PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kecskemet MZS



danubenews
28.03.2018, 15:26
Name: Kecskemet
gemeldet in: Budapest
Nationalität: Ungarn

Länge: 48,76 m
Breite: 7,54 m
Tiefgang: max. 1,80 m
Fixpunkt: 6,30 m

Maschinenleistung: 2x 800 PS
Maschine:2x SKL 6 NVD 48 A - 2U

Baujahr: 1968 / 1970 Umbau zum Schubschiff
erbaut in:
Bauwerft: Obuda in Budapest
2002 verschrottet

Mal wieder etwas aus dem Bereich der Schleppschifffahrt:

Höhere Wasserstände und niedrige Brücken zwangen - hauptsächlich auf der bayerischen Donau - die Besatzungen von Zugschiffen und Schleppkähnen dazu hin und wieder die Ruderstände abzubauen. Das "Abdacheln" war meist mit größerem Aufwand verbunden und deshalb wurde vorher genau gerechnet, ob die Brückendurchfahrtshöhe ausreichend ist oder nicht. Die alte Deggendorfer Eisenbahnbrücke mit einer lichten Höhe von 4,52 m bei höchstem schiffbaren Wasserstand (Stand 1941) war daher jahrzehntelang gefürchtet - und um sicher zu gehen, machten Talfahrer oberhalb der Brücke ein "Rondo" und "lavierten" durch das Nadelöhr.
Das als "Cabriolet" talwärts fahrende Zugschiff KECSKEMÉT passiert gerade mit 3 Schlepps die Straßenbrücke bei Pfatter - wie man durch das Schifffahrtshindernis in Deggendorf kommt wird sich erst nach knapp vier Fahrstunden herausstellen.......

Aufnahmejahr: 1975
Bildautor: Klaus Heilmeier