Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 10054 - GSK - DDSG

  1. #1
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.068

    Österreich 10054 - GSK - DDSG

    In einem von Ottos Büchern (HvS XIII) ist auf Seite 126 unten übrigens einer dieser Kähne (10054) abgebildet - falls jemand das Buch zu Hand hat... Falls Otto nix dagegen hat kann ich es auch gerne einstellen...

    Schiffsdaten:

    Name: 10054
    Ex-Name: 10054 SLAG
    Eigner: DDSG
    registriert in: Wien
    Nationalität:

    Länge: 72,80 m
    Breite: 9,01 m
    Tiefgang: 2,03 m
    Tonnage: 992,6 t

    Baujahr: 1954
    erbaut in:
    Bauwerft: Linz
    Baunummer:

    Verbleib: ?
    Geändert von Joana (12.01.2021 um 13:05 Uhr) Grund: Daten aus #6 ergänzt

  2. #2

    Standard DDSG GSK 10000-er

    Hallo Ronald,
    Habe doch noch eine Aufnahme eines der nicht serienmäßigen Güterkähne Type 10000-er, hier 10054 an stbd. im Schub-Koppelverband Laxenburg gefunden.
    Grüße von der Donau
    robert weinberger
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LAXENBURG (A), Bp_, Sept_ 1972_cleaned.jpg 
Hits:	48 
Größe:	125,3 KB 
ID:	848538  
    Geändert von Joana (04.01.2021 um 16:54 Uhr) Grund: Link eingefügt

  3. #3
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.068

    Standard

    ...super Bild - und vor allem: in Draufsicht. Da kann man schön die Unterschiede erkennen...

  4. #4

    Standard

    Zu #12:
    Servus Ronald,
    Otto hat nie was dagegen !!!

    LG

    -Otto-

  5. #5
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.068

    Standard

    ...hier kommt das Bild von einem Eisstoss im Januar 1985. Roberts Bild ist zwar besser, aber je mehr Bild wir von diesen seltenen Kähnen haben, desto besser. Vielleicht kann jemand noch technische Daten liefern...?!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10054.jpg 
Hits:	50 
Größe:	146,1 KB 
ID:	848540  

  6. #6

    Standard

    10054 GK DDSG
    ex SLAG 10054
    Nationalität:Österreich

    Länge: 72,80 m
    Breite: 9,01 m
    Tiefgang max.: 2,03 m
    Tonnage: 992,6 t
    Baujahr: 1954
    erbaut in: Schiffswerft Linz

  7. #7

    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    A7121 Weiden am See
    Beiträge
    138

    Standard

    Hallo!

    Das Rätsel um die Herkunft der Güterkähne 10054 und 10055 scheint gelöst. exDDSG-Dir. Franz Dosch erwähnte bei einem unserer Gespräche, dass es sich um „Russenkähne“ handeln würde. Diesem Hinweis ging ich nach und hier das Ergebnis:

    In der Bauliste der Werft Korneuburg finden sich mit Bj. 1950 und 1951 zwei Einträge über je einen RGK (Reichsgüterkahn) 1000to. Empfänger war die russische DDSG. Die Sowjetunion hatte die DDSG als „deutsches Eigentum“ beschlagnahmt und betrieb sie parallel zur originalen Gesellschaft, die nur außerhalb der Sowjetzone tätig war. Obwohl sich die Verhältnisse im Laufe der Zeit zunehmend normalisierten (sicherheitshalber fuhr man aber unter der Bezeichnung ÖBS – Österreichische Bundesschifffahrt in die Sowjetzone) bekam Österreich erst mit dem Staatsvertrag 1955 seine Souveränität und damit auch die DDSG zurück. Offiziell mit 13.8.1955 wurde auch die Flotte „entrussifiziert“, doch scheint die Rückgabe schon früher begonnen zu haben, da in der Flottenliste zu Ende 1954 auch 10054 und 10055 enthalten waren, hinter denen offensichtlich die beiden Korneuburger Bauten steckten.
    Bei der Betrachtung des Bildes in Beitrag #2 treten die Unterschiede bezüglich der Bauorte zu Tage. Der Grundriss des Matrosenquartiers ist bei den Linzern rechteckig, bei den Korneuburgern sechseckig. Die Stirnwand der Steuermannswohnung unterscheidet sich durch Lage und Ausführung der Fenster und der Treppe auf das Dach. Was jetzt noch fehlt, sind die ursprünglichen Nummern, sonst ist alles klar.

    Zum gleichen Zeitpunkt kam auch 10053 zur DDSG. Dieses Boot war mit 1010 Eichtonnen etwas größer als der Rest der Klasse, die mit etwa 920 – 950 Tonnen vermessen waren. Es besteht die Möglichkeit, dass es sich um ein zurückgelassenes oder gehobenes/repariertes Fahrzeug handelt. Das harrt noch der Aufklärung.

    Schöne Grüße
    Erwin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •