PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schubverband fest am Felsenkeller



Jürgen
28.12.2017, 10:50
Am Main ist zur Zeit die Haltung Lengfurt gesperrt. Knapp unterhalb vom Felsenkeller in Marktheidenfeld liegt der Schubverband talwärts fest.

Grüsse aus Harrbach
Jürgen

Torsten
28.12.2017, 10:54
Havarie heute Nacht passiert, Main gesperrt.

Soll frei geschleppt werden.

binnenvaart
28.12.2017, 11:24
Vermutlich wegen eines Motorschadens nicht mehr manövrierfähig war am späten Mittwochabend der Schubverband "Inn", der talwärts auf dem Main bei Marktheidenfeld unterwegs war.

Schubverband liegt quer: Schifffahrt auf dem Main blockiert (http://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Wasserverkehr;art776,9829343)

binnenvaart
28.12.2017, 11:32
Auf dem Main in Marktheidenfeld, etwa auf Höhe des Felsenkellers, bei Flusskilometer 178,5 , hat sich ein Schubverband festgefahren. Der Schubverband mit zwei Baks liegt zwischen den Mainufern fest.

Schubverband blockiert den Main bei Marktheidenfeld (Bergung soll bis 16 Uhr dauern) (http://www.main-echo.de/regional/blaulicht/art3921,5326677)

Reinier D
28.12.2017, 15:26
:wink: Hallo

Wieder ein Journalist der kein Ahnung hat, das verband Nepomuk hat noch nie mit 2 Baks auf der Main gefahren, und das Verband das fest gefahren ist hat auch kein 2 Baks, aber nur 1 Stuck.

mfg :captain: Reinier

Gerhard
28.12.2017, 16:25
Hallo

soweit mir bekannt ist die Schifffahrt wieder frei.

Gruß Gerhard

slowman
28.12.2017, 16:32
Bilder der Festfahrung von heute Mittag gegen 13 Uhr. Ich bin durch Zufall dort vorbeigekommen.

Gruß
Chris

binnenvaart
28.12.2017, 18:49
Am Donnerstag war die Schifffahrt auf dem Main bei Marktheidenfeld blockiert. Ein 118 Meter langer und knapp zwölf Meter breiter Schubverband hatte sich am späten Mittwochabend quer gestellt. Grund war vermutlich ein Motorschaden. Der Schubverband wurde abgeschleppt.

Schubverband legte Schifffahrt bei Marktheidenfeld lahm (https://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/schubverband-legt-schifffahrt-bei-marktheidenfeld-lahm-100.html)

Tim S.
29.12.2017, 13:35
Langwierige Bergung Am Donnerstagvormittag kam ein Schlepper und Eisbrecher mainaufwärts an die Havariestelle, um das mit 3500 Tonnen Raps beladene Schiff freizubekommen. Da das nicht gelang, mussten mehr PS eingesetzt werden. Gegen 14.30 Uhr kam dort das gut hundert Meter lange Güterschiff „Nepomuk“ an, das an der Schleuse in Rothenfels gedreht hatte und rückwärts die rund sieben Kilometer zu den festgefahrenen Kollegen fuhr.

http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Bergung-Havarien;art736,9829666

Tim S.
29.12.2017, 19:13
12 Schiffe waren von Mainblockade betroffen:
http://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Havarien-Verkehrsstaus-Wasserverkehr;art776,9830194