PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Personendampfer im Schleppdienst auf der Donau um 1941



danubenews
30.03.2019, 19:58
Wie war die "Weiße Flotte" der DDSG im Jahre 1941 - als es keinen Personenverkehr mehr gab - eingesetzt. Ein Fernschreiben der Transportleitung Wien vom 15. August 1941 gibt hierzu Auskunft:

Sanitätsschiffe:
HELIOS, JUPITER, URANUS und SATURNUS sowie
TULLN, LINZ, MINERVA, GREIN, MELK

zur Verfügung des Reichsarbeitsministeriums zum Transport von Arbeitskräften:
STADT WIEN, STADT PASSAU, JOHANN STRAUSS

Einsatz als Zugschiff im Tank-Eildienst:
BUDAPEST, SCHÖNBRUNN, FRANZ SCHUBERT

Als Zugschiff:
HEBE

nicht im Einsatz:
ASCHACH und DÜRNSTEIN (wurde später an die Dnjepr-Flußschiffahrt abgegeben)

Im Bild: Ein DDSG-Personendampfer führt 2 zugeschwabbelte WT-Kähne - wohl auf Talfahrt. Keine weiteren Daten

Zusender: Klaus Heilmeier / Regensburg

Flo
30.03.2019, 21:21
Zumindest von der "Schönbrunn" ist anhand des alten Maschinentagebuchs belegbar, daß sie in den Kriegsjahren ganzjährig, ohne Winterstand, in Dienst war, sehr oft auch auf der unteren Donau. Erst mit dem Rückzug schränkte sich der Aktionsradius ein, sie war mehrfach auch in der Kuchelau zum Kesselschlammen und Rußkehren (Einträge 1944 und 45). Auch im Ersten Weltkrieg waren die Personenschiffe zumindest für Anhängelasten vermessen worden.

danubenews
31.03.2019, 11:37
Servus Flo,
vielen Dank für Deinen ergänzenden Kommentar !

Gruss aus Linz

-otto-