Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Tankschiff prallt auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen gegen Brücke

  1. #1

    Deutschland Tankschiff prallt auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen gegen Brücke

    Oberhausen. Auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen ist am Dienstagnachmittag ein Tankschiff gegen die Brücke der Konrad-Adenauer-Allee geprallt.

    Tankschiff prallt auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen gegen Brücke

  2. #2
    Im ewigen Hafen
    Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    252

    Standard

    Moin moin,
    die starken Wasserstandsschwankungen kennt leider nicht jeder. Durch die Schleusen sind das schon einmal 40 cm und wenn dann noch
    ein Schiff entgegen kommt können noch einmal 30 cm dabei kommen. Nun hatte die Besatzung noch Glück gehabt und es passierte am Tag
    so das keiner Verletzt wurde. Seit über zwei Jahren sollen die drei niedrigsten Brücken im Rhein Herne Kanal von unten "Beleuchtet" werden.
    Das muß wohl so schwierig sein das es bis heute noch nicht geschehen ist. Der neue Amtsleiter Herr Poppen ist von mir persönlich darauf
    angesprochen worden. Aber es "Passiert" nichts.
    Die Dunkelheit kommt bestimmt und wenn es dann wieder Tote gibt kann auch die Behörde / Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg Meiderich
    sich nicht unwissend stellen.
    Ich bin Stinkesauer über dieses "Nichtstun". Heute Glück gehabt aber "Morgen"?
    Radarman

  3. #3
    Avatar von seebear
    Registriert seit
    13.02.2011
    Ort
    Über St Goarshausen
    Beiträge
    186

    Standard

    Hallo Rolf
    Immer wieder den Leuten auf die Finger Klopfen...aber mit dem Vorschlaghammer.
    Vieleicht wacht dann einer auf.
    Gruß Werner

  4. #4

    Niederlande SOMTRANS IX TEGEN BRUG GEVAREN

    Vanmiddag is de Somtrans IX tegen de Konrad-Adenauer-Allee brug gevaren,de schade is groot.

    SOMTRANS IX TEGEN BRUG GEVAREN
    Geändert von Heidi Franz (24.08.2011 um 13:06 Uhr) Grund: Link repariert

  5. #5
    Im ewigen Hafen
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    311

    Standard

    Moin moin,
    habe heute morgen versucht den verantwortlichen Herrn Heinz bei der WSD West in Münster und den Leiter vom WSA Duisburg Meiderich
    zu erreichen. Schliesslich ist die Beleuchtung der Brücken im Protokoll aufgenommen worden! Diesmal Glück gehabt, kein Personenschaden,
    aber "Morgen"??? Die optische Täuschung bei dieser Brücke ist unheimlich.
    Mal sehen wann man jemand erreichen kann...
    Diese Personen haben doch auch eine Fürsorgepflicht.
    Viele Grüße
    Radarpilot

  6. #6
    Administrator Avatar von Stadt_Aschaffenburg
    Registriert seit
    05.07.2008
    Ort
    Wächtersbach
    Beiträge
    6.838

    Standard

    Hallo Rolf,

    wir können aber auch nicht unbedingt davon ausgehen, daß die Versäumnisse bei der WSD West liegen. Kläre doch mal bitte den Sachverhalt, bzw. die Hinderungsgründe, damit man sich ein klares Bild machen kann.

    LG
    Micha
    MeinlieberHerrgehneikommrausbleibdrin © Opa Karl 1920-2008

  7. #7
    Avatar von rrindke
    Registriert seit
    29.08.2009
    Ort
    59399 Olfen
    Beiträge
    871

    Standard

    Hallo, das denke ich auch. Die Brücken können noch so hoch sein, aber die Schiffe werden auch immer höher. Da ist schon der Schiffsführer gefragt. Der muß unter der Brücke durchfahren, und nicht sein Tesco. Wir sind Jahrelang im Mittellandkanal, oder im Hammkanal, unter niedrigste Brücken durchgefahren, aber ich habe in meinen 40 Jahren Berufsschiffahrt, noch kein Steuerhaus, auch nur beschädigt, geschweige denn abgefahren. Und Überstau gab es in Hannover, bei Westwind genug.
    Also, nicht immer ist die Brücke, oder die WSD es in Schuld, wenn das Schiff zu hoch ist.
    mfG Ralf

  8. #8
    Avatar von Jürgen F.
    Registriert seit
    07.12.2008
    Ort
    Riesenbeck DEKkm 105.2
    Beiträge
    9.804

    Standard

    Wobei es bestimmt einige Schiffsführer gibt, die ihren Fixpunkt gar nicht so genau kennen. Ich erinnere mich, daß wir damals bei einigen Schiffen vorsichtshalber nachgemessen haben. Wie Ralf schon schreibt; Im MLK - Hannover Strecke gabs öfter mal nen Überstau. Aber passiert ist uns Gottseidank nichts. Auch an gut beleuchteten Brücken gibt es Anfahrungen genug. Und gegen technisches sowie menschliches Versagen ist niemand jemals sicher. Auf jeden Fall schon mal prima, daß diesmal keiner ernstlich verletzt wurde.

    Weiterhin gute Fahrt und schön aufpassen.

    Gruß Jürgen
    Wer nicht ans Ruder darf, der wird auch das Fahren nicht lernen


    http://juergens-schiffsbilder.jimdo.com/

  9. #9
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.883

    Standard

    Hallo Ralf,

    ich kann Dir zustimmen, ich habe auch noch nie eine Brücke im Kanal angefahren oder beschädigt. Ich meine hier nicht mit dem Lastfloß Wintrans 50.
    Und der Stau in Hannover (Vahrenwalderbrücke oder Buchholz) war schon manchmal sehr hoch.

    Hallo Jürgen,
    wir haben auch manchmal nachgemessen, und wenn die Brückendurchfahrt zu knapp war, wurde etwas mehr abgebaut, oder Lukenstapel versetzt, oder das leere Schiff zugedeckt, oder mehr Ballast gepumpt.

    Gruß Manfred

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    Standard Schiffer

    Ihr seit natürlich die Besten Schiffer, euch kann das nicht passieren!

    Hochmut kommt vor dem Fall!!!
    Geändert von Stadt_Aschaffenburg (24.08.2011 um 15:53 Uhr) Grund: freigeschaltet

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •