Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: Schleppschifffahrt auf dem RHK

  1. #11
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.365

    Deutschland Schleppschifffahrt in Gelsenkirchen

    Zwei Schleppzüge begegenen sich in Gelsenkirchen in Höhe der Einfahrt zum Stadthafen. Im Hintergrund ist die Schleuse IV (Gelsenkirchen) erkennbar.
    Es wird wie damals üblich mit abgebautem Ruderhaus gefahren. Die Aufnahmen sind im November 1953 entstanden.



    Mit freundlicher Unterstützung des Institut für Stadtgeschichte (ISG) Gelsenkirchen.
    Die Fotos stammen aus dem Nachlass von Herrn Hans Rotterdam.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	171_Negativ_Kartei_Nr_27_035_RheinHerne_Kanal_von_Brcke_Uferstrae_gege_1.jpg 
Hits:	262 
Größe:	54,9 KB 
ID:	522862   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	171_Negativ_Kartei_Nr_27_036_RheinHerne_Kanal_von_Brcke_Uferstrae_gege_1.jpg 
Hits:	244 
Größe:	51,9 KB 
ID:	522863  
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  2. #12
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.197

    Standard

    Hallo Norbert,

    nicht alle Kähne mussten ihr Steuerhaus abbauen, ich denke das der Rheinschleppkahn ein bisschen höher gabaut war.
    Vorne im Bild ein Weserkahn, auch Bockschiff genannt, warum?

    Gruß Willy

  3. #13
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.365

    Standard

    Hallo Willi,

    du meinst den unten rechts mit den Halbrunden Luken. Zum offen Fahren, das ist mit Sicherheit ein RHK Kahn die beiden Bergfahrer sind wesentlich kleiner, ich vermute mal DEK-Maß. Laut meiner Liste war das Standart Maß für einen "Weser Bock" 42,12 x 6,58 x 1,35m mit 250t Tragfähigkeit.

    Gruß Norbert
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  4. #14
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.794

    Standard

    Hallo Willy, Hallo Norbert,
    ihr meint bestimmt vorn rechts den leeren Weserkahn, genannt auch "Weserbock".
    Diese Weserkähne hatten geteilte halbrunden eiserne Metalluken.
    Diese Luken waren sauschwer, die Weserschiffe waren ca, 9.00 m breit und hatten schmalen Gangborde.

    Die Kajüte wurde als Mittelwohnung gebaut, so war das Gewicht besser im Schiff verteilt. Die Weser, ganz besonders die Oberweser war meistens sehr flach.
    Mein Kollege sagte immer; mit 1,00 m zu Berg nach Hann. Münden.

    Hier auf dem Weserkahn ganz gut zu erkennen; vorn an Deck, direkt hinter dem Steven, mittig ein Doppelpoller. Hier wurde der Schleppdraht gemeert.

    Gruß Manfred

  5. #15
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.197

    Standard Rhein-Herne-Kanal

    Hallo Manfred, Hallo Norbert,

    hier ein Weserkahn, in Brake am Pier, schon ziemlich modern, aber das typische halbrunde Lukendach.
    Vorne die typische Schlepprolle, die Kähne wurden auf der Mittel- und Oberweser sehr kurz gekoppelt.
    Achtern schon ein Steuerhaus, ganz füher hatten die ein langes Helmholz und kein Steuerhaus.
    Typisch auch die Wohnung in der Mitte, die Roef vorne, eigentlich war das nicht üblich.
    Ich suche noch nach einem Bild aus frühen Tagen.

    Gruß Willy
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1957   MS Berlin am Norpier mit Brücke 3 und Ardelt Krahn.jpg 
Hits:	256 
Größe:	96,8 KB 
ID:	522926  

  6. #16
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.365

    Standard

    Hallo zusammen,

    jetzt bin ich aber neugierig, ich hab hier die Festschrift zur Eröfnung des MLK von 1938. Dort ist unter den Schiffstypen einmal der Weser-Bock mit den Maßen wie in # 13 angegeben.
    Dabei steht aber auch der Weser-Kahn L 60,5 x 8,80 x 1,90m mit 650t. Welcher ist es, wahrscheinlich schwer zu erkennen ob 1,35 oder 1,90m Tiefgang.

    Gruß Norbert
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  7. #17
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.197

    Standard

    hier einige alte Bilder von der Oberweser.
    Zu den Abmessungen der Weerkähne: Länge 60,50 m - Breite 8,80 m - Tiefgang 1,90 m - Tragfähigkeit: 650 t.
    Es muss aber noch andere Maße gegeben haben, denn die Schleusen auf der Fulda, von Hann.-Münden bis Kassel hatten nur eine Nutzbare Länge von
    60,00 m Nutzbare Breite von 8,60 m.

    Gruß Willy
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bilder 006.JPG 
Hits:	228 
Größe:	138,2 KB 
ID:	522950   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bilder 007.JPG 
Hits:	281 
Größe:	98,5 KB 
ID:	522951   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rätsel 014.jpg 
Hits:	239 
Größe:	90,3 KB 
ID:	522937   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rätsel 016.jpg 
Hits:	246 
Größe:	85,0 KB 
ID:	522938   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rätsel 015.jpg 
Hits:	211 
Größe:	112,5 KB 
ID:	522939  
    Geändert von Willy (14.02.2015 um 19:57 Uhr)

  8. #18
    Im ewigen Hafen
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    165

    Standard

    Hallo !
    Außer Bild 2 waren die Bilder ja schon im Forum, darum sind die Örtlichkeiten und die Fahrzeuge schon bekannt.
    Wo die Schiffe, auf Bild 2, liegen weiß ich nicht. Zu den Schiffen könnte ich sagen Nr. 1 "Bremen 87"( wie man auch noch lesen kann)
    wurde 1906 in Capelle a/d.Ijssel NL gebaut Lä. 61,00 Br. 8,65 To.688. Wurde 1966 an Rhenus/Frankfurt, als Lagerschff abgegeben, bis zur
    Verschrottung, lag das Schiff, (wie noch einige Weserschiffe), in Stuttgart.- Nr. 2 müßte die "Hermine" sein, (ex. Bremen 46 ), und Nr.3 m.E. "Minden 49 ".

    Ich wünsche weiterhin ein Gut`Fahrt
    Ernst !

  9. #19
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.197

    Standard

    Moin Ernst,

    Bild 2 .. die Weserkähne liegen im Unterwasser der Schleuse Oldenburg, das Bild habe ich beschnitten.

    Gruß Willy

  10. #20
    Im ewigen Hafen
    Registriert seit
    24.01.2010
    Beiträge
    165

    Standard

    Hallo Willy !
    Ich hatte es mir gedacht, wo sollte es auch sonst sein, aber wegen der Spundwand war es mir nicht so ganz klar.
    Weiterhin Gut`Fahrt
    wünscht Ernst !

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •