Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Reederei Braunkohle / RSB Logistic

  1. #1

    Deutschland Reederei Braunkohle / RSB Logistic

    Guten Tag Allerseits,

    heute ist irgendwie Lazy-Day ..... Nee, natürlich nicht - ab und an mache ich auch was anderes als Flaggen und Chroniken einstellen.


    Trotzdem habe ich heute:

    Reederei Braunkohle

    und die daraus entstandende

    RSB Logistic

    Viele Grüße aus Erlensee

    Andreas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken    
    Andreas Bühne - MARCOLLECT.DE - andreas.buehne@marcollect.de
    maritim–historisches Privatarchiv seit 1974 .... Schifffahrt—Schiffbau—Häfen

  2. #2
    Moderator Avatar von Muranfan
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Hallo Andreas,

    zunächst allerbesten Dank, dass Du so intensiv zu den Flaggen und der jeweiligen Reedereigeschichte forschst - und, dass Du uns daran teilhaben lässt!

    Auf Deiner Seite zur Reederei Braunkohle fallen mir einige unbekannte Details auf - da wäre die Quellenangabe interessant.

    Bei meinen Recherchen für das Buch über die Reederei Braunkohle (siehe auch hier) kam ich in manchen Angaben zu anderen Ergebnissen:

    Zunächst zur Tochterfirma "Brandstoffenhandel & Reederij N.V. Amsterdam"

    Diese Firma kann nicht 1923 umbenannt worden sein in "Reederij Amstelland N.V.", im Rheinschiffsregister 1935 stehen noch sämtliche Schiffe unter "N.V. Brandstoffenhandel en Reederij Amsterdam"

    Gemäß dem Buch "Radersleepboten - de Krachtpatsers van de Rijn" von Arie Lentjes und Teun de Wit (Rotterdam 2002) auf Seite 32 erfahren wir, dass die Firma "N.V. Brandstoffenhandel en Reederij Amsterdam" (AG!) im Jahr 1960 umgewandelt wurde in die "Amstelland Rederij BV Amsterdam" (GmbH!). Man beachte auch die zwischenzeitlich im holländischen geänderte Schreibweise (Rederij mit einem "e").

    N.V. = AG

    B.V. = GmbH

    Am 01.01.1970 übernahm die Reederei Braunkohle alle Aktien von Amstelland BV

    Unklar ist mir, ob die Reederei Amstelland wirklich nur bis 1986 existierte. Schiffe mit dem entsprechenden Anstrich und dem Namen "Oranje + Nr." wurden noch weit später fotografiert. In den Rheinschiffsregistern ist Amstelland mit Schiffspark bis 1992 aufgeführt; 1993 nicht mehr, 1994 wiederum mit nur einem Schubleichter (Oranje 34), ab 1995 nicht mehr.

    Soweit zunächst,

    Grüße von der Donau,
    Muranfan

  3. #3

    Standard

    Hallo Muranfan,

    zuerst - ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Zu der einen oder anderen Flaggengeschichte schaue ich mal durchs Netz wenn mir etwas auffallend seltsam oder dürftig erscheint. Dabei habe ich meist mehr Erfolg als mein Vater, einfach weil meine Werkzeuge weit über Google und Co hinaus gehen. 99% der Texte stammen von meinem Vater. Und der war sehr belesen - hat um die 1.000 Bücher hinterlassen, die ich bei weitem noch nicht aufgearbeitet habe. Leider wusste er sehr genau was in welchem Buch steht und hat erst sehr spät damit begonnen, das auch in den Textdateien zu hinterlegen. "Ich weiß doch was, wo steht..." Die konkreten Quellen werden mich also noch mal Monate/Jahre kosten - aber sie werden kommen. Was Fehler in den Texten angeht nehme ich die als Fehler auf und werde sie korrigieren - und bei der Braunkohle sind einige Fehler auffällig, wie z.B. das Datum der Umbenennung Amstelland - das steht hier auch schon im Suchindex. Solche Fehler sind meinem Vater allerdings nicht aufgefallen, weil er die Texte einzeln und zu teilweise sehr unterschiedlichen Zeiten erstellt hat. Wenn man das ganze verlinkt fällt sowas eher auf. Und die Liste der Ungereimtheiten wird täglich länger ...

    Ich werde daher Deine oben aufgeführten Daten übernehmen - die Arbeit die Ihr Euch macht im Rahmen einer Buchveröffentlichung kann und will ich nicht in eine einzelne Seite investieren. Es geht ja um die Flaggen und die Verbindungen ... nicht zwingend um extrem detaillierte Geschichte - die Erfahrung aus den Serverdaten ist, das die meisten Leute eher Bilder schauen als lange Texte lesen. Und je länger die Texte werden, um schwerer scheint den Leuten das Lesen zu fallen ;-). Für die ausführlichen Geschichten und Listen gibt es Autoren die umfassende Bücher schreiben - mit denen man es sich gemütlich machen kann und wo man nicht immer auf den Bildschirm glotzen muss.. Die Links zu den Büchern sind auch in Vorbereitung. Da ich damit aber kein Geld verdienen will/werde, steht auch das noch weiter unten auf der Todo Liste.

    Was ich Dir allerdings sagen kann: Das Buch von den Niederländern hatte er nicht - Fremdsprachen waren nicht sein Thema. Und dann dämmerte mir eben warum er Euer Buch nicht hatte, denn das wäre voll sein Ding gewesen. Nur verstarb mein Vater im September 19 ... und das Buch erschien wohl im November.

    Falls Du den Beitrag zum Buch vom November 2019 noch korrigieren kannst .... die ISBN ist falsch ... 9783963031434 .... 34 ... nicht 24 ;-) die 34 führt zu einem netten kleinen Ausflug in die Eisenbahngeschichte.

    Viele Grüße und danke für die Hinweise zu den Fehlern

    Andreas
    Andreas Bühne - MARCOLLECT.DE - andreas.buehne@marcollect.de
    maritim–historisches Privatarchiv seit 1974 .... Schifffahrt—Schiffbau—Häfen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •