Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: HANS SCHEMM - Schulheimschiff des NS-Lehrerbunds

  1. #1

    Standard HANS SCHEMM - Schulheimschiff des NS-Lehrerbunds

    Habe mal wieder in der Vergangenheit gekramt, was nicht immer heile Welt bedeutet. Im Gegenteil: Deutsche Geschichte ist vielfach problematisch - auch wenn das jüngere Generationen nicht immer so einschätzen.

    Heute eine kurze Zusammenfassung zum Schulheimschiff HANS SCHEMM.(ist noch nicht im Forum)


    Grundlage für die zusammengestellen Fakten ist der kenntnisreiche und detaillierte Aufsatz von Berd SCHWARZ, Halle, in Donau-Rundschreiben, Nr. 32, S. 38-43, zum Thema HANS SCHEMM - ein deutsches Schulheimschiff

    HANS SCHEMM

    Werft: Hitzler, Regensburg
    Baujahr: 1935
    Baunummer: 68
    L: 31 m, B: 4,4 m, H: 1,2 m
    Tiefgang: 6 dm
    Maschine: DEUTZ 6zyl
    PS: 70
    das Schiff war "kanalgängig", dh. die Befahrung von Donau-Main Kanal (Ludwig Kanal und kanalisierter Altmühl) war möglich.
    Taufe: 24.10.1935
    Passagiere: 60 Schülerinnen und Schüler und Besatzung und Personal

    Verlauf:
    1944 nach Bombentreffer in Hamburg Umbau zum Schlepper TETJE; in den 1950-Jahren als BERNBURG in Magdeburg - heute noch in Fahrt (?)
    ,
    Auf Initiative des Leiters des nationalsozialistischen Lehrerbunds und späteren bayerischen Ministers für Unterricht und Kultur, Hans Schemm,
    wurde das Projekt "Schulheimschiff" 1934 ins Leben gerufen. Schemm, nationalsozialistische Fanatiker und Judenhasser, hatte die Zielsetzung, Schülerinnen und Schüler im Rahmen von "Deutschlandfahrten" poltisch-ideologisch und erlebnispädagogisch zu erreichen und sie für das nationalsozialistische System zu gewinnen.
    Das erste Schiff wurde nach schnellem Einvernehmen der Regensburger Hitzlerwerft zum Bau übertragen. Die Hintergründe sind heute nicht mehr bekannt, jedoch hatten die Besitzer der Werft nach 1945 Probleme wegen ihrer Nähe zum Nationalsozialismus. (vgl. MZ vom 7.4.1948)
    1936 nahm das Schiff seinen Dienst auf, welches ursprünglich BAYERISCHE OSTMARK heißen sollte, aber angesichts des Todes von Hans Schemm, der 1935 bei einem Fugzeugabsturz ums Leben gekommen ist, dessen Namen erhielt.
    HANS SCHEMM ist wohl zur Zeit der 1930-er Jahre das erste Binnenschiff, welches alle Wasserstraßen des Reiches befuhr, Main, Rhein, Oder, Donau sowie viele Kanäle und Nebenflüsse. Die Liste der angelaufenen Häfen ist schon beachtlich: Nürnberg, Frankfurt/Main, Köln, Hannover, Hamburg, Lübeck, Dresden, Frankfurt/Oder, Stettin, Breslau, Wien und viele andere.
    Offensichtlich war der Erfolg bei den Fahrgästen so groß, dass HANS SCHEMM Schwesterschiffe bekommen sollte. Die Schüler schliefen auf dem Schiff und wurden auch dort verköstigt. und geschult.
    Zu Kriegsbeginn wurden die Fahrten eingestellt. HANS SCHEMM lag in Hamburg und wurde 1944 bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. 1944 entstand aus den Fragmenten der Schlepper TETJE, der bei Kriegsende im Elbebereich lag. In den 1950-er Jahren wurde aus dem Schlepper ein Personenschiff (BERNBURG), welches zur Überfuhr in Magdeburg eingesetzt wurde. Bis vor wenigen Jahren soll das Schiff noch im Einsatz gewesen sein.

    Zu dem Fotos:
    1) HANS SCHEMM beim Rondo zur Talfahrt (Lände Werftstraße) 1939, CL.
    2) HANS SCHEMM an der Donaulände (Werftstraße) in Regensburg, 1939, CL.
    3) HANS SCHEMM im Wiener Donaukanal, 2.9.1938, Arch. HK
    4) MZ vom 27.4.1948, "Entgegnung" - Spruchkammerververfahren Walter Hitzler; Gruppe IV heißt "Mitläufer"

    Klaus Heilmeier
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HANS SCHEMM, Lände Werftstraße beim Rondo zur Talfahrt, 1939, CL..jpg 
Hits:	82 
Größe:	228,3 KB 
ID:	864276   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HANS SCHEMM, Lände Werftstraße, 1939, C. Lang.jpg 
Hits:	86 
Größe:	150,3 KB 
ID:	864277   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HANS SCHEMM, Wien Donaukanal, 2.9.1938, Arch, HK..jpg 
Hits:	98 
Größe:	166,6 KB 
ID:	864278   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	MZ, 1948, Spruchkammer Walter Hitzler.jpg 
Hits:	87 
Größe:	159,7 KB 
ID:	864279  

  2. #2
    Moderator Avatar von Muranfan
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.133

    Standard

    Hallo,

    anbei eine Aufnahme der Hans Schemm am Rhein.

    Hier der Link zum Verbleib als Bernburg.

    Grüße
    Muranfan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Hans Schemm am Rhein  Slg. H. Rindt.jpg 
Hits:	84 
Größe:	292,5 KB 
ID:	864303  

  3. #3
    Moderator Avatar von Muranfan
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.133

    Standard

    Hierzu als Ergänzung noch eine Seite aus der Sammlung des Binnenschiffshistorikers Hans Rindt mit zeitgenössischem Zeitungsausschnitt von 1935.

    Grüße
    Muranfan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Hans Schemm  Sammlung Rindt Archiv Diesler.jpg 
Hits:	82 
Größe:	188,7 KB 
ID:	864309  
    Sämtliche hochgeladenen Fotos / Bilder bleiben mein Eigentum und sind urheberrechtlich geschützt.

  4. #4
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.164

    Standard

    Schöner Bericht. Wir hatten's schon mal über das Schiff, aber da ich mit der Suchfunktion nichts finde, nehme ich an das war im alten Forum. Dabei ging es aber hauptsächlich um seine Fahrten auf dem Ludwogskanal. Ohne die Holzaufbauten und den Sonnen-/Regenschutz sah das Schiff da auch deutlich eleganter aus. Die 'Entgegung' in Beitrag #1/Bild #4 finde ich ja fast schon wieder amüsant...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •