Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Ludwig Müller Schiffahrt

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Heidi Franz
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    3.354

    Deutschland Ludwig Müller Schiffahrt

    Hallo zusammen,

    eine weitere Flagge aus meiner Sammelkiste. Leider kann ich sie nicht zuordnen.

    Gruß
    Heidi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2304.JPG 
Hits:	59 
Größe:	97,3 KB 
ID:	339350  
    Ich bin süß und nett, doch der Schein trügt!
    Ich hab' die Scheiße jahrelang vorm Spiegel geübt.

    Manche Menschen sind mit einer solch herrlichen, ignoranten Dummheit gesegnet,
    daß sie ihre eigene Lächerlichkeit gar nicht bemerken

  2. #2

    Standard

    Hallo Heidi,

    das war mal eine Tankreederei aus Hamburg, die so etwa Anfang/Mitte der 80-er aufgelöst wurde. Ich komm' aber gerade nicht auf den Namen.
    Schiffe von denen waren z.B. der heutige TMS "Marlene", oder TMS "Alpsray" (der die Brandhavarie im Lingener Hafen in 2011 hatte) unter seinem
    alten Namen. Die Schiffe hatten alle Mädchennamen (Maria, Margot, Marion etc.) und fuhren sowohl im Hamburg- Berlin- Verkehr wie auch auf dem Rhein.
    In Schifferkreisen sprachen wir immer von der "M"- Flotte.
    Gruß Achim

  3. #3

    Standard

    Hallo Heidi,

    mir geistert da ein Name durch den Kopf. Ich glaube, die Reederei hieß Menzer und hatte auch mit der gleichnamigen Werft in Lauenburg zu tun.

    Gruß Achim

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.925

    Standard

    Nein, das ist:

    Ludwig Müller Schiffahrt, Hamburg.

    Die Ernst Menzer-Werft in Geesthacht hatte nach dem Büchlein Flaggen der Binnenschiffahrt von 1973 das Aussehen wie im Anhang.

    LG Gernot
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ernst Menzer-Werft.jpg 
Hits:	78 
Größe:	35,0 KB 
ID:	344421  

  5. #5

    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    79539 Lörrach
    Beiträge
    221

    Standard M-Tanker

    Hallo

    ja, und die Reederei mit den "M-Tankern" war Leth & Co., Hamburg


    Gruss vom Oberrhein

  6. #6

    Standard

    #5

    ...und der Kreis schließt sich. Ludwig Müller Schiffahrt und Leth & Co. war damals ein Zusammenschluß. Daher blieben die Tanker mit dem Signal und der alten Flagge bis zum Verkauf
    so in Fahrt. Später wurde das "M" gegen ein "L" (s. auch www.flagpole.de) ausgetauscht und die Schiffe veräußert.
    Gebaut waren sie damals überwiegend sowohl von Hitzler wie auch von Menzer in Lauenburg worden.

    Gruß Achim
    Geändert von Heidi Franz (04.09.2012 um 15:01 Uhr) Grund: Link eingefügt

  7. #7
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.737

    Standard

    Moin Achim,

    du meinst wohl

    Hitzler in Lauenburg und
    Menzer in Ge3sthacht.

    Gruß Manfred

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von Heidi Franz
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    3.354

    Standard

    Hallo zusammen,

    wieder ein Rätsel gelöst. Danke Achim für die Klärung.

    Gruß
    Heidi
    Ich bin süß und nett, doch der Schein trügt!
    Ich hab' die Scheiße jahrelang vorm Spiegel geübt.

    Manche Menschen sind mit einer solch herrlichen, ignoranten Dummheit gesegnet,
    daß sie ihre eigene Lächerlichkeit gar nicht bemerken

  9. #9

    Standard

    Hallo Heidi,

    ich war's ja nicht allein, hatte aber vielleicht die richtigen Ansatzpunkte damit sich etwas zusammentragen läßt.

    Manfred, Du hast ganz recht. Danke für die Korrektur.


    Gruß Achim

  10. #10
    Im ewigen Hafen
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    58452 Witten/Ruhr Ruhr-km 141,5
    Beiträge
    256

    Standard

    Hallo alle...

    Ich stoße gerade auf dieses Thema.
    Ludwig Müller war gleichzeitig Eigner der Reederei Leth & Co, was auch durch die Flagge dokumentiert ist.
    Ein L statt des M's im Kreis..... Die waren vielseitig, hatten auch Seeschiffe laufen.

    Nachdem Müller sich aus Altersgründen sich aus dem Geschäft zurück zog, verkaufte er an Carl F. Peters in Bargteheide.
    Die Inhaber ist die Familie Eberhardt und entsprechend hat die Flagge heute in E statt des L bzw. M in der Flagge.

    Allerdings gibt Eberhardt bekannt, daß er nie Tischflaggen hat machen lassen, aber Fahrflaggen gibt es mit dem Logo.

    Man könnte ja eine L-Flagge in eine E-Flagge umbasteln, aber die ist zu selten und zu schade dafür.....

    Das nur zur Erweiterung der Geschichte...

    Gruß - Klaus-Peter

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •