Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Frauenlob VIII - DS / Baujahr 1909

  1. #1
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.324

    Deutschland Frauenlob VIII - DS / Baujahr 1909

    Moin, moin;
    das DSB Frauenlob VIII bei der Arbeit.

    Daten aus dem Register 1953.
    Vorlauf und Nachlauf unbekannt.

    Schiffsdaten

    Name: Frauenlob VIII
    registriert in: Duisburg
    Nationalität:
    Reg.-Nr.: BSR 3/222, Ruhrort, 1946
    Eigner: Heinrich Gertges G.m.b.H., Duisburg

    Länge: 25,05 m
    Breite: 5,26 m
    Tiefgang: 1,90 m

    Heizfläche: 112,2 m²(ab 1919)
    Maschinenleistung: 300 Psi, ab 1954: 600 PS
    Maschinenhersteller: MWM (ab 1954)

    Baujahr: 1909
    erbaut in:
    Bauwerft: Fischer, Mannheim

    MfG
    Helmut
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Frauenlob VIII -w1.jpg 
Hits:	212 
Größe:	115,4 KB 
ID:	404528   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Frauenlob VIII -w.jpg 
Hits:	261 
Größe:	147,6 KB 
ID:	404527  
    Geändert von Power-Ship (11.07.2013 um 18:23 Uhr) Grund: auf Forumsstandard umgestellt

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    55283 Nierstein
    Beiträge
    309

    Standard

    Moin Cuxi,
    Das Schleppboot wurde 1954 motorisiert: 600 PS MWM,

    mfg Hans

  3. #3
    Im ewigen Hafen
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    239

    Standard Untergang

    Moin moin, "Frauenlob VIII" war ca. 1974 über eine neue Kribbe an der Schnellenburg gefahren. Fuhr damals immer mit den "Teerfahrt" Schleppkähnen von Duisburg Meiderich leer nach Mannheim. Nach der Hebung kam das Schleppboot in den Schiffshimmel. Viele Grüße Radarpilot / Rolf

  4. #4
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.324

    Standard

    Moin, moin;
    Danke Euch für die Antworten.
    Man soll ja immer schön bescheiden bleiben, aber wenn jetzt noch jemand etwas über die Vorgeschichte wüßte.......?
    MfG
    Helmut

  5. #5
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.324

    Standard

    Moin, moin;
    die ex-Namen sollen sein:
    Rheinbag VI, Rheinische Baggerei m.b.H., Duisburg
    Rheinstrom V
    MfG
    Helmut

  6. #6
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.324

    Standard Frauenlob VIII

    Moin, moin;
    wenn die unstimmigen Grössenverhältnisse und der gespiegelte Namenszug nicht auffallend wären,
    würde die Fälschung nur an dem mit der Lupe zu suchenden Umriss des hineinkopierten Bildes zu sehen sein.
    Die originale Aufnahme der Frauenlob VIII ist in # zu sehen.
    Am Ufer die Glückauf der Reederei Luwen.

    MfG
    Helmut
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Frauenlob VIII .jpg 
Hits:	61 
Größe:	194,2 KB 
ID:	866201   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Frauenlob VIII -1.jpg 
Hits:	65 
Größe:	190,7 KB 
ID:	866202  

  7. #7
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    10.158

    Standard

    Zitat Zitat von Cuxi Beitrag anzeigen
    ...Fälschung...
    Fälschung? Ja klar, aber für mich war hier auch klar ein Künstler am Werk. Ich war lange in der Branche tätig und kenne auch noch die Photoretuschen mit Airbrush und Pinsel (kein Photoshop) und weiß das sehr zu würdigen. Ob es für den seitenverkehrten Schiffsnamen nicht auch noch eine bessere Lösung gegeben hätte? Ich denke schon und wüsste auch wie - aber vielleicht war das den 'Artisten' damals dann doch zu viel Arbeit:-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •