PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kirche im Fluss



kaeptn-tom
10.05.2018, 15:30
Hallo zusammen!
Am 30.06.2016 wurde auf der rechten Mainseite, kurz unterhalb der Schleuse Mühlheim, ein Denkmal für das ehemalige Flusskraftwerk Maintal/Kesselstadt eingeweiht. Das alte Kraftwerk hat seit 1921 zwischen Hanau-Kesselstadt und Maintal-Dörnigheim Strom erzeugt. 1989 wurde das Bauwerk, dessen Turbinenturm und Maschinenhaus mitten im Fluss standen, abgerissen. Aufgrund der markanten Architektur wurde die Anlage damals als `Kirche im Fluss` bezeichnet.
Heute erinnern nur noch das erhaltene Glockenrad an das Kraftwerk. Das Rad hat ein Gewicht von 5 Tonnen, eine Höhe von 1,5 m und einen Durchmesser von 2 m.

MfG Thomas

Gernot Menke
21.07.2020, 22:04
Da gibt es auch ein Video dazu:
https://www.hessenschau.de/tv-sendung/holgers-hessen-das-kraftwerk-kesselstadt,video-111724.html

Ein Fehler ist in dem Video allerdings drin: der Reporter verweist aufs Unterwasser mit Frankfurt im Hintergrund: "es stand da hinten!" ((0:16, gleich am Anfang). Das ist natürlich Blödsinn, er hätte sich um 180 Grad drehen müssen, es stand im Oberwasser, ein ganzes Stück oberhalb des Fußgängerstegs des heutigen Wehrs.
Die alte Schleuse Kesselstadt lag am rechten, die heutige Schleuse Mühlheim liegt genau gegenüber am linken Ufer.

Ich hänge noch ein Bild vom talfahrenden MS DIANA (02313083) an, das Bild ist am 7. August 1989 aufgenommen - da hätte keiner gedacht, daß die DDR auch nur noch drei Monate existieren würde. Ich stelle irgendwann noch ein paar weitere Bilder dazu - ich habe das Kraftwerk damals vor dem Abbruch noch fotografiert. Es gab übrigens ursprünglich noch einige weitere Kraftwerke dieses Typs am Main, aber Kesselstadt war das letzte. Computer, Handy - alles stand erst in den Startlöchern. Das Bild ist auch noch mit einem ganz normalen Film gemacht.

:wink: Gernot