Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Unbekannte Flagge (BAVARIA ?)

  1. #1

    Deutschland Unbekannte Flagge (BAVARIA ?)

    Heribert Heilmeier übermittelte mir heute diese Flagge und stellt die Frage, ob sie ein Forumsmitglied zuordnen kann.
    Leider ist sie nicht mehr besonders gut. Die hat unser Verein von einem Mitglied bekommen.
    Ich tippe auf eine frühe Flagge der BAVARIA Reederei.

    mfG

    -otto-
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bavaria .jpg 
Hits:	68 
Größe:	89,2 KB 
ID:	815170  

  2. #2
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    7.815

    Deutschland Unbekannte Flagge

    Hallo Otto

    Ich Tippe mal auf der Flagge von Rederei Rhenania.

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  3. #3

    Standard

    Vielen Dank Reinier,
    Heribert Heilmeier hat Deinen Eintrag schon gelesen !
    Du weißt ja, da geht es um das Schifffahrts Museum Regensburg !

    Weiterhin alles Gute, wir dürfen uns ab Morgen wieder frei bewegen, allerdings mit Abstand und gewissen Auflagen !

    -otto-

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    5.647

    Standard

    Interessant - wußte ich auch nicht. Das hier habe ich gefunden:

    "Die Rhenania einigte sich im Jahre 1913 auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Land Bayern. Bayern lag an der Sicherung des in diesen Tagen bayerischen Hafens Ludwigshafen, schließlich hatte man berechtigte Angst, dass das komplette Geschäft mit der Schweiz nur noch über den Hafen Mannheim laufen könne." Quelle: https://www.rhein-neckar-industrieku...1291228951.pdf.

    Gernot

  5. #5
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.311

    Standard

    ...meine Zusammenfassung über Rhenania (und natürlich die enge Beziehung zum Staat Bayern) ist schon ewig in der Pipeline, aber irgendwie habe ich seit einiger Zeit den Faden verloren. Irgendwann kommt's noch - versprochen. Gruß - Ronald;-)

  6. #6

    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    purmerend
    Beiträge
    121

    Standard

    die flaggen ist
    Rhenania Algemeine Speditons -Aktiengesellschaft , Duisburg
    Rhenania Schiffahrts& Speditions-Gesellschaft m.b.H. Mannheim
    Rhenania Wormser Lagerhaus & Transport GmbH , Worms
    Münchener Lagerhaus -& Transport -G.m.b.H . München

  7. #7

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    284

    Standard

    Hallo,

    war da nicht auch HOMBERG im Spiel bei Rhenania?

    Gruß, Handhaspel.

  8. #8

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.095

    Standard

    Hallo
    Es gab eine Allgemeine Speditions Gesellschaft in Homberg und die war liiert an Rhenania. Interessante Details findet man auch auf den Publikation von Kapitän Peter Haas (frühere Leiter des Schulschiffes).
    Um 1911 gab es den Badischen Konzern bestehend aus Rheinschiffahrts AG vm Fendel, Badische AG für Rheinschiffahrt u Seetransport und deren Tochter Rhenus Transport AG.
    Als Gegenpol kam der preussische Konzern mit der Rhein und Seeschiffahrt (Köln), Mannheimer Lagerhausges. und Mannheimer Dampfschleppschiffahrtsges.
    Diese beiden wurden in 1929 zusammengelegt zur "Fendel Gruppe". Muttergesellschaft war später die preussische Bergfiskus über die Gewerkschaft Hibernia, später aufgegangen in die VEBA (auch Mutter von der Ver Stinnes Reedereien) und dann zur Fendel Stinnes geworden.
    Und so wie Gernot in #4 zitiert trat dann auch die bayerische Staat in die Schiffahrt ein durch der Rhenania Gruppe, später auch liiert an Carl Presser und Demerag "Bavaria Linie".
    (Quelle u.a. Wikipedia)
    Gruss Jozef

  9. #9

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.095

    Standard

    Hallo Forum
    Wissenswertes gibt es auch auf der Seite : MarCollect-Seite-Binnenschiffahrt. Da wird an Hand der Flaggen die Reedereigeschichte beschrieben.
    Mir hat immer schon die Geschichte der heutige Rhenus interessiert: man kann einen richtigen Stammbaum aufstellen von Vorgängergesellschaften wo mittlerweile soviel dazugehört: nur ein Griff:
    Fendel- Rhenus wie erwähnt.
    Über Rhenus auch WTAG mit Vorgängern, u.a. Schlesische Dampfer Compagnie/Berliner Lloyd AG und mehrere eh Elbe und Oder Reedereien.
    Zeitweilig gehörte Bayerischer Lloyd über Rhenus WTAG dazu. Auch DDSG über Stinnes. Ist dann verscherbelt worden an die Gerhard Meier Gruppe.
    Die Vereinigte Stinnes Reedereien. Wurde in 1972 die Fendel-Stinnes Schiffahrts AG.
    Raab Karcher kam dazu und letzendlich auch die Rhenania Gruppe, schon als Wincanton.
    Auch die legendäre Rote Schweiz, später SRN (Schweiz. Reederei Neptun) zur Rhenus.
    Wer den Dortmunder Hafen kennt weiss vielleicht das in der ehemalige Hauptverwaltung der WTAG gegenüber vom alten Hafenamt im Treppenhaus viele alte Flaggen ehemaliger Reedereien in Glas eingearbeitet sind. Heute als Haus Schiffahrt bekannt.
    Gruss Jozef

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •