Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bayern: Donauausbau

  1. #1

  2. #2
    Moderator Avatar von Muranfan
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Hallo Otto,

    der Beitrag ist 10 Jahre alt.................?

    LG
    Muranfan

  3. #3

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Hallo
    Und das Bild ist oberhalb Straubing auf der gestauten Strecke!
    Gruss Jozef

  4. #4

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Hallo
    Wenn man da weiter liest kommt man doch wirklich ins Staunen: "die Donauausbau nach C280 hätte da wenig Sinn, weil die Schiffahrt endet am Main-Donau-Kanal und der friert gerne zu" Blöder geht es doch nicht.
    Da sieht man doch wieder: alles andere (überlastete A 3 ) besser wie Donau. Seehofer wollte es ja nicht. Die Grüne auch nicht (so wie Nabu etc, von wegen bayerische Amazonas). Die Grüne kriegen noch nicht mal fertig Tempolimit einzuführen. Wir sollen kalt duschen, schwitzen im Sommer (Klimaanlage aus), frieren in Winter (Heizung auf 19 Grad und Holzofen erst ab 1. Oktober an), aber Hauptsache RASEN auf der Autobahn !!
    Armes Deutschland.!!
    Gruss Jozef

  5. #5
    Moderator Avatar von Muranfan
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Zitat Zitat von mainschnickel Beitrag anzeigen
    Hallo
    Und das Bild ist oberhalb Straubing auf der gestauten Strecke!
    Gruss Jozef
    Genau Jozef!

    Beiliegendes Wahlkampfplakat (2003) war für den Herausgeber recht peinlich, zeigt es doch ebenfalls die ausgebaute Donau oberhalb von Straubing (und nicht etwa die "freifließende" Donau). Dies führte damals natürlich zu einem deftigen Medienecho kurz vor der Wahl.................
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Donau begnadigt.jpeg 
Hits:	60 
Größe:	52,4 KB 
ID:	921861  

  6. #6

    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Triefenstein
    Beiträge
    79

    Standard

    Hallo und guten Tag,

    ich war bei einigen Veranstaltungen für den Donauausbau dabei, insbesondere bei (OWWF). Leider musste ich feststellen, dass wir nicht ausreichend Unterstützung von der Schifffahrt und den Anliegern und Industrie. Wir waren nicht gut organisiert und einfach zu leise.

    Ich habe mich dem damaligen Ministerpräsidenten und dem Abt von Niederaltdeich angelegt, mit dem Argument, dass man einen nachlaufenden, kostenlosen Rohstoff nicht ungenutzt weglaufen lassen kann. Es gibt auch ein Buch über die "Libellenmafia". An der Elbe sieht es nicht anders aus.

    Schade, dass wir keinen Rückhalt bei der deutschen Politik haben.
    Das beste Beispiel: Ich hatte 1971 ein Schiff mit einem Tiefgang von 2,80 m gekauft und bei einer Veranstaltung von der IHK auf der Festung in Würzburg wurde gesagt: "In 10 Jahren können sie mit dem Tiefgang von2,80 m bis Bamberg fahren". 50 Jahre später sind wir noch nicht in Bamberg angelangt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •