Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Binnenschiff in Spelle-Venhaus leckgeschlagen

  1. #1

  2. #2

    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    .
    Beiträge
    19.283

    Deutschland Binnenschiff in Spelle-Venhaus leckgeschlagen

    und daraus resultierend..
    NfB 0117/2022

    was mich aber erstaunt im ELWIS:
    Betreff gültig von: 25. Jan. 2022 10:30 Uhr
    Betreff gültig bis: 31. Dez. 2025 23:59 Uhr
    die werden wohl nicht so lange brauchen für die Bergung..

    und aus #1 mal wieder eie Verlinkung auf eine Zeitung mit Bezahlforderung..

  3. #3

    Standard

    Ja, aber den Link habe ich wegen des interessanten Fotos gesetzt. Das ist ja frei..

  4. #4
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    9.394

    Deutschland Binnenschiff in Spelle-Venhaus leckgeschlagen

    Hallo Tim

    Natürlich, so das jeder der Name lesen konnte!!!!

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  5. #5

  6. #6

    Standard

    Hallo Reinier D
    Na Gott sei Dank das er das gemacht, man Stelle sich vor ich hätte ihn nicht erkannt. Oje oje

    Grüsse

  7. #7
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    9.394

    Deutschland Binnenschiff in Spelle-Venhaus leckgeschlagen.

    Hallo Stefan F

    Ich bin der Meinung das man Kollegs die schön in der Problemen sind, nicht extra in der Scheinwerfen brauch zu stellen.
    Und das Jeder Negative Nachricht unsere Branche kein gut tut. Und das Negative Propaganda der Medien mehr Lesers (Geld) bringt als Berichten ohne Sensation.

    mfg Reinier

    Die ohne eigen schuld auch schön der Medien erreicht hat, aber was dort gestanden hat, doch sehr weit von der Tatsachen weg was.
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  8. #8

    Standard

    Ich glaube, du missverstehst da was. Bei allem Verständniis für die von dir angerissene Problematik ist es doch Recht und Pflicht der Medien, über das, was in der Welt geschieht im Großen wie im Kleineren, Bericht zu erstatten. Das Wort Propaganda finde ich da gänzlich unangebracht, gerade in heutiger Zeit, wo Menschen mit Parolen wie Lügenpresse etc. über Reporter herfallen, und das ganz besonders im Kontext mit öffentlich-rechtlichen Medien. Ich würde mir wünschen, dass du deine Wortwahl da zügelst. Sie ist daneben.

  9. #9
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    9.394

    Standard Binnenschiff in Spelle-Venhaus leckgeschlagen

    Hallo Mr TIM

    Du hast der Meinung das alles Publik darf gemacht worden ohne der Ganze Wahrheit zu Schreiben, und das erst zu untersuchen.
    Der ist immer der Frage was Wahrheit ist und was Schnell aus Sensation geschrieben wird.
    Entschuldigungen von der Medien werden immer sehr klein geschrieben, der Sensation immer in Groß am liebste auf der Vor Pagina.
    Aber wenn man betroffen ist gewesen, und dann bei dir nicht mal gefragt ist was passiert ist, und ganz anders was anders Liest, dann denk du schnell anders über der Medien.
    Du kannst bestimmt denken, so wie ich über deine benehmen DENKT, GLÜCKLICH bin ich nicht der einstige, die so DENKT.

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  10. #10
    Avatar von Rheinlotse Klaus
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Rhein-km 764
    Beiträge
    1.075

    Standard

    Hallo zusammen!

    Es ist schon interessant, dass in den Medien jede einer Straftat verdächtigten, auch wenn sie bereits als angeklagte Person vor Gericht steht und auch nach der Verurteilung, nie mit vollem Namen genannt wird!
    Stets werden nur Vorname und Anfangsbuchstabe des Nachnamens aufgeführt! Das bezeichnet man als Datenschutz!!!

    Bei Bilder von Verkehrsunfällen werden Kennzeichen oder andere Identifikationsmerkmale verpixelt.

    Eigenartigerweise gilt dieses Recht auf Datenschutz nicht für Schiffseigner und ihre Fahrzeuge?

    Gruß,
    Klaus


    PS: Reinier bemüht sich, obwohl Niederländer, stets seine Beiträge in Deutsch zu verfassen, auch wenn ihm dabei Fehler unterlaufen und manchmal auch die richtige Wortwahl mißlingt. Wenn er es in seiner Muttersprache täte, hätten wohl die wenigsten im Forum etwas von seinen Beiträgen. Da sollte etwas mehr Verständnis an den Tag gelegt und nicht "Zügelung" eingefordert werden.
    Wenn jeder denken würde: "Der andere könnte Recht haben", gäbe es weniger Streit auf der Erde.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •