Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Pascal - DS / Baujahr 1907

  1. #1

    Österreich Pascal - DS / Baujahr 1907

    Der Dampfer PASCAL befindet sich zur Zeit auf der Helling der Schiffswerft Linz (ÖSWAG) zur Restaurierung.
    Er gehört jetzt dem Verein Historischer Schiffe in Korneuburg.
    Früher gehörte er der Societe Francaise de Navigation Danubienne Paris (SFND)

    Schiffsdaten

    Name: Pascal
    Ex-Namen: Leine, West-Havelland,
    Berta-Anna
    gemeldet in: Korneuburg
    Nationalität:
    Europanummer:
    Eigner: Kpt.: F. Scheriau


    Länge: 21,80 m
    Breite: 4,40 m
    Tiefgang: 1,40 m
    Tonnage: 78,28 t

    Maschinenleistung: 170 PS bei 170 U/min
    Maschinen-Hersteller: Bertsch Einflammrohr-Dreizugskessel

    Baujahr: 1907
    erbaut in:
    Bauwerft: Gebr. Wiemann, Brandenburg
    Bau-Nr.: 67

    mfG

    -otto-
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29.06.10 Werft Linz.JPG 
Hits:	410 
Größe:	124,0 KB 
ID:	134219   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2336.JPG 
Hits:	335 
Größe:	106,6 KB 
ID:	134220   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2351.jpg 
Hits:	447 
Größe:	126,5 KB 
ID:	134221   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Werft Linz 29.06.10.JPG 
Hits:	453 
Größe:	145,2 KB 
ID:	134222   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PASCAL Linz-Winterhafen.jpg 
Hits:	429 
Größe:	112,1 KB 
ID:	134223  

  2. #2

    Österreich PASCAL - Dampfschleppboot -

    Verlauf:

    1916 an die DDSG und Einsatz auf der Donau unter dem Namen "Leine",

    bis 1918 im Dienst der k. u. k. Kriegsmarine auf der Donau und im Schwarzen Meer im Einsatz

    1918 im Rahmen der Reparationszahlungen an Frankreich, in "Pascal" umbenannt.

    1920 Übergabe an die "Société Francais de Navigation Danubienne" (SFND) Einsatz auf der Donau unter französischer Flagge

    II. Weltkrieg: von den Alliierten geplanter Einsatz zur Blockade der Durchfahrt am "Eisernen Tor", vorher von der Deutschen Wehrmacht zurückerobert.

    1943 Übernahme durch die DDSG und Einsatz auf der Donau,

    1945 an Frankreich (SFND) zurückgefallen,

    1967 an die rumänische Nov Rom verkauft, Einsatz auf der Donau,

    1992 stillgelegt
    Geändert von Power-Ship (07.08.2013 um 19:36 Uhr)

  3. #3

    Standard

    PASCAL ist seit Jahren in Restaurierung, auch wenn man das äußerlich nicht merkte. Es ging zunächst um den Ersatz des originalen Kessels, der sich als irreparabel herausgestellt hatte. Dazu wurde ein Industriekessel, der vom Durchmesser her paßte, auf das Schiffsmaß gekürzt - mit allen notwendigen TÜV-Abnahmen, eine mehr als herausfordernde Aufgabe (und nach Angaben des Kesselinspektors in Europa einmalig, normalerweise werden Dampfanlagen ja immer vergrößert). Nun sind Kessel und Maschine in der Endfertigung, es war der nächste Schritt die Kontrolle der Schale und tragenden Elemente, des Propellers und der Rudereinrichtung. Daher der Aufenthalt in Linz.
    Beim traditionellen Korneuburger Hafenfest, 11. und 12. 9., soll PASCAL seine ersten Dampfversuche machen.

  4. #4

    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Wien, Floridsdorf
    Beiträge
    387

    Standard

    Hier ein Foto des neuen Kessels nach dem Einheben im Jahr 2006

    Grüße aus Wien
    swk
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN1243-verkl.jpg 
Hits:	299 
Größe:	86,4 KB 
ID:	134583  

  5. #5

    Frankreich

    Danke FLO für die Aufklärung, ich meine dafür ist das FORUM ja auch gedacht in manchen Dingen "Licht ins Dunkel" zu bringen. Gratuliere natürlich Kpt. Scheriau zu diesem Prachtstück.
    Anbei weitere Detailaufnahmen der Sanierungsmaßnahmen von heute.

    Propeller Antriebswelle Heckbereich und Neue Blechteile im Bugbereich

    mfG

    -otto-
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2457.JPG 
Hits:	274 
Größe:	142,1 KB 
ID:	134620   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2459.jpg 
Hits:	271 
Größe:	95,0 KB 
ID:	134621   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2460.jpg 
Hits:	270 
Größe:	115,2 KB 
ID:	134622   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2461.JPG 
Hits:	279 
Größe:	174,6 KB 
ID:	134623   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCF2463.jpg 
Hits:	322 
Größe:	84,6 KB 
ID:	134624  

  6. #6
    Unregistriert
    Gast

    Standard PASCAL ZDS

    Hallo,
    zuerst einmal, es ist einfach super, dass so ein Schiff überhaupt noch existiert und dann noch reaktiviert wird. Die Zeit und die Kosten dafür sind sicher riesengroß.
    Zur Vorgeschichte dieses Schiffes möchte ich noch Etwas beisteuern.
    Als WESTHAVELLAND wurde das Schiff für Gustav Gladow, Plaue, 1907 bei Wiemann, Brandenburg, mit der Baunummer 67 gebaut. Später wurde es auf BERTHA ANNA umgetauft. 1916 wurde es von der ZEG (Zental Enkaufs Gesellschaft, Berlin) für den Einsatz in Rumänien gekauft (neben 24 weiteren Dampfschleppern, zur Versorgung des Deutschen Reichs). Über den Ludwig Donau Main Kanal kam es nach Regensburg, wurde bei Ruthof für die Donau angepasst und erhielt bei der ZEG dann den Namen LEINE. Im Oktober 1918 fiel es als Kriegsbeute bei Corabia an Frankreich. Dort wurde es PASCAL genannt (SND, später SFND). Ab 1943 kam es wieder an das Deutsche Reich und wurde von der DDSG bereedert. 1945 kehrte es wieder an Frankreich zurück. Der Rest ist bekannt.

    Das Ganze kann man nachlesen in Band 6 der DONAU SCHIFFAHRT, die komplette Geschichte der ZEG im Jahrbuch der Schiffbautechnischen Gesellschaft, 18/1917.
    Viele Grüße von der Donau
    Geändert von Gerhard (13.07.2010 um 11:22 Uhr) Grund: Freigeschaltet

  7. #7

    Standard

    Danke Otto für die feinen Fotos - so können wir in Wien auch am Geschehen in Linz teilhaben...:-)
    Es wird alles noch sehr knapp bis zum Nostalgie-Schiffstreffen, wenn wir mit ARTHUR KASPAR den alten Dampfer wieder längsseits nehmen! (In Rumänien ist doch mehr improvisiert worden als gedacht, um es nett auszudrücken).
    Mittwoch, 21.7. und Donnerstag, 22.7. sind für einen Großeinsatz geplant: der Rumpf muß gestrichen werden. Wenn also jemand der geneigten Leser Zeit und Lust hätte, in Linz vorbeizukommen und ein wenig den Pinsel/die Rolle zu schwingen, bitte einfach melden!

  8. #8

    Standard Eigner Pascal

    Der FHS (Verein Freunde Historischer Schiffe)ist nicht Eigner von Pascal, wie Flo auch richtig schreibt.
    Die Eigner sind Franz Scheriau und Dampfhans" Johann Doman, der auch hauptsaechlich die Restaurationsarbeiten durchfuehrt (unzaehlige Arbeitsstunden und Euros)
    lg
    hubert

  9. #9

    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Wien, Floridsdorf
    Beiträge
    387

    Standard

    Zitat Zitat von hg1929 Beitrag anzeigen
    ... und Dampfhans" Johann Doman, der auch hauptsaechlich die Restaurationsarbeiten durchfuehrt
    Von ihm stammt auch der jetzt eingebaute Dampfkessel. Er wohnt bei solchen Aktionen in seinem Campingbus mit mistelbacher Kennzeichen möglichst nahe bei seinem jeweiligen Restaurierungsobjekt.

    Grüße aus Wien
    swk
    Geändert von Poettekucker001 (17.08.2010 um 22:48 Uhr) Grund: Zitat Gekürzt

  10. #10

    Frankreich PASCAL ZDS

    PASCAL nach Werftaufenthalt mit restauriertem Unterboden im Linzer Winterhafen 16.Aug.2010

    mfG

    -otto-
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Pascal 16.08.10.jpg 
Hits:	375 
Größe:	104,6 KB 
ID:	146820   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Pascal Winterhafen Linz 16.08.10.jpg 
Hits:	329 
Größe:	85,5 KB 
ID:	146821  

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •