Seite 13 von 23 ErsteErste ... 345678910111213141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 225

Thema: Unbekannte Schiffe

  1. #121
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.112

    Standard

    ...ein unbekannter Frachter auf dem Rhein, frühe 60er Jahre. Könnte das ein HANSA von Oberwinter sein?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Hansa.jpg 
Hits:	181 
Größe:	244,2 KB 
ID:	835619  

  2. #122
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.734

    Standard

    Hallo Ronald,
    ein Oberwinterbau würde ich auch zu stimmen, aber ein HANSA Oberwinter nicht.
    Gruß Manfred

  3. #123
    Avatar von HansaV
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    391

    Standard

    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    ...ein unbekannter Frachter auf dem Rhein, frühe 60er Jahre. Könnte das ein HANSA von Oberwinter sein?
    Moin,

    in den frühen 60er Jahren hätte ein Hansa sicher noch die Signalfarben Hansagrün/Weiß am Schanzkleid und die Hansaflagge auf dem Schornstein gehabt.
    Meines Wissens wurden in Oberwinter ausschließlich TMS für HANSA Tankschiffahrt Oberwinter W. Deichmann & Co. Oberwinter gebaut.

    Für
    HANSA Tankschiffahrt Oberwinter W. Deichmann & Co. Oberwinter waren zwar zwei GMS (ANNA und OTTO) registriert, waren aber wohl Bauten von der Weserwerft in Minden.
    Geändert von HansaV (22.08.2020 um 16:36 Uhr)
    Gruesse aus dem Rheinland
    Paul-Robert

  4. #124
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.112

    Standard

    ...soweit ich mich erinnere baute die Schiffswerft Oberwinter nicht nur die HANSA Tanker sondern auch ein paar Frachter - das hat auch mich in der Vergangenheit sehr irritiert, weil es z.B. im selben Jahr einen HANSA 9 für die Hansa Tankschiffahrt Deichmann und einen HANSA 9 (IX) für Hansa Hannover (F. Böttge) gab.

  5. #125
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.112

    Standard

    @HansaV (Nomen est omen?!); ich hätte da noch einen Fall, auf den sich damals leider niemand gemeldet hat, aber vielleicht kannst ja Du etwas zu diesem Hansa sagen?! Gruß - Ronald;-)

  6. #126
    Avatar von HansaV
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    391

    Standard

    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    ...soweit ich mich erinnere baute die Schiffswerft Oberwinter nicht nur die HANSA Tanker sondern auch ein paar Frachter - das hat auch mich in der Vergangenheit sehr irritiert, weil es z.B. im selben Jahr einen HANSA 9 für die Hansa Tankschiffahrt Deichmann und einen HANSA 9 (IX) für Hansa Hannover (F. Böttge) gab.
    Moin,

    Du hast Recht, der HANSA IX ist ein Frachter aus Oberwinter (Bj. 1957) und Hansa X (Bj. 1959) ebenso.

    Frachter waren normalerweise, sofern sie HANSA hießen mit römischen Nummern versehen,
    Tanker waren, sofern sie HANSA hießen mit lateinischen Nummern versehen.

    Hansa 9 war demnach ein Tanker (Bj. 1957)
    Hansa IX war ein Frachter (Bj. 1957)

    Zur Historie der HANSA-Reedereien habe ich vor einiger Zeit ---> HIER <--- mal das zusammengetragen, was mir dazu einfiel.
    Schau doch mal dort rein, es gibt dort auch Links zu den Informationen in www.debinnenvaart.nl.
    Gruesse aus dem Rheinland
    Paul-Robert

  7. #127
    Avatar von HansaV
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    391

    Standard

    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    @HansaV (Nomen est omen?!); ich hätte da noch einen Fall, auf den sich damals leider niemand gemeldet hat, aber vielleicht kannst ja Du etwas zu diesem Hansa sagen?! Gruß - Ronald;-)
    Moin,

    zum HANSA VIII habe ich auch keine Informationen gefunden, aber im IVR von 1963 ist der GMS gelistet.
    Aus den IVR-Unterlagen kann evtl. Rhein-Mosel etwas beitragen, hat er ja für HANSA IX auch geschafft.

    Und ja, nomen est omen!
    Geändert von HansaV (22.08.2020 um 16:35 Uhr)
    Gruesse aus dem Rheinland
    Paul-Robert

  8. #128
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.112

    Standard

    HANSA I und HANSA II waren auf jeden Fall Erlenbacher Bauten, beide Bj. 1935 - ich habe sie hier in meiner Erlenbacher Liste gefunden. Erstaunlich dass die so viele Frachter hatten von denen ich noch nie etwas gehört oder gesehen habe...

  9. #129
    Avatar von HansaV
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    391

    Standard

    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    HANSA I und HANSA II waren auf jeden Fall Erlenbacher Bauten, beide Bj. 1935 - ich habe sie hier in meiner Erlenbacher Liste gefunden. Erstaunlich dass die so viele Frachter hatten von denen ich noch nie etwas gehört oder gesehen habe...
    Moin,

    es ist aber schon klar, dass es sich um zwei verschiedene Reedereien handelt.

    Die Oberwinterer wurden von Franz Böttges Schwiegersohn Williy Deichmann geführt, während die Hannoveraner nach Franz Böttges Tod 1951 wohl von der Erbengemeinschaft geführt wurden.
    Die Entflechtungsaktivitäten wurden wohl in den Jahren 1955/1956 vollzogen.

    Die ersten 5 Tanker wurden für die Oberwinterer Hansa 1956 gebaut, die Hannoveraner führten keine Tanker in der Flotte.
    Gruesse aus dem Rheinland
    Paul-Robert

  10. #130
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.112

    Standard

    ...ein bisschen blicke ich inzwischen durch bei den beiden Hansa Reedereien...:-)

    Ganz nebenbei angemerkt: Im Forum taucht auch immer wieder der Name HANSA auf, wenn es um eine dritte Reederei geht. Dabei gibt es aber keinen Zusammenhang mit den Hansa Reerderei/Spedition aus Hannover und Oberwinter. Das scheint eine Tochtergesellschaft von GEFO gewesen zu sein.

    Den Schiffen ist gemeinsam dass sie alle etwa 30 Jahre alt waren, mindestens einen, oft sogar mehrer Vorbesitzer hatten und nur relativ kurz (im Schnitt so 2 Jahre?!) Ende der 80er/Anfang der 90er fuhren. Über 20 Schiffe habe ich hier im Forum gefunden, aber ich bin mir sicher es gab noch mehr - denn die Löcher in den Nummerierungen sind größer als die in einem Schweizer Käse.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •