Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hundetoilette

  1. #1

    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13

    Standard Hundetoilette

    Der gelsenkirchener Schleusenwart war so nett uns mit unserem Sportboot in die Südkammer einfahren zu lassen, weil der Niederländer in der Nordkammer zu lang war. Es war richtig toll zu zusehen, wie die Bordfrau des Niederländers mit den beiden Hunden auf der Schleuseninsel herum tollte. Die beiden Hunde hatten aber allen Anschein nach keine Lust aufs Schiff zurück zu gehen. Als der Frachter so langsam hinter der Oberkante der Schleuse verschwand, kam der Schiffer, schnappte sich einen Hund und sprang mit dem Hund unterm Arm wieder zurück an Bord. Die Bordfrau hatte nicht mehr die Möglichkeit an Bord zu gehen und musste, mit dem mittlerweile eingefangenen Hund, über das Schleusentor im Unterwasser samt Hund aufgenommen werden. Hatte selbst die Befürchtung bis nach Oberhausen hinter dem Frachter her tuckern zu müssen, weil seine Schleusung vor meiner begann. Da er aber im Unterwasser Frau und Hund aufnehmen musste, konnte ich, obwohl meine Schleusung später beendet war, noch an ihm vorbei fahren und brauchte in Oberhausen auch nicht auf ihn zu warten.

  2. #2

    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Ca 30 km vom ESK km 38,5 entfernt
    Beiträge
    529

    Standard

    Mal ein Tip am Rande, lieber Sportbootfahrer: Selbst wenn der niederländerländische Frachter vor Dir gewesen wäre, hätte der Schiffsführer Dich sicherlich auch vorbeigelassen - eine höfliche Frage über Kanal 10 wirkt manchmal Wunder...

    Viele Grüße von Bord unseres Frachters

    Elke, Jörg und 3 große Hunde

  3. #3

    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Schifferfrau, da muß ich Dir uneingeschränktes Recht geben. Mir ist es auch schon öfters passiert, daß man mir ohne nachzufragen zuwinkte überholen zu können. Bis auf die ca. 18 Km zwischen Gelsenkirchen und Oberhausen ist es für ein Sportboot eh uninteressant auf dem RHK zu überholen, da es meistens an der nächsten Schleuse auf die Berufsschifffahrt warten muß und ich habe mit meinem Segler, der eh nur max. knapp 14 km/h macht, kein Problem damit. Bei dem Frachter in Gelsenkirchen hatte ich schon zu kämpfen, einmal wegen der Länge und obwohl er noch keine volle Fahrt machte, ziemlich schnell war. Viele Grüße von der Comet 11 Plus Udo
    Geändert von Heidi Franz (29.10.2011 um 13:01 Uhr) Grund: Zitat entfernt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •