Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Chr. Burmester KG

  1. #21
    Martin Paul
    Gast

    Deutschland Chr. Burmester KG

    TMS Ernst Burmester wurde im Juli 1882 in Lauenburg abgefragt und sollte verschrottet werden. Hat lange Zeit im Hafen von Lauenburg gelegen. Ernst Knopp von Neuwied-Oberbieber war der letzte Kapitän Die letzte Fahrt unter Fracht ging von Lingen nach Amsterdam. TMS Ernst Burmester letzte fahrt und Flagge von Chr. Burmester war von Amsterdam nach Lauenburg. Es war auch die letzte Fahrt von dem Kapitän Ernst Knopp. Das Schiff war einfach nur alt und das steuern lernte man noch am Haspel.

    TMS Monika ist eindeutig das ehemalige TMS Peter Burmester. Besonders zu erkennen an der aufgesetzten Bugschanze und den besonders großen Tankuhren an den Domen. TMS Peter Burmester war das technisch beste Schiff der Flotte. Die Tankuhren sind deshalb so groß, da alles aus dem Steuerhaus zu bedienen war.

    TMS Peter Burmester war mein letztes Schiff der Flotte auf dem ich gedient habe.

    Meine beste Zeit habe ich auf TMS Friedrich Burmester verbracht. Regelmäßige Fahrten nach Berlin und überwiegend zum Heizkraftwerk Lichterfelde.

    Gruß an alle ehemaligen
    Geändert von Gerhard (22.07.2010 um 21:32 Uhr) Grund: Freigeschaltet

  2. #22
    Avatar von Birthe
    Registriert seit
    05.08.2010
    Ort
    Rheinfelden (Deutschland)
    Beiträge
    148

    Standard

    hallo,

    ich bin da grad über was gefallen.

    TMS Birjo hat die gleiche Nr. 5107560, wie die ehemalige Nils Burmester

    Nähere Angaben zur Birjo kommen, je nach Zeit heute Abend oder morgen. :-)

    Gruss Birthe
    (die eigentlich noch am Arbeiten ist )

  3. #23

    Registriert seit
    08.02.2013
    Ort
    Bleckede
    Beiträge
    48

    Standard

    Guten Tag,

    zum Thema Reederei Burmester, Lauenburg, verweise ich auf das in 2010 erschienene Buch "Die Lauenburger Motorschiffe" von Rolf Lohmann.
    Das Buch ist noch über den Verein zur Förderung des Lauenburger Elbschiffahrtsmuseums e.V. erhältlich.

    Herzliche Grüße

    ubra

  4. #24

    Registriert seit
    08.02.2013
    Ort
    Bleckede
    Beiträge
    48

    Standard CHARLOTTE BURMESTER

    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    Hallo Binnenschifffreunde,
    zum Thema Burmester habe ich seltenes Bild aus den 60er Jahren (Ende der 60er Jahre) gefunden; CHARLOTTE BURMESTER im Bamberger Hafen. Das Schiff taucht in der Schiffsliste von Burmester nicht auf, muss also entweder ein Partikulierschiff gewesen sein oder einen anderen Burmester gehört haben. Der Optik nach fuhr es allerdings für die Flotte. Das ist mir noch etwas rätselhaft.
    Gruß - Ronald
    Guten Tag,

    die "CHARLOTTE BURMESTER" gehörte Gebr. Burmester / Matthias Burmester (Lauenburg) - aber nicht dem Lauenburger Reeder Christoph Burmester.

    Beste Grüße

  5. #25

    Registriert seit
    08.02.2013
    Ort
    Bleckede
    Beiträge
    48

    Standard Burmester Reedereien



    Guten Tag,

    es gab in Lauenburg die Reedereien (in Allgemeinbezeichnung)
    1. L & P Burmester
    2. Gebrüder Burmester
    3. Matthias Burmester
    4. Christoph Burmester (mit Niederlassung in Berlin und Partenreederei).

    Die Schiffseigner Theodor und Matthias Burmester waren zudem persönlich Eigner von Schiffen die unter 2. bzw. 3. fuhren.

    Im Forum "binnenvaart" z. B. sind alle Burmester-Schiffe unter der Reedereiflagge Christoph Burmester geführt. Dies ist jedoch für die Schiffe der Gebr. Burmester / Matthias Burmester nicht richtig und ist im Einzelfall genau zu untersuchen.

    Verwandtschaftliche Beziehungen bestanden zwischen den einzelnen Inhabern, jedoch verfolgten die Reedereien unterschiedliche Betriebskonzepte.

    Herzliche Grüße

    ubra

  6. #26
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    2.993

    Standard

    Moin, moin;
    für den Ludwig Burmester (II) stammt dieser Datensatz aus dem GL-Register von 1979.
    MfG
    Helmut


    Ludwig Burmester (II)
    gemeldet in: Berlin
    Eigner: Christoph Burmester KG., Lauenburg
    Nationalität:

    Länge: 66,97 m
    Breite: 8,23 m
    Tiefgang: 2,52 m
    Tonnage: 911 t

    Maschinenleistung: 500 PS
    Maschine: Klöckner-Humboldt-Deutz RV6M545

    Baujahr: 1960
    erbaut in:
    Bauwerft: J.G. Hitzler Schiffswerft und Maschinenfabrik, Lauenburg
    Bau-Nr.: 648
    Geändert von Power-Ship (06.01.2015 um 08:47 Uhr) Grund: auf Forenstandard umgestellt

  7. #27
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    2.993

    Standard

    Moin, moin;
    das in #6 und #24 angesprochene Tankschiff Charlotte Burmester ist im GL-Register von 1979
    mit diesen Angaben gelistet:


    Charlotte Burmester
    gemeldet in: Lauenburg
    Eigner: Matthias Burmester, Lauenburg
    Nationalität:

    Länge: 66,96 m
    Breite: 8,20 m
    Tiefgang: 2,51 m
    Tonnage: 887 t

    Maschinenleistung: 500 PS
    Maschine: Klöckner-Humboldt-Deutz RV6M545

    Baujahr:1960
    erbaut in:
    Bauwerft: Deutsche Industrie-Werke AG, Berlin
    Bau-Nr.: 300018

    MfG
    Helmut
    Geändert von Power-Ship (06.01.2015 um 08:46 Uhr) Grund: auf Forenstandard umgestellt

  8. #28
    Avatar von Iceman
    Registriert seit
    10.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.301

    Deutschland Eckhard Burmester - TMS - 5107180

    Hallo,

    im MAI 1994 entstanden diese eingescanten Foto's.
    Das TMS lag in Berlin-Charlottenburg in der Spree zu Berg zw. Siemenssteg und Röntgenbrücke zu Berg.
    Die Löschstelle war damals am Goslarer Ufer im Charlottenburger Verbindungskanal , sozusagen "um die Ecke".
    Einen "eigenen Ordner" habe ich zu diesem TMS leider NICHT im Forum/Schiffsdatenbank gefunden.

    Gruß
    Iceman.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10001.jpg 
Hits:	113 
Größe:	129,3 KB 
ID:	520862   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10002.jpg 
Hits:	102 
Größe:	113,1 KB 
ID:	520863   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10003.jpg 
Hits:	89 
Größe:	123,9 KB 
ID:	520864   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10004.jpg 
Hits:	93 
Größe:	102,0 KB 
ID:	520865  

  9. #29

    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Neu Göhren
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo aus Mc Pom

    Habe mich Heute erst hier registriert, da ich beim schwelgen aus alten Zeiten auf ein Foto hier aufmerksam wurde, das Du wohl 2007 hier rein gestellt hast.
    Um das Rätsel zu lösen, falls inzwischen nicht schon geschehen. Das abgebildete TMS Charlotte Burmester, gehörte seinerzeit den Gebrüdern Burmestern (Hugo & Matthias) aus Lauenburg.
    Habe bei der Reederei im August 1973 meine Ausbildung zum Binnenschiffer gemacht. Auf der Charlotte Burmester fuhr ich selbst, als Schiffjunge im 2. Lehrjahr 1974.
    Angefangen hatte ich auf dem TMS Westfalen (wurde später umbenannt, wie alle Tankschiffe der Reederei in Lauenburg 1 -2-3-4. Es blieben lediglich die Originalschiffsnamen der Charlotte Burmester und der Charlottenburg, die seinerzeit, das kleinste Schiff der Reederei war.
    Ende 1976 nach Abschluß meiner Ausbildung und als frisch gebackener Matrose, verließ ich die Reederei und fing bei der Belgischen Firma De Proost (Rjin and Kanalvaart) Antwerpen an.
    In den Jahren von 1978 bis 1982 verkauften die Gebrüder Burmester ein Schiff nach dem anderen. Im Rahmen der damaligen Abwrackprämien wurden die meisten Schiffe der Gebr. Burmester abgewrackt. Das einzige Schiff das Heute, unter anderem Namen noch in Fahrt ist, ist die Charlottenburg. Übrings der Original Motor, der Charlotte Burmester, ein Deutz RV 6M 545 blieb erhalten. Er steht Heute im Schiffahrtsmuseum in Lauenburg.
    Bin selbst seit 18 Monaten Frührentner, doch blieb ich dem Element Wasser insofern treu, das ich mir dieses Jahr, in Holland, eine Beenakker Vlet kaufte, ein ehemaliges Arbeitsboot, (Festmacherboot in Amsterdam) gebaut aus Stahl, Anfang der 70er, von 7,20m Länge. Zur Zeit renoviere ich sie selbst und hoffe damit fertig zu sein, Ende diesen Jahres. Plane dann, solange die Gesundheit mitmacht, in den Sommermonaten, über Flüße und Kanäle zu tuckern.
    Falls es mehr Fragen, ungelöste Rätsel geben sollte, bin ich gern bereit zu helfen.
    Ich hatte damals, in meiner Ausbildungszeit viele Fotos, leider gingen diese jedoch im Laufe der Jahre verloren.

    Mit freundlichen grüßen aus Mc Pom .... Peter
    Geändert von Gerhard (25.04.2015 um 22:30 Uhr) Grund: Freigeschaltet

  10. #30

    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    58452 Witten/Ruhr Ruhr-km 141,5
    Beiträge
    260

    Standard

    Moin Beenakker / Peter,
    ich schreibe schon länger an der Geschichte von Gebrüder Burmester und bin bis in das Jubiläumsjahr 1961 gekommen. Von da bis zur Schließung der Firma in 1995 weiss ich so gut wie nichts. Vielleicht kannst Du mir da ein wenig helfen? Deine Ausführungen von oben werte ich schon mal aus. Würde mich freuen zu hören.
    Herzlichen Griß von der Ruhr nach MeckPon - Klaus-Peter von www.marcollect.de

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •