 4 Wochen dauern und die gesamte Zeit liegt das Schiff vor dem Stauwehr. Im Gegensatz zu einem Ponton kann das GMS bei drohendem Hochwasser in kürzester Zeit verholen und ist daher gewählt worden.
Gruß Volker

mainschnickel
08.12.2017, 08:21
Hallo Forum,
Und ggf könnte das GMS Piraat auch noch durch die Schleuse in das Oberwasser fahren, wenngleich die Schleuse noch im Betrieb ist. Mein Vater ist da früher mal durchgefahren an die Kiesladestelle Breisach Süd, so etwa in 1973. Schleuse ist glaube ich 67 m lang.
Gruss Jozef.

Reinier D
08.12.2017, 09:01
:wink: Hallo Jozef

Ja, der past da durch und der Schleuse ist noch in Betrieb, aber ich habe bis jetzt nur der WSA na ober schleusen gesehn.

mfg :captain: Reinier

Volker
08.12.2017, 16:38
Hallo ihr beiden. Ja, das könnte es (durch die Schleuse). Die Arbeit muss aber vom Unterwasser aus gemacht werden, sonst kommt man nicht an die Mechanik der Tore....
Gruß Volker

Elbianer
08.12.2017, 22:50
Bilder habe ich davon schon im Thema PIRAAT (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?9891-Piraat-GMS-02208663&p=341655&viewfull=1#post341655) eingestellt.

Gruß Thomas