Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Binnenschiff von Schottel?

  1. #1

    Registriert seit
    13.07.2021
    Ort
    Metzenhausen
    Beiträge
    2

    Standard Binnenschiff von Schottel?

    Ein herzliches "Hallo" hier in die Gruppe.
    Ich bin neu hier und habe natürlich gleich ein paar Fragen zu meinen Schiff.
    Ich bin seit mehr als 10 Jahren im Besitz des im Anhang befindlichen Schiffes.
    Es soll angeblich BJ. 1960 sein und von der Schottelwerft gebaut worden sein.
    Irgendwann wurde das Schiff vorne und hinten erweitert.
    Leider habe ich sonst keine, bzw. wenig Informationen.
    Da jetzt eine größere Restauration anstehen soll,
    würde ich gern mehr über die Historie meines Schiffs erfahren.
    Vielleicht hat irgendjemand hier in diesem Forum, ein paar Informationen für mich.
    Vielen Dank im Voraus.
    Gruß Thomas
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2

    Standard

    Ahoi Thomas, zur Historie deines Schottelbootes weiß ich leider nichts beizutragen!

    Aber ein Baugleiches hatten wir in den 80er im Wohnraum Neuauf/Ausgebaut und
    eins davon in den 2000ern Neumotoirsiert gehabt, beide war deinem recht ähnlich.

    Wenn du jetzt eine größere Restauration anstehen hast würde ich dir gerne den Tip
    geben das Metall von innen gut anzuschauen - auch eine Blechdickenmessung (US)
    durchzuführen, die Blechdicken waren einstmals nicht die dicksten, es wäre Schade
    wenn du das vernachlässigst und dir etwas mit Einbauten zu/verbaust wo du später
    Arbeiten am Blechkleid bekommen könntest und nicht mehr oder viel schlechter hin
    kommst als jetzt wenn - falls es von innen raus dann doch offener/freier liegt.

    Viel Spaß und viel Erfolg bei der Restauration dieses schnucklichen Oldies!

    Gruß kaos
    Eine alte Schifferweisheit besagt:
    Gott beschütze uns vor Sturm und Wind - und vor den Booten die gechartert sind !!!

  3. #3
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.486

    Standard

    Hallo Thomas,
    der Rumpf hat schon eine Ähnlichkeit mit einem Schottelnachen.
    Der Typ 5,5 war immerhin 5,50 Meter lang.
    Schau mal Hier.
    Keine Haftung für den Link.
    MfG
    Helmut

  4. #4
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.550

    Standard

    @Cuxi; sehr gut beobachtet - man kann auf den beiden Bildern von Capozide die ursprüngliche Form noch nachvollziehen. Was mich ebenfalls interessieren würde; wie ist der Name des Schiffs? ich kann diese eigenwillige Schrift beim besten Willen nicht entziffern: HAGUE oder THAQUE oder...

  5. #5

    Registriert seit
    13.07.2021
    Ort
    Metzenhausen
    Beiträge
    2

    Standard

    Vielen Dank für die netten Antworten und Tipps zum Popeye (Heutiger Name)
    Ich habe mal ein Bild angehängt, wie ich ihn gekauft habe.
    Der Motor ist ein 6 Zylinder Unterflurmotor von Büssing.
    Scheint noch gut in Schuss zu sein.
    Ich habe das Schiff komplett entkernt,
    Mehr oder Minder komplett durchgeschweisst,
    jetzt bekommt er noch seinen neuen Anstrich.
    Unterwasseranstrich ist schon fertig.
    Allerdings überlege ich noch ein paar Leitbleche anzubringen, damit er etwas ruhiger liegt...
    Leider sind wieder zwei Scheiben gerissen, die hatte ich schonmal ersetzt.
    Falls jemand noch einen kompletten Satz mit Rahmen etc. hat ..
    Ich bin ein dankbarer Abnehmer..
    Der Aufbau scheint mir sowieso von einem alten Bus oder Eisenbahnwagon zu sein..?
    Mit den Türen und der Raumaufteilung bin ich auch noch nicht zufrieden.
    Muss eh alles neu.. Es dauert also noch.
    Den ursprünglichen Namen kann ich leider auch nicht mehr genau entziffern..
    Hague war der ursprüngliche Name von Den Haag.. Hatte ich mal irgendwo gelesen.
    Bis dahin
    Gruß Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Popeye 01.11.07 (11).jpg 
Hits:	167 
Größe:	178,7 KB 
ID:	876352  

  6. #6

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Hallo Thomas
    Hague oder The Hague ist die Übersetzung des Den Haag (offiziell ´s-Gravenhage) ins englische. Die Stadt (obwohl behauptet wird das es das größte Dorf der Niederlande ist, weil es nie Stadtrechte bekommen haben soll) hiess schon immer ´s-Gravenhage (der Garten des Grafen). Abgekürzt nach Den Haag. Einwohner heissen Hagenaar (auch ein Schiffstyp übrigens) umgangssprächlich Hagenees.
    Gruss Jozef

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •