PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Domarin 19 - SB - 04503920



McRonalds
10.03.2009, 10:17
Hallo Binnenschifffreunde,

heute mal ein paar Schubboot von mir. Am oberen Main sind sie eher die Seltenheit, meist im Wasserbau oder Kaskotransport eingesetzt. Das ist der DOMARIN 19, aufgenommen am Baggersee Eschenbach im schneereichen Winter 2005/06. Den habe ich seither nie mehr am oberen Main gesichtet.

Gruß - Ronald;-)

Schiffsdaten

Name: Domarin 19
Ex-Name: Regen (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?67713-Regen-MS-WSA-Regensburg)
gemeldet in: Vilshofen
Nationalität: :d:
Europanummer: 04503920

Länge: 19,30 m
Breite: 4,10 m
Tiefgang: 1,40 m

Maschinenleistung: 550 PS
Maschinen-Hersteller: Volvo Penta

Baujahr: 1950
erbaut in: :d:
Bauwerft: Hitzler Werft, Regensburg
Bau-Nr.: S 95
Umbauwerft: Bayerische Schiffswerft Erlenbach 2000

Unregistriert
10.03.2009, 14:07
Der DOMARIN 19 wurde 1950 auf der Hitzler Werft (Nr. S 95) in Regensburg für das Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg als Zugschiff gebaut. 2001 kaufte ihn Domarin.

Cantor
10.03.2009, 16:03
Hallo Ronald, ich habe mich oft gefragt, wie setzt sich der "Wasserfuhrpark" von Domarin zusammen und wie sind die Nummern der Wasserfahrzeuge gestaffelt? Im anderen Thema schreibst du von (noch) 6 Schub(schlepp)booten. Hier im Bild hast du Ssb Domarin 19 und Prahm Domarin 20. Domarin 10, 12 und 15 sind auch Sbs oder Ssbs. Das deutet wohl darauf hin, das die Firma Domarin ihre Boote und sonstiges einfach durchnumeriert. Wie du weißt, machen andere Reeder einen Unterschied bei schiebendem und geschobenem Fahrzeug, z.B. 1, 2, 3, ..., für die Schuber, 101, 102,103, ..., für die Leichter. Das scheint in Vilshofen nicht der Fall zu sein. Ich kann die Liste der Domarin Flotte im Forum nicht finden, ich meine mich zu erinnern, dass sie schon mal eingestellt war.

Gruß Eberhard

McRonalds
10.03.2009, 16:33
Hallo Eberhard,
wie bei fast allen Firmen ist es bei Domarin auch nicht so einfach. Da die Schiffe (fast) alle hier am oberen Main aktiv sind, bzw. aktiv waren, habe ich einen recht guten Überblick. Soweit ich weiss geht's lückenlos von Domarin 1 bis 32. Allerdings wurden manche Nummern (z.B. #1, #3, #17, #25, #26) doppelt belegt, weil alte Schiffe durch neue ersetzt wurden. Außerdem gibt's nebenher noch eine ganze Reihe von Schiffen mit ganz 'normalen' Namen. Das Durcheinander für den Archivar ist also vorprogrammiert.
Gruß - Ronald;-)

Unregistriert
10.03.2009, 20:34
Nach meinen Unterlagen besitzt Domarin zur Zeit folgende Schubschiffe:
DOMARIN 10, ex DBR SCH 2523
DOMARIN 12, ex pol. Bizon
DOMARIN 15, ex TR 434
DOMARIN 19, ex REGEN WSA Rgbg
IRMGARD, ex DBR SCH 2427
MAGDALENA, ex CSPL TR 6, ex DOMARIN 2
Viele Grüße von der Donau!

McRonalds
10.03.2009, 23:43
...ich kann die Liste der Domarin Flotte im Forum nicht finden, ich meine mich zu erinnern, dass sie schon mal eingestellt war...

Hallo Eberhard,
hier 'meine' aufgezeichnete Liste der Domarin-Schiffe - allerdings geht jetzt nicht bei allen der Verbleib klar hervor. Aber immerhin ein kleiner Anhaltspunkt:

AEGIR Eimerbagger 87201478 L 34.50, B 7.47 ehemals WSA-Schweinfurt, Ende 2007 bei Staffelbach gesunken, nachdem das Schiff verkauft worden war
ANDREA Krandeckschiff 5600150 L 59.55, B 6.69, T 430
AUSTRIA Druckluft-Saugbagger T 130
BIANCA Hydro-Klappschute 4503570 L 56.18, B 8.35, T 854.521
BIENE Kopfstück 4801660 L 7.60, B 4.20, wahrscheinlich abgewrackt
BIRGIT Motorschute 4503450 L 43.78, B 5.65, T 228 verkauft nach Kroatien
BUSSARD Baggerponton 4503550 L 24.15, B 9.82, T 290, umgebauter ex WSA Schweinfurt Schwimmgreifer gleichen Namens
C II D Saugbagger L 18, B 5.20
DOMARIN 1 (1) Elevierschute 4303400 L 45.70, B 6.26, T 339 nicht mehr in der Flotte, Verbleib unbekannt
DOMARIN 1 (2) Motorklappschute 5017430 L 43.40, B 5.81, 216 m³ ehemalige WSA Klappschute (woher?)
DOMARIN 2 Schubboot 4608330 L 24.90, B 9.12 ehemaliges tschechisches Schubboot TR 6, 2006 Umbau zu MAGDALENA
DOMARIN 3 (1) Personalboot 4301990 L 10, B 2.50 nicht mehr in der Flotte, Verbleib unbekannt
DOMARIN 3 (2) Motorklappschute 4604400 L 48.90, B 6.65, 338 m³
DOMARIN IV Vermessungsboot AB 13897 L 15, L 4
DOMARIN 5 Deckschute 4503910 L 54, B 11.04, T 901.5
DOMARIN 6 Deckschute 5802290 L 54, B 11.04, T 958
DOMARIN 7 Peilboot 4503700 L 16.28, B 3.68 ehemaliges WSA Schweinfurt-Boot MAIN(?!)
DOMARIN 8 Klappschute 4503890 L 39.40, B 7.70, T 500
DOMARIN 9 Stelzenponton 5802790 L 54, B 11.04, T 950
DOMARIN 10 Schubboot 5801390 L 25.65, B 8.20 ehemaliges DDR-Schubboot SCH 2523, Umbau 2006
DOMARIN 11 Stelzenponton 4503900 L 32.50, B 8.18, T 364
DOMARIN 12 Schubboot 4503850 L 21.30, B 8.30 ehemaliges polnisches Schubboot vom Typ Bizon (Nr. müsste ich nachgucken, ist aber sicher im Forum dokumentiert)
DOMARIN 13 Klappschute 5803510 L 34.97, B 8.62
DOMARIN 14 Klappschute 4503870 L 35, B 8.68, T 309
DOMARIN 15 Schubboot 4503840 L 12.70, B 8.64, T 9.4 ehemaliges tschechisches Schubboot TR 434
DOMARIN 16 Klappschute 5802520 L 35, B 8.60, T 304
DOMARIN 17 (1) Deckschute 4503880 L 32.48, B 8.16, T 408 verkauft - aber wohin?
DOMARIN 18 Deckschute 4503860 L 32.40, B 8.16, T 376
DOMARIN 19 Schubboot 4503920 L 19.30, B 4.10 ex-REGEN, WSA Regensburg
DOMARIN 20 Krandeckschiff 4302020 L 28, B 5,12, T 86
DOMARIN 21 Krandeckschiff 4302010 L 28, B 5.12, T 81
DOMARIN 22 Baggerponton 4607910 L 37.50, B 8.40
DOMARIN 23 3-Stelzenponton 4303870 L 24, B 11.20, T 196
DOMARIN 24 Ponton L 24, B 11.20, T 196
DOMARIN 25 (1) Schubleichter 4608340 L 71, B 10.50, T 1422 verkauft, heute EB 1505 bei Euro Bevrachting, Regensburg
DOMARIN 25 (2) Schubleichter L 76.90, B 10, T 1200 umgebauter ex-Navrom-Leichter?!
DOMARIN 26 (1) Schubleichter 4608350 L 71, B 10.50, T 1434 verkauft, heute EB 1506 bei Euro Bevrachting, Regensburg
DOMARIN 26 (2) Schubleichter L 76.90, B 10, T 1200 umgebauter ex-Navrom-Leichter?!
DOMARIN 27 Schubleichter 4608450 L 70.91, B 10.41, T 1432
DOMARIN 28 Schubleichter 4608460 L 70.91, B 10.41, T 1418
DOMARIN 29 Schubleichter 4608470 L 70.91, B 10.41, T 1427
DOMARIN 30 Schubleichter 4608700 L 71, B 10.50, T 1430 verkauft, heute LUISA bei Kühne + Nagel, Regensburg
DOMARIN 31 Schubleichter 4608710 L 70.91, B 10.41, T 1395.072
DOMARIN 32 Schubleichter 4608720 L 70.91, B 10.45, T 1393.7
ELISABETH Elevierschute 5607050 L 32.50, B 8.20, T 423
HANNELORE Deckschute 4503600 L 65.02, B 9.48, T 1004 verbaut zum Stelzenschiff HECHT (2)
HECHT (1) Stelzenschiff 4306050 L 48.00, B 7.50, T 425 Umbau zu Kopstück HUMMEL (Vorschiff) & Stelzenschiff HECHT (2) (Hinterschiff), später umgebaut zu RAPHAELA (aber das ist ein anderes Thema)
HECHT (2) Stelzenschiff 4800760 L 77, B 9.48, T 1045
HELENE Stelzenponton 4503660 L 65, B 9.48, T 985
HUMMEL Kopfstück 4802970 L 11.54, B 7.58
IRMGARD Schubboot 5603900 L 16.48, B 8.12
JOHANNA Schlepper L 13, B 2.90
JOSEFINE Elevierschute 5800190 L 32.50, B 8.20, T 423
KATHARINA Elevierschute 5604160 L 32.50, B 8.20, T 416
KLAUDIA.W Schubleichter 2325807 L 70.79, B 10.40, T unbekannt
MAGDALENA Schubboot 4608330 L 24.55, B 9.12 früher DOMARIN 2
MONICA S. Schubleichter L 70.90, B 10.45, T 1400
NESSI Schneidkopf-Saugbagger T 30
R-L 393 Arbeitsboot R-L 393 L 6.55, B 2.20
SALM Stelzenschiff 4503750 L 30.64, B 7.65, ex-WSA Schweinfurt Schwimmgreifer
SCH 14 B-12-54 Schiffsanleger L 19.25, B 9.90 ex-DDR-Bilgenprahm, Schiffsanleger in Eltmann, verkauft als Schiffsanleger nach Regensburg
STEINADLER Schubleichter 6003582 L 70.79, B 10.40, T unbekannt, ex-CSPL Leichter, der in Belgien zusammen mit dem SB PIRAT aktiv, mehr weiss ich nicht.
THERESIA Deckschute mit Stelzen 5802460 L 54.26, B 11.04, T 995
UHLAND Stelzenschiff 4603530 L 85, B 8.21, T 1195 ex-UHLAND in Ludwigshafen
WALTRAUD Deckschute mit Stelzen 5802320 L 54, B 11.04, T 950

Cantor
11.03.2009, 09:29
Hallo Ronald

dein "kleiner Anhaltspunkt" ist für mich eine ausgewachsene Angelegenheit. Lücken gibt es immer und überall. Aber für mich ist deine "kleine" Zusammenstellung sehr aufschlussreich. Sie sieht meines Erachtens aus wie die Flotte einer Wasser- und Schifffahrtsdirektion, sicher mit feinen Unterschieden. Bei den numerischen Einheiten
ging es los mit Elevierschute und dann kunterbunt bis zum Schubleichter. Ich habe den Ausdruck Elevierschute schon gehört, könnte aber nicht sagen, was man darunter versteht. Sicher kein großes Geheimnis, mit elever=anheben hat es wohl zu tun, oder?

Vielen Dank für die tabellarische Liste.
Schönen Gruß
Eberhard

McRonalds
11.03.2009, 10:03
Hallo Eberhard,
unter www.domarin.de gibt's auch eine betriebseigene Schiffsliste als PDF (sogar teilweise mit Bildern) - die beinhaltet aber natürlich nicht die alten, verkauften oder umgebauten Schiffe. Aber trotzdem sehr nett gemacht, so einen Service wünscht man sich von mehr Wasserbau-Firmen. Die Gerätebezeichnungen habe ich von der Liste übernommen.
Gruß - Ronald;-)
P.S.: Ich schick' Dir meine Liste mal als Textdatei zu...

helmut1972
11.03.2009, 20:39
Hallo!

Das MSS Domarin 19 ist zusammen mit Domarin 17 (Krandeckschiff) an der Donau, im Bereich Str.km 1963,200 im Einsatz. Die Pfeiler der Tullner Straßen- u. Eisenbahnbrücke werden verbreitert bzw. bekommen sie einen Rammschutz.
Von April bis Juni 2009 wird etapenweise die alte Eisenbahnbrücke in Einzelteilen ausgeschwommen bzw. liegt die neue Brücke am linken Donauufer, wo sie gerade zusammen gebaut wird, Diese wird ebenfalls auf zwei Teile aufgeteilt eingeschwommen.

Die Fotos machte ich am 04.03.2009 bei Str.km 1963,200, in Tulln.

mfG helmut1972

Stadt_Aschaffenburg
11.03.2009, 20:49
Hi,

in diesem Zusammenhang muß ich jetzt mal die Bezeichnung der ELEVIER-Leichter aufgreifen. Ich vermute mal stark, daß es sich dabei um die Leichter handelt, die benutzt werden, um Brücken einzuschwimmen etc.

LG
Micha

McRonalds
11.03.2009, 20:51
Ich hab' mal den KATHARINA genauer betrachtet, als er an der Schleuse Bamberg lag. Sah eigentlich aus wie ein normaler Prahm (aus ex-DDR Beständen). Hatte allerdings im Laderaum an allen Ecken quadratische Öffnungen - ich nehme an um den Innenraum fluten zu können.

helmut1972
11.03.2009, 21:03
Hi,

in diesem Zusammenhang muß ich jetzt mal die Bezeichnung der ELEVIER-Leichter aufgreifen. Ich vermute mal stark, daß es sich dabei um die Leichter handelt, die benutzt werden, um Brücken einzuschwimmen etc.

LG
Micha

Hallo!

Ja, in der Art, aus meiner schiffbautechnischen Sicht, kann das ein SL oder ein Ponton sein. Auf den Ladetrog wird ein durchgehendes Verdeck gesetzt und dicht verschweißt, die technische Möglichkeit die einzelnen Kammer zu fluten, ist natürlich meistens Standart. Auf diesem stabilen Verdeck, könnten dann, je nach Tragfähigkeit schwere Maschinen (Autokran) oder Hebebühnen
transportiert werden. Das alles speziell für Baustellen am Wasser.

mfG helmut1972

McRonalds
11.03.2009, 21:05
...kurzer Blick in den Duden; Elevieren (lat.), erheben, aufziehen.

Stadt_Aschaffenburg
11.03.2009, 21:16
Hi,

danke schonmal für die Infos.

Dann wäre ja jetzt die nächste Frage die nach dem Unterschied zwischen einem Elevierleichter und einem -ponton.

Wenn Ronald schreibt, daß ein Elevierleichter fast aussieht wie ein "normaler" Leichter, außer den Quadratischen Ausschnitten, über die er scheinbar geflutet werden kann, für was wird sowas dann üblicherweise eingesetzt, bzw. wo sind die Unterschiede im Nutzen gegenüber den (mir geläufigeren) Einschwimmpontons?

LG
Micha

McRonalds
11.03.2009, 21:24
@Micha; es gab im Internet mal 'ne schöne Dokumention über eine Brückenprüfung bei Beiersdorf, da sah man schön, für was man diese Leichter brauchen kann. Die wurden so weit beladen, dass man sie bis auf den Grund absenken konnte und dienten dann als Stütze für die Brücke, der man einer Spannungsprüfung unterzog, um zu sehen wie belastungsfähig das alte Bauwerk noch ist. Ich hoffe ich finde die Adresse wieder. War sehr interessant.
Gruß - Ronald;-)

Stadt_Aschaffenburg
11.03.2009, 21:28
Oh ja, das würde ich mir gerne mal anschauen!

Wenn du es finden solltest, schick mir einfach eine PN als Gedächtnisstütze ;-)

LG
Micha

claudius2
02.02.2012, 20:00
Hallo
Hier das SB "DOMARIN 19" mit den SL "????" ,z.Z. im Einsatz im Unterwasser der Schleuse Dettelbach.

claudius2
03.02.2012, 20:43
Hallo
Heute konnte ich den Namen des SL endlich ablichten.

Schiffsdaten

Name: Helene
registriert in: Vilshofen
Nationalität: :d:
Europanummer: 04503660

Länge: 65,00 m
Breite: 9,50 m
Tiefgang:
Tonnage: 985 t

claudius2
16.10.2012, 23:46
Hallo
Hier das SB "DOMARIN 19" mit den SL "KATHARINA" in Gerlachshausen zu Tal.

Joana
18.03.2013, 17:44
Hallo,

die DOMARIN 19 lag gestern in Regensburg - Schwabelweis / Donau

Grüße Joana

McRonalds
25.02.2015, 20:30
Hallo Binnenschifffreunde,
obwohl in den letzten Tagen recht üppiger Schiffsverkehr in und um Bamberg ist, habe ich leider nur wenig Zeit für meine Hobby gefunden - ein paar Aufnahmen sind's aber doch geworden; zwei Domarin Schuber brachten z.B. einige Schuten zurück von Nürnberg nach Eltmann - das hier ist der altbekannte DOMARIN 19 mit der Schute JOSEFINE (mit dabei war noch ELISABETH, aber natürlich nicht im Bild). Aufgenommen bei Gaustadt zu Tal. Neu an dem Boot scheint vorne der überdachte Niedergang zu sein:-)))
Gruß - Ronald;-)

Poettekucker001
06.03.2015, 11:24
KLAUDIA.W Schubleichter 2325807 L 70.79, B 10.40, T unbekannt

Dieser SL wurde umbenannt auf Domarin 33.

Gruß Marcus

McRonalds
30.07.2015, 21:14
...schon wieder der DOMARIN 19 im UW Limbach. Im Hintergrund sieht man die Baustelle der Schleusenbrücke Limbach - das alte, marode Bauwerk muss ersetzt werden, deshalb wir einfach eine neue Brücke 10 m unterhalb der alten gebaut - und die alte später abgerissen. Sorgt sicher für bessere Fotos von eurem Shipspotter vom Obermain:-))))

Hafenspion
30.06.2016, 16:29
Hallo, siehe bei DOMARIN 19, Seite 1!

Beim Eintrag #5 vom 10.3.2009 (Gast) steht hinter DOMARIN 15 Typ Muflon.
Das stimmt nicht, denn das war der ex TR 434!

Kann das jemand korrigieren?

MfG Hannes

Poettekucker001
01.07.2016, 22:19
Moin

Hier noch mal die Domarin 19 in Erlenbach, neben der Petar 1 (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?77289-PETAR-1-MSS-02318527&p=303110#post303110) , Juni 2016

Gruß Marcus

dragonflyer
17.10.2016, 00:00
Hallo Leute,

in 2015 gab es auf dem Main in FFM/Höchst Interessantes zu sehen: Das unterspülte Ufer wurde befestigt. Dazu wurde DOMARIN beauftragt und ist mit dem Arbeitsschiff RAPHAELA, dem Schuber DOMARIN 19 und dem Stelzenponton DOMARIN 6 angerückt. Im folgenden Video sind einige Manöver der DOMARIN 19 zu sehen, das Ponton kam mit neuer Stein-Ladung aus Griesheim, wo die Verladung von den Leichtern DOMARIN 28 und 29 erfolgte.


https://youtu.be/cdJlgnEsbaA

Viel Spaß
Max :dream:

McRonalds
13.11.2016, 22:10
Mit 7 Einheiten (habe ich zumindest heute gesehen) baggert die Domarin gerade im Bamberger Hafen. Ich dachte zuerst jetzt ist es so weit und Becken 1 wird verfüllt, aber nein: es wird nur ausgebaggert. Hier im Bild die beiden Schubboote DOMARIN 19 und MAGDALENA (im Hintergrund). Gruß - Ronald;-)