PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Obere Lahn bei Leun



Gernot Menke
13.12.2017, 21:50
Das ist der Blick zu tal auf die Lahn etwas oberhalb von Leun, das sich rechts im Hintergrund (Bild 3) befindet. Hier macht die Lahn einen Bogen und fließt dann vor den Bergen im Hintergrund wieder nach links in Richtung Weilburg.

Es handelt sich um das längste freifließende Stück der ehemals schiffbaren Lahn. Bergwärts ist die untere der beiden Schleusen im kleinen Umgehungskanal von Oberbiel die nächste Schleuse (KM 20,23), talwärts kommt als nächstes die Schleuse Löhnberg bei KM 36,26. Dazwischen liegen also 16 Kilometer mit stellenweise wenig Tiefe und stärkerer Strömung. Die Lahn wurde ja Mitte des 19. Jahrhunderts nur reguliert und nicht staugeregelt. Die Buhnen stammen noch aus dem Ausbau vom 1844er (Vertragsschluß zwischen Nassau, Preußen und Hessen-Darmstadt)-Ausbau bis hoch nach Gießen. Links (Bild 2) erkennt man die 1863 fertig gewordene Lahntalbahn, die der Schiffahrt auf der oberen Lahn endgültig das Licht ausknipste.

Am Eis kann man sehen, daß im Bereich direkt oberhalb Leun ein kurzes Stück mit weniger Strömung ist - dort ist die Lahn zugefroren. Das letzte Foto ist nahe Leun in diesem relativ stillen Wasser entstanden (Blick zu tal, im Hintergrund der Linksknick bei Leun).

Im Vergleich mit dem älteren Schwarzweißbild sieht man auch hier, wie alles viel zugewachsener ist als früher, das ist ja überall so.

:wink: Gernot