Seite 2 von 24 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 240

Thema: Diskussion um die WTAG Schiffe

  1. #11
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.887

    Standard

    @Michael; lustig dass in Heidis WTAG Liste von 1957 der RUHRTANK 10 auftaucht, der RUHRTANK 11 aber nicht, obwohl auf deinem Bild beide gemeinsam getauft werden. Aber auffällig ist auch dass auf dem 11er der Schriftzug W.T.A.G. nicht drauf ist. Bemerkenswert...

  2. #12
    Administrator Avatar von Gerhard
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Erlenbach
    Beiträge
    7.723

    Standard Ruhrtank 11

    Hallo,

    vielleicht gibt das Irr 1963 was her

    Gruß Gerhard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ruhrtank 11 und 13.jpg 
Hits:	53 
Größe:	21,1 KB 
ID:	843602  
    Unterstützung für das Forum

    Hier geht´s lang

  3. #13
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.092

    Standard

    Moin,
    Das lag wohl daran, das nach IVR 63 die W.T.A.G. Ruhrtank 1,2,3,4,7,8, 10 und 12 der W.T.A.G, gehörten, die Ruhrtank 11 und 13 nicht.
    MfG
    Helmut

  4. #14
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.887

    Standard

    Brox? Das habe ich irgendwo im Zusammenhang mit einer Mainreederei auch schon mal gehört. War das nicht so ein Berliner Steuersparmodell?

  5. #15
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.887

    Standard

    ...die Arminius-Seite gibt an dass der 12er auch ein Franz Kirchfeld Schiff war. Gruß - Ronald;-)

  6. #16

    Standard W.T.A.G - 150

    und hier von mir der bekannte Verbleib des WTAG 150 (ein Schleppkahn)

    Baujahr 1942 / Rotterdam - Eichzeichen Rotterdam 13725

    Verbleib nach Kriegsende in Berlin - Schiffsführer an Bord war damals Peter Wilhelm aus Mainz
    Erhalt der Schiffspass-Nr.: 4 - 100 B durch die Generaldirektion Schiffahrt nach Bauart Schleppkahn

    Schiffsdaten:
    L: 79,98 m / B. 9,04 m / Tfg. 2,00 m / Tonnage: 1262 t

    1958 Erhalt der neuen Schiffspass-Nr.: 6 - 2025 B nach Typenschlüssel: Antriebslos und nach Baulänge

    Verbleib:
    soll später umgebaut worden sein und bekam die Reg.Nr.: 14 B 35-14 / Eingliederung als Geräteschiff der technischen Flotte Berlin (DDR), die weitere Einsatzdauer und der letztliche Verbleib ist unbekannt / 1974 ist das Schiff nicht mehr im DDR / DSRK-Register erfasst.

    MfG / UGI
    Ostdeutsche Binnenflotte -Totgesagte - leben länger !!

  7. #17
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.887

    Standard

    @Uwe; bei den Schleppkähnen bin ich noch nicht (und ich wage zu bezweifeln dass wir da jemals eine komplette Liste zusammen kriegen), aber die #150 (einer der vielen 9.05er aus dem Krieg) habe ich tatsächlich in meiner Liste - allerdings ohne weitere Angaben. Na, nach dem brauche ich nun nicht mehr suchen - und WTAG hat (wie sie selber zugeben) nicht alle Nummern nach dem WWII neu belegt. Ein Thema ohne Ende...
    Gruß & Dank - Ronald;-)

  8. #18
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.092

    Standard

    Moin,
    im Gegensatz zum IVR63 wird bereits im GL-Register 1960 als Eigentümer für Ruhrtank 11 und 12, ohne den Zusatz WTAG im Namen, die Franz Kirchfeldt GmbH. Düsseldorf, der Heimathafen Dortmund, angegeben.
    Im GL-Register 1965 für den Ruhrtank 11 dann Schwanck & Co. Dortmund, K.-R. : Motorschiff-Gesellschaft m.b.H. (Hamburg ?)
    Für die nachfolgenden Ruhrtank-Schiffe die BROX K.G. Reederei und Spedition Berlin-Spandau, Heimathafen Hamburg.
    MfG
    Helmut

  9. #19
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.092

    Standard

    Moin nochmals,
    zu den in #1 angesprochenen Dampfgüterschiffen und deren Umbau habe ich mal aus den angeführten Registern etwas nach Namen zusammengetragen.
    Zu einem "Dampfer" Oldenburg habe ich nichts gesehen.

    MfG
    Helmut

    HERNE
    1. GDS, Bauj. 1914, Mainz-Kastel, Baunr. 524 - RR 1914/1927/1930
    2. GMS, Bauj. 1934, Meidericher Schiffswerft Duisburg -RR 1935/1951

    WANNE
    1. GDS, Bauj. 1914 Duisburg -RR 3. Nachtrag 1915/1927
    2. GMS, Bauj. 1914 Duisburg - RR 1930 Umbau 1929/1935
    3. GMS, Bauj. 1925 Nordseewerke Emden - IVR 1951: Gr. R. 1950, MAN von 1950


    OLDENBURG
    1. GMS, Bauj. 1925 Nordseewerke Emden - IVR 1951: Gr. R. 1951, MAN von 1951



    LEER
    1. GDS, Bauj. 1909 Dortmund - RR 1914/1930/ -1935 nicht mehr

    Münster
    1. GDS, Bauj. 1914 Duisburg -RR 1914


    Schleppschiffe
    WTAG 84, ex Dampfer Münster, Bj. 1900 Duisburg -RR 1930
    WTAG 97, ex Dampfer Leer, Bj. 1900 (Dortmund ??) -RR 1935
    WTAG 116, ex Dampfer Herne, Bj. 1914 Mainz-Kastel -RR 1935

  10. #20
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.887

    Standard

    @Cuxi: vielen Dank. Mal sehen wie ich das unterbringe. Zum OLDENBURG; könnte der auch schon als GMS gebaut worden sein? Da bin ich allerdings im Moment überfragt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •