Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Flüssigwasserstoff per Binnenschiffahrt transportieren? (Zukunftsmusik)

  1. #1

    Registriert seit
    05.07.2021
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    2

    Standard Flüssigwasserstoff per Binnenschiffahrt transportieren? (Zukunftsmusik)

    Hallo alle zusammen,

    Vorneweg, ich bin neu hier, wenn der Post also an der falschen Stelle ist würde ich mich über Hinweise dazu freuen.

    Um mal einzugrenzen welche Antworten ich verstehen kann, ich hab von Binnenschiffahrt gar keine Ahnung. Also so wirklich garkeine.
    Ich schreibe derzeit meine Bachelorarbeit im Bereich Flüssigwasserstofftransport. Der Gedanke ist kurz gefasst, dass man in Zukunft vllt. mit Flüssigwasserstoff als Treibstoff fliegt und meine Frage ist, wie bekomme ich das am besten zum Flughafen?

    Mich würde es interessieren wie die Möglichkeiten aussehen Flüssigwasserstoff per Binnenschiffahrt zu transportieren.
    Wird das schon gemacht?
    Gibt es da Erfahrungswerte?
    Was wären Vorraussetzungen?
    Mein Hauptgedanke ist es, dass der Flüssigwasserstoff in Cryo-Containern mit ISO-Rahmen transportiert wird. (20ft, 40ft)

    Ich hoffe auf einige hilfreiche Gedanken dazu. Auf Rückfragen werde ich gerne eingehen, weitere Infos kann ich soweit ich selbst Ahnung habe auch gerne liefern.

    Vielen Dank schonmal im voraus,
    Mana

  2. #2

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    504

    Standard

    Hallo Mana,

    sehr interessante Sache/Frage. Mein Anstoß wäre zu erkunden, wer und wo "Flüssigwasserstoff" herstellt wird oder hergestellt würde. Zum Tankschiff gehören Häfen und Wasserstraßen, so fern es hier um Binnenverkehr geht. So weit meine "dürftige" Auskunft.

    Gruß, Walter

  3. #3

    Standard

    .... gibt es einen Flughafen mit Hafen? ....
    Andreas Bühne - MARCOLLECT.DE - andreas.buehne@marcollect.de
    maritim–historisches Privatarchiv seit 1974 .... Schifffahrt—Schiffbau—Häfen

  4. #4

    Standard

    Frankfurt / Main, wir haben früher immer Cerosin von Godorf nach Kelsterbach gefahren.
    Heute macht es eine Pipeline.

  5. #5

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    504

    Standard

    Hallo,

    zu #3: Luftlinie Mitte Areal Flughafen Frankfurt/Main bis Tankhafen Raunheim/Main ca 7 km.

    Gruß, Walter

  6. #6

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.257

    Standard

    Hallo
    In Amsterdam wurde früher den Flughafen direkt von Tankschiffebn angesteuert. Da nur kleinere Schiffe dahin kamen, auch noch durch mehreren Ortschaften, wurde eine Pipeline zum Amsterdamer Amerikahafen verlegt (etwa 10 kil) wo die grösste Binnentanker ausladen können.
    Gruss Jozef

  7. #7

    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    79539 Lörrach
    Beiträge
    222

    Standard Flüssigwasserstoff per Binnenschiffahrt transportieren? (Zukunftsmusik)

    Hallo,

    Um Deine Fragen zu beantworten kann man sagen, das man per Binnenschiff alles tranportieren kann. Natürlich auch Container. Es gibt viele Container-Umschlagsplätze entlang der Wasserstrassen. Sicherlich gibt es auch Unternehmen (Reedereien) welche in Schiffe welche Flüssigwasserstoff transportieren könnten investieren, wenn das Ladungsaufkommen da ist.
    Viel Erfolg mit Deine Arbeit.

  8. #8

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    396

    Standard

    FLüssigwasserstoff ist ein verderbliches Gut, ständig dampft etwas ab, daher sind Transporte nach Möglichkeit zu vermeinden. Die Energiedichte von Flüssigwasserstoff ist auch sehr niedrig, so dass man ein sehr großes Volumen bräuchte. Andererseits läßt sich Wasserstoff recht einfach dezentral herstellen, aus Strom und Wasser, daher macht es viel mehr Sinn, den Wasserstoff an mittleren und großen Flughäfen vor Ort herzustellen. Da man dafür riesige Energiemengen benötigt, sollte dies nur zu Zeiten erfolgen wo es ein Überangebot an Strom gibt.

    Falls man beabsichtigt große Energiemengen mit Wasserstoff zu importieren, dann sind flüssige Wasserstoffspeicher (LOHC) der bessere Ansatz.

    Falls man aus irgendeinem Grund doch Flüssigasserstoff mit einem Binnenschiff transportieren möchte, dann sollte dies in einem großen, isolierten Volumen erfolgen, wobei die Zulässigen Abmaße vollständig ausgenutzt werden sollten (Schiffsbrücke nach vorne verlegen). Sechzig einzelnde Container bei denen jeder einzelne eine dicke Isolierung um den Tank hat sind viel zu uneffektiv.

  9. #9

    Registriert seit
    05.07.2021
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die rege Diskussionsfreude unter meinem Post.
    Der Flüssigwasserstoff soll im AUsland mit hoher Verfügbarkeit von regenerativer Energie hergestellt und verflüssigt werden, da dies bei den erwarteten Mengen wirtschaftlich sinnvoller ist.
    @nikomid die grundsätzlichen Probleme bei Flüssigwasserstoff sind mir natürlich bekannt. In diesem Fall ght es jedoch nicht grundsätzlich darum große Energiemengen zu transportieren, sondern tatsächlich darum große Mengen Wasserstoff zu transportieren die woanders produziert wurden. Ein on-und-off Betrieb der Herstellung und Verflüssigung ist wohl schwer bis garnicht umzusetzen. Das ist jedoch nicht grade mein Fachgebiet.

    Der Gedanke den Wasserstoff in Container zu verladen kommt daher, dass jeder "Umladevorgang" sehr hohe Boil-off-Verluste(Apdampfen) erzeugt. Ob es tatsächlich ein sinnvoller weg ist Container auf Schiffe zu verfrachten muss aber noch geprüft werden.

    Ich hätte hier noch eine Frage an die Schiffexperten. Sind Binnentransportschiffe (tut mir leid wenn das der falsche Ausdruck ist) eigentlich nach oben offen? Es wäre nämlich wichtig, dass der Wasserstoff sich nach oben hin verflüchtigen könnte sollte es zu einem Leck kommen, damit sich keine brandgefährlichen ansammlungen bilden.

  10. #10

    Standard

    Hallo Mana,

    ich bin absolut kein Binnenschiffer .... aber was Bauarten angeht hilf ein Blick ins Forum bei den Schiffen .... GMS=Gütermotorschiff, TMS=Tankmotorschiff .... ich glaube, es gibt da nichts was es nicht gibt.
    Andreas Bühne - MARCOLLECT.DE - andreas.buehne@marcollect.de
    maritim–historisches Privatarchiv seit 1974 .... Schifffahrt—Schiffbau—Häfen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •