Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Elli Glitscher - MB - H 3038

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Poettekucker001
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Frankfurt a. M
    Beiträge
    10.496

    Deutschland Elli Glitscher - MB - H 3038

    Moin

    Die Elli Glitscher habe ich letzte Woche bei einer Rundfahrt abgelichtet.

    Schiffsdaten

    Name: Elli Glitscher
    Ex.-Name: Heike
    Eigner: Harald Glitscher Elbe- und Hafentouristik GmbH
    gemeldet in: Hamburg
    Nationalität:
    Registernummer: H 3038

    Länge: 16,50 m
    Breite: 4,00 m
    Tiefgang: 1,10 m
    PAX: 76

    Maschinenleistung: 350 PS
    Maschinenhersteller: Deutz

    Baujahr: 1923
    erbaut in:
    Bauwerft: Schüler Werft, Uetersen

    Gruß Marcus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.JPG 
Hits:	59 
Größe:	391,3 KB 
ID:	885793  

  2. #2
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.755

    Standard

    @Marcus; als für 1923 sieht das Schiff erstaunlich modern und neu aus. Gab's da mal einen größeren Umbau?

  3. #3
    Super-Moderator Avatar von Poettekucker001
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Frankfurt a. M
    Beiträge
    10.496

    Standard

    Hallo Ronald

    Die Elli ( Heike ) wurde vor etwa 10 Jahre bei der Feltz Werft in Hamburg umgebaut ( modernisiert ), was dort genau gemacht wurde weiß ich leider nicht.

    Gruß Marcus

  4. #4

    Registriert seit
    25.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    111

    Standard

    Moin Ihr beiden,

    die (zumal die alten) Hamburger Hafenbarkassen hatten früher das Problem mit der Leckstabilität. Ein Rumpf, fast keine Auftriebskörper, in der Konsequenz sind sie nach Wassereinbruch relativ schnell gesunken, es hat das ausreichende (traurige) Vorfälle gegeben.
    Von Seiten der Behörden wurde deshalb verfügt, dass diese Barkassen umgebaut werden müssen, um luftdichte Abteilungen zu haben und nicht so schnell sinken zu können.
    Das bedeutete, daß sich viele der alten Barkassen (-inhaber) sich das eigentlich nicht leisten konnten, zudem das Aussehen der Barkassen verglichen mit dem ursprünglichen Bauzustand sich total veränderte.
    Man kann das gut an der ELLI GLITSCHER sehen. Ab ca. dem Brückenstand ist der nachfolgende Rumpf nicht mehr wie früher "geschwungen", sondern verhältnismäßig gerade. Dieser Teil ist neu, stabil und beinhaltet u.a. die Auftriebskörper.
    Die Breite der Barkassen hat damit häufig "zugenommen". Marcus hatte doch auch ein Foto der HANSEN I gepostet, da kann man auch sehen, dass das Mittelschiff "stumpf gerade" ist.
    Die Barkassen sind damit nicht unbedingt schöner geworden, aber sicherer und es gibt sie wenigstens noch ... Die neuen Barkassen, die nur noch rein kastenförmig rechteckig sind, gefallen mir nicht so sehr ...
    Ich hoffe, diese Erklärung macht das "moderne Aussehen" verständlich
    Gruss
    Shipinform

  5. #5
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.755

    Standard

    Vielen Dank. Verständlich und doch einfach erklärt! Gruß - Ronald;-)

  6. #6

    Standard

    Moin Zusammen,

    der Umbau der HEIKE zur ELLI GLITSCHER erfolgte 2020, sie ging aber coronabedingt erst 2021 wieder in Dienst. Sie ist damit die bisher letzte Barkasse, die wie oben beschrieben umgebaut wurde. Allerdings blieb bei vielen Barkassen nur der Kiel, z.T. die Maschine und Teile des Vorschiffs erhalten, der Rest ist neu gebaut worden.

    Gruß,
    Michael

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •